ERGEBNISWETTEN

Ergebniswetten gehören in der Welt der Sportwetten zu den Klassikern – sie können auf eine lange Tradition verweisen. Seite jeher wird gerne auf das genaue Ergebnis eines sportlichen Ereignisses getippt. Obwohl es sich um einen riskanten Wett-Typ handelt, sind es vor allem die hohen Quoten und die damit verbundenen lukrativen Gewinne, die viele an Ergebniswetten schätzen. Sie dürfen in keinem vernünftigen Programm eines Wettbieters fehlen. Was es bei dieser Wettart zu beachten gibt und welche Strategien euch bei dieser doch riskanteren Variante zum Erfolg verhelfen können, möchten wir euch im Folgenden präsentieren.

Inhalte auf dieser Seite

  • Was sind Ergebniswetten?
  • Welche Quoten sind bei Ergebniswetten zu erwarten?
  • Welche Wettstrategien sollen bei Ergebniswetten verfolgt werden?

Was sind Ergebniswetten?

Von Ergebniswetten ist immer dann die Rede, wenn ein Wett Tipp auf das genaue Endresultat eines Sportereignisses abgegeben wird. Um welche Sportart es sich dabei handelt, spielt dabei keine Rolle. In erster Linie sind sie aber bei Fussball Wetten gebräuchlich. Schließlich stehen diese im Bereich der Sportwetten ohnehin an erster Stelle – zudem ist es hier im Vergleich zu Sportarten wie Basketball, Tennis oder Eishockey um ein Vielfaches einfacher, das exakte Ergebnis zu tippen. Natürlich zeichnet diese Wettart ein großer Unsicherheitsfaktor aus. Im Gegensatz zu einer 3-Weg-Wette, bei der lediglich auf die richtige Tendenz gesetzt werden muss (1=Heimsieg, X=Unentschieden, 2=Auswärtssieg), und sich die Gewinnchancen demnach auf 1:3 belaufen, ist es weitaus schwieriger, das tatsächliche, torgenaue Endergebnis vorauszusagen. Diese Schwierigkeit bedeutet aber zugleich höhere Quoten und im Erfolgsfall sattere Gewinne. Viele Buchmacher stellen entweder eine gewisse Anzahl an Endergebnissen zu Verfügung, aus denen ihr auswählen könnt, oder ihr könnt das Ergebnis manuell einstellen. Die Wettanbieter stellen im ersten Fall meist zwischen 25 und 35 Ergebnisse zur Auswahl, darüber hinaus habt ihr manchmal die Option auf „Jedes andere/weitere Ergebnis“ mit einer fix festgelegten Quote zu tippen.

Welche Quoten sind bei Ergebniswetten zu erwarten?

Eines vorweg: Die sehr hohen Wettquoten sind das Hauptargument, um auf Ergebniswetten zu setzen. Sehen wir uns nun beim Länderspiel Schweden gegen Italien die Wettquoten für zehn mögliche Resultate genauer an:

  • Ergebnis | Quote
  • 1:0 | 8,00
  • 2:0 | 15,00
  • 2:1 | 13,00
  • 0:0 | 7,00
  • 1:1 | 5,50
  • 2:2 | 17,00
  • 0:1 | 6,50
  • 0:2 | 10,00
  • 1:2 | 9,50
  • 1:3 | 21,00

Nehmen wir nun zum Vergleich die Wettquoten für eine herkömmliche 3-Weg-Wette zu Hand: Für einen Heimsieg der Schweden beträgt diese 3,50, für ein Unentschieden 3,10 und bei einem Auswärtssieg von Italien dürft ihr mit 2,40 rechnen. Wie ihr seht, ist die niedrigste Quote bei der Ergebniswette noch immer wesentlich höher als die höchste Quote der 3-Weg-Wette! Ein lukratives Geschäft also. Interessant ist auch, dass das am wahrscheinlichste Resultat mit 1:1 bemessen wird, obwohl die Wettquoten für einen Auswärtssieg Italiens eigentlich geringer sind als ein Remis. Generell solltet ihr, bevor ihr einen Wett Tipp auf ein exaktes Ergebnis platziert, unbedingt die Quoten der jeweiligen Buchmacher vergleichen. Gerade bei dieser Wettart können sehr große Unterschiede festgestellt werden. Da ihr sowieso ein größeres Risiko eingeht, sollte sich dieses auch wirklich lohnen und maximal bezahlt machen.

Ein Auszug der möglichen Ergebniswetten für den Champions League Kracher Juventus Turin gegen FC Barcelona beim Buchmacher 1xbet

Welche Wettstrategien sollen bei Ergebniswetten verfolgt werden?

Die allgemeine Meinung, die unter Wettfreunden oftmals vorherrscht, ist: Ergebniswetten sind zu riskant, man sollte sie gänzlich meiden. Die strategischen Möglichkeiten, die diese Wettart bei einem etwas genauerem Blick bieten, werden dabei ausgeblendet und nicht genutzt. Wir sind aber der Meinung, dass das Wetten auf das genaue Resultat nicht von vornherein ausgeschlossen werden sollte und wollen euch deshalb zeigen, worauf es zu achten gilt, und wie ihr diese Wettart zu eurem Vorteil nutzen könnt!

Vor einer Ergebniswette: Informationen einholen

Zuerst ist es wichtig, vorab die nützlichsten Infos einzuholen: Wie ist es um die aktuelle Form der Teams bestellt? Sind wichtige Spieler verletzt? Haben die Torschützen der jeweiligen Mannschaften einen Lauf? Wer benötigt den Sieg eher? Geht es für beide Mannschaften noch um etwas oder tritt ein Team gar mit der zweiten Garnitur an? Dies alles sind Fragen, die ihr euch vor dem Platzieren einer Wette – gerade bei solch riskanten wie dem Tipp auf das Endresultat – unbedingt durch den Kopf gehen lassen solltet. Ein Blick auf die Tabellen und aktuellen Spielstatistiken kommt euch ebenfalls zugute.

Auf häufig eintretende Ergebnisse wetten

Am besten, also am sichersten ist es, auf Ergebnisse zu setzen, die statistisch gesehen am häufigsten eintreten. Die Wahrscheinlichkeit eines Wetterfolgs ist hier logischerweise höher. Im Fussball lauten die fünf häufigsten Endstände wie folgt: 1:1, 2:1, 1:0, 2:0 und 0:0. Wie wir bereits wissen, gestalten sich die Wettquoten bei Ergebniswetten um ein Vielfaches höher als bei der normalen 3-Weg-Wette, bei der die richtige Tendenz des Spielausgangs ausreicht. Es ist also nicht nötig, exotische und daher sehr unrealistische Ergebnisse zu tippen, wie etwa ein 5:1 oder 2:4, um große Gewinne zu erzielen. Wie ihr seht, bietet sich eine Wette auf das Endresultat vor allem dann an, wenn ihr mit eher wenigen Toren rechnet. Begegnungen, bei denen es klare Favoriten und Außenseiter gibt, sind aufgrund der vermeintlich höheren Anzahl an Treffern viel schwieriger einzuschätzen. Ausgeglichene Partien, bei denen ihr einen knappen Sieg oder ein Remis erwartet, sollten bei eurer Ergebniswetten Strategie die erste Wahl sein.

Bei Ergebniswetten die Einsätze klein halten

Die goldene Regel beim Sportwetten lautet: Je unsicherer die Wette, desto kleiner sollte auch der Wetteinsatz sein. Ein zu großes Risiko solltet ihr bei dieser Wettart nicht eingehen – schließlich benötigt ihr immer auch eine Portion Glück, um Ergebniswetten für euch zu entscheiden. Aufgrund der hohen Quoten ist es völlig ausreichend, kleinere Beträge im Bereich von 1 bis 5 Euro zu setzen. So vermeidet ihr unnötigen Frust!

Auf mehrere Endergebnisse eines Spiels tippen

Unser Wettstrategie Tipp Nummer eins lautet ganz klar: Splittet euren Wetteinsatz auf mehrere Einzelwetten auf und tippt bei einem Ereignis auf mehrere unterschiedliche Endstände! So erhöht ihr einerseits eure Wettchancen ungemein, und andererseits kann mit dem richtigen Tipp aufgrund der sehr hohen Wettquoten lässt sich nach wie ein schönes Sümmchen erzielen – auch wenn die anderen Wetten verloren gehen. Wir wollen euch diese Strategie anhand eines Beispiels genauer erklären: Ziehen wir hierfür die Bundesliga Partie FSV Mainz 05 gegen 1. FC Köln. Ihr tippt nun die 6 Resultate, die ihr am wahrscheinlichsten hält und setzt pro Wett Tipp 4 Euro. Um auf jeden Fall einen Gewinn zu erzielen – angenommen einer der sechs Tipps geht auf – müssen die Wettquoten für die Resultate jeweils mehr als 6,00 betragen. Dies stellt in den meisten Fällen bei dieser Wettart kein Problem dar. Ihr entscheidet euch für diese Wett Tipps:

  • Ergebnis | Quote | Gewinn | Reingewinn
  • 1:0 | 7,00 | 28 Euro | 4 Euro
  • 2:0 | 9,50 | 38 Euro | 14 Euro
  • 2:1 | 8,50 | 34 Euro | 12 Euro
  • 0:0 | 7,75 | 31 Euro | 7 Euro
  • 1:1 | 6,50 | 26 Euro | 2 Euro
  • 0:1 | 9,25 | 37 Euro | 13 Euro

Beim Wetten auf das Ergebnis Kombiwetten vermeiden

Bei Ergebniswetten ist das Risiko, diese zu gewinnen, ohnehin groß genug. Ein noch größeres Risiko, indem ihr eurer Kombiwette eine Wette auf das Endergebnis hinzufügt oder gleich eine Kombination, die aus mehreren solcher Wett Tipps besteht, solltet ihr daher nicht eingehen. Der mögliche Gewinn bei Einzelwetten gestaltet sich bei dieser Wettart ohnehin lukrativ genug!

ZU DEN WETTARTEN