Wett Tipp WM 2018: Japan - Senegal

Sonntag, 24.06.2018 um 17:00 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Duell der Überraschungsteams

Am kommenden Sonntag steht bei der WM 2018 der 2. Spieltag in Gruppe H auf dem Programm. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen der Mannschaften aus Japan und dem Senegal und damit zu jenen beiden Teams, die am ersten Spieltag überraschen konnten. Wir liefern in unseren WM Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Infos und Statistiken zu diesem Spiel. Anstoß ist am 24. Juni um 17:00 Uhr.

Japan

  • technisch versierteres Team
  • schlagkräftige Ersatzbank

Senegal

  • gegen diesen Gegner noch nicht verloren
  • effizient vor dem gegnerischen Tor

Aktuelle Form Japan

Japan jubelte am ersten Spieltag über einen 2:1-Erfolg gegen den Geheimfavoriten aus Kolumbien. Eine der größten Überraschungen bisher bei dieser Weltmeisterschaft. Allerdings sollte man die harten Fakten nicht vergessen. Kolumbien agierte ab der 3. Minute mit einem Mann weniger. Dementsprechend wurden für Japan Räume geschaffen, die die schnellen und quirligen Offensivspieler des mehrfachen Asienmeisters aber auch sehr gut zu nutzen wussten. Als ständigen Unruheherd in der kolumbianischen Defensive sahen wir vor allem Angreifer Yuya Osako, der am Ende auch für den entscheidenden Treffer zum 2:0 verantwortlich war. Überraschend war vor allem auch eines: 52 Prozent der Luft-Zweikämpfe konnte Japan für sich entscheiden, dabei hatte man diesen Bereich als eine der Schwächen des WM-Gastgebers von 2002 erkannt. Auch agierte man enorm passsicher, konnte hier eine Quote von starken 87 Prozent erreichen. Zum Vergleich: Kolumbien verbuchte innerhalb der 90 Minuten in diesem Bereich eine ebensolche von nur 76 Prozent. Leichte Probleme waren nur dann zu erkennen, wenn der Gegner einen ruhenden Ball zugesprochen bekam. Nicht weniger als 6 Abschlussversuche standen auf Seiten Kolumbiens zu Buche, während Japan hier nur auf deren 2 kam. Dennoch: Der spielentscheidende Treffer wurde wiederum aus einem Eckball erzielt, gänzlich ungefährlich sind die Japaner also auch bei Standardsituationen keineswegs. Insgesamt sahen wir eine sehr engagierte Mannschaft von Akira Nishino, der im bisher wohl wichtigsten Spiel des Jahres 2018 erst den zweiten Sieg einfahren konnte. Zuvor hatte es nur gegen Paraguay für einen 4:2-Erfolg gereicht, gegen die Schweiz und Ghana hatte Japan jeweils mit 0:2 verloren. Dementsprechend ist wiederum vor allem von einer Steigerung in der Offensive auszugehen, hatte man doch zuvor in diesen zwei Spielen und damit in über 180 Länderspiel-Minuten kein Tor erzielt. Vorteil Japan: Mit dem Senegal kommt eine Mannschaft auf die Nishino-Elf zu, welche unserer Ansicht nach eine ähnliche Spielanlage verfolgt wie Auftaktgegner Kolumbien, nämlich ein kraftvolles und schnelles Spiel nach vorne. Dementsprechend könnten sich auch an Spieltag 2 wieder genügend Räume ergeben, welche Japan zu seinen Gunsten nutzen kann. Insgesamt sehen wir die Asiaten auch etwas variabler aufgestellt, was die Kaderdichte betrifft. Ein Beweis dafür: Mit Keisuke Honda kam einer der auffälligsten Spieler im Duell mit Kolumbien von der Bank. Das direkte Duell mit dem Senegal spricht allerdings nicht unbedingt für Japan: 3 Mal traf man bisher auf die Afrikaner, dabei gab es zwei Niederlagen und nur ein Unentschieden. Das bisher letzte Aufeinandertreffen verlor Japan im Jahr 2003 mit 0:1.

Aktuelle Form Senegal

Der Senegal sorgte wenige Stunden nach Japan für eine weitere Überraschung bei dieser Weltmeisterschaft, konnte Polen mit 2:1 besiegen. Allerdings: Vor allem der Führungstreffer kam durchaus glücklich zustande, immerhin fiel dieser aus einem Eigentor der Osteuropäer. Die Leistung des Senegal soll dies aber keinesfalls schmälern, kann man doch ebenso von einem verdienten Erfolg sprechen. Das zeigt auch ein Blick in die Statistikbücher zu dieser Begegnung: Der Underdog zeigte sich im Spiel nach vorne enorm effizient. Wohl ein Novum bei dieser Endrunde: Aus nur einem einzigen Schuss auf das Tor konnte die Mannschaft von Aliou Cissé 2 Treffer. Da half es auch nichts, dass Polen in Sachen Ballbesitz und Abschlüsse scheinbar stärker war, die Qualität derselben ließ überdies zu wünschen übrig. Fakt ist auch, dass der Senegal im Spiel nach vorne mutiger agierte, häufiger den Weg ins Dribbling suchte und dafür auch das eine oder andere Mal belohnt wurde. Stark zeigten sich die Afrikaner auch bei hohen Bällen: Immerhin 3 Abschlussversuche wurden gegen ein körperlich robustes Team wie Polen nach Standards verbucht. Zudem engte man die Kreise von Polens Schlüsselspieler Robert Lewandowski beinahe perfekt ein, der Bayern-Stürmer machte kaum einen Stich. Auch die Cisse-Elf hat mit Sicherheit Qualitäten im körperlichen Bereich, gepaart mit der Schnelligkeit vieler Spieler eine Waffe, die man speziell gegen Japan mit Sicherheit einsetzen wird können. Überraschend positiv sahen wir den Senegal auch im taktischen Bereich. Durch geschicktes verschieben und enorm viel Laufarbeit konnte man eventuelle Defizite in technischer Hinsicht bestens wettmachen. Wie bei Japan war auch beim Senegal eine klare Steigerung in Sachen Offensive erkennbar. Denn: Zwei Treffer in einem Spiel hatte man im Länderspieljahr 2018 bisher noch nie verbuchen können. In der Vorbereitung auf das Turnier in Russland wurde etwa gegen Bosnien und sogar Luxemburg nur ein torloses Unentschieden erreicht. Positiv auch: Die befürchtete Abhängigkeit von Liverpool-Star Sadio Mané kam nicht so stark zum Tragen, wie dies vielleicht erwartet werden konnte. Dennoch sehen wir nicht zuletzt ob Manés Qualitäten eine der großen Stärken der Cissé-Elf nach wie vor im Konterspiel. Dementsprechend ist es allerdings auch möglich, dass sich beide Mannschaften im Duell mit Japan neutralisieren, verfolgen doch auch die Asiaten einen ähnlichen Spielstil. Es ist allerdings davon auszugehen, dass auf die Defensive der Afrikaner am kommenden Sonntag mehr Arbeit zukommen wird, als dies gegen ein schwaches Polen der Fall war.

Prognose und Wett Tipp

Spielerisch sahen wir am ersten Gruppenspieltag leichte Vorteile für Japan, physisch und taktisch ebensolche im Falle des Senegal. Dementsprechend gehen wir für Sonntag von einer ausgeglichenen Angelegenheit aus. In Sachen Wett Tipp würden wir folgende Variante wählen: Unter 2,5 Treffer.

Die letzten 5 Ergebnisse für Japan im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.06.2018 WM 2018 Kolumbien Japan 1:2
S
08.06.2018 Länderspiele Schweiz Japan 2:0
N
30.05.2018 Länderspiele Japan Ghana 0:2
N
27.03.2018 Länderspiele Japan Ukraine 1:2
N
14.11.2017 Länderspiele Belgien Japan 1:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Senegal im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.06.2018 WM 2018 Polen Senegal 1:2
S
11.06.2018 Länderspiele Südkorea Senegal 2:0
N
08.06.2018 Länderspiele Kroatien Senegal 2:1
N
31.05.2018 Länderspiele Luxemburg Senegal 0:0
U
27.03.2018 Länderspiele Bosnien-Herzegowina Senegal 0:0
U

Weitere Tipps

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
FC Sion Logo FC Sion
:
FC Lugano Logo FC Lugano
Tipp 1

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
Young Boys Bern Logo BSC Young Boys Bern
:
Grasshopper Zürich Logo Grasshopper Club Zürich
Über 2.5 Tore

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
FC Zürich Logo FC Zürich
:
FC Thun 1898 Logo FC Thun
Über 2.5 Tore