Welche Satzwetten können im Tennis getippt werden?

Lesedauer: 2 Minuten

Tennis-Satzwetten

Wie wettet man im Tennis auf Sätze? Welche Tennis-Satzwetten gibt es?

Auf dieser Seite wollen wir uns mit einer Spezialwette im Tennis beschäftigen, mit den Satzwetten. Dabei gibt es verschiedene Wettarten und Märkte, die euch offen stehen. Beispielsweise werden Wetten angeboten, welcher Spieler den 1. Satz gewinnt, ob ein Spieler überhaupt einen Durchgang für sich entscheiden kann, wie das exakte Satzergebnis lautet oder wie viele Sätze in einem Tennismatch gespielt werden. Von verschiedenen Buchmachern bekommt ihr auch Satzwetten im Tennis in Verbindung mit Handicap-Wetten. Wir sehen uns an, auf was es bei Satzwetten im Tennis ankommt, welche Strategien bei dieser Wettart verfolgt werden können und welche Fallen lauern können.

Weiterlesen

Inhalte auf dieser Seite

  • Exaktes Satzergebnis
  • Satzgewinn für Underdog
  • Gewinn 1. oder 2. Satz
  • Handicap Sätze
  • Anzahl Sätze
  • Wettstrategien für Satzwetten

Empfehlungen

Tennis-Wettstrategien

Hier dreht sich alles um Wettstrategien im Tennis – wie wettet man auf Tennispartien mit Strategie?

Wettschule

Was bedeuten die Wettmärkte? In unserer Wettschule klären wir euch auf!

Tennis Prognosen

Um das neu erworbene Wissen ordentlich anwenden zu können, leiten wir euch zu unseren Tennis Wett Tipp weiter

Wie wettet man auf den exakten Ausgang nach Sätzen?

Bei den meisten Bookies habt ihr die Möglichkeit, das exakte Satzverhältnis einer Tennispartie zu tippen. Dabei unterscheidet man zwischen Grand-Slam-Turnieren, das bei den Herren im Best-of-5 gespielt wird, und allen anderen Matches. Normalerweise habt ihr die Möglichkeit von 2:0 bis 0:2 vier verschiedene Optionen zu tippen. Bei den Majors der Herren gibt es sechs Varianten, wie wir in der Gegenüberstellung unten aufzeigen. Eine gute Strategie kann es sein, bei einem leichten Underdog auf 2:1 für den Favoriten zu setzen. So erhöht ihr die Wettquoten deutlich.

Beispiele für genauen Satz-Ausgang (Grand Slams):

  • 3:0
  • 3:1
  • 3:2
  • 0:3
  • 1:3
  • 2:3

Gewinnt ein Spieler zumindest einen Satz?

Diese Wette schließt sich an die obige Strategie an. Wenn ihr einem Außenseiter einen Satzgewinn zutraut, seid ihr hier richtig. Diese Wette kann auch gestippt werden, wenn zwei annähernd gleich starke Spieler aufeinandertreffen und ihr euch keinen Siegtipp nicht zutraut. Dann müsst ihr aber auch mit Abschlägen auf den Satzgewinn eines Spielers rechnen. Sinnvoll ist es dann natürlich den Spieler auszuwählen, dem der Bookie die höhere Quote für den Satzgewinn gegeben hat, der also der (leichte) Underdog in dieser Partie ist.

Satzwetten Tennis bwin Diese Satzwetten bietet euch zum Beispiel bwin für eure Tenniswetten an

Wer gewinnt den 1. oder 2. Satz?

Buchmacher bieten euch meist an, welcher der beiden Spieler den ersten oder den zweiten Satz gewinnt. Wenn einer der beiden Beteiligten bekannt dafür ist, dass er schnell ins Spiel reinkommt, dann könnt ihr gerne auf Satzgewinn tippen. Oder ihr habt einen Spieler, der gerne den Start verschläft, dann wettet ihr beim ersten Durchgang gegen ihn. Riskanter ist die Variante mit dem 2. Satz, weil es viel schwerer vorherzusagen ist, wer diesen gewinnt. Unsere Empfehlung ist, auf den Gewinn des 2. Durchganges nur zu setzen, wenn ihr euch sicher seid, dass euer Spieler das Match in 2 Sätzen gewinnen wird. Dann könnt ihr oft mit dem Tipp auf den zweiten Satz deutlich höhere Quoten herausschlagen.

Wettvarianten bei diesem Markt:

  • Wer gewinnt Satz 1?
  • Wer gewinnt Satz 2?

Wie tippt man Handicap-Wetten auf Sätze?

Bei dieser Wette bekommt ihr bei einem Best-of-3, das die überwiegende Mehrheit an Partien im Tennis sind, die Möglichkeit, einem Underdog einen halben oder eineinhalb Sätze als virtuellen Vorsprung zu geben. Als Beispiel: Ihr tippt darauf, dass ein Außenseiter mit +1.5 Sätzen Vorsprung ins Rennen geht, dann muss dieser zumindest einen Satz gewinnen, damit eure Handicap-Wette aufgeht. Dies ist dann nichts anderes als die Wette „Spieler X gewinnt zumindest einen Satz“, es wird nur anders dargestellt. Manchmal sind auch die Quoten nicht ganz gleich bei diesen beiden Wetten. Bei Major-Turnieren könnt ihr einem krassen Außenseiter beispielsweise auch +2.5 Sätze Vorsprung geben, damit ihr für den Favoriten eine ordentliche Quote bekommt.

Beispiele Grand Slams der Herren:

  • Spieler 1 + 1.5 Sätze
  • Spieler 1 + 2.5 Sätze
  • Spieler 2 -1.5 Sätze
  • Spieler 2 -2.5 Sätze

Was ist allgemein eine Handicap-Wette? Hier folgt die Erklärung zu dieser Spezialwette:

Zu Handicap Wette

Wie viele Sätze werden gespielt?

Eine weitere Wettart bei Satzwetten im Tennis ist, wie viele Durchgänge in einem Match gespielt werden. Bei normalen WTA- und ATP-Tour-Partien geht es dabei um die Frage, ob 2 oder 3 Sätze gespielt werden. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Spieler am Ende siegen wird. Gerade wenn es über die volle Distanz geht, können hier relativ hohe Wettquoten für euch abfallen. Mehr Möglichkeinen habt ihr wieder bei den Grand-Slam-Partien der Herren, wo es bis in den 5. Set gehen kann.

Tennis Satzwetten bet-at-home Diese ausgewählten Satzwetten könnt ihr bei bet-at-home tippen

Welche Wettstrategien gibt es im Tennis für Satzwetten?

Wenn die Siegquote für den Favoriten zu niedrig ist, könnt ihr auf eine 2-Satzpartie oder ein 2:0 für den Favoriten tippen. Bei einer relativ ausgeglichenen Partie kann es besser sein, einfach auf 3 Sätze im Match zu wetten. Wenn es nur einen leichten Favoriten gibt, sind die Quoten für ein 2:1 nach Sätzen am höchsten. Bei zu niedrigen Siegquoten für den Favoriten, könnt ihr die Quoten mit einem Tipp auf den 1. oder 2. Satz steigern. Gute Quoten lassen sich oft bei der Wettvariante „Gewinnt Spieler X zumindest einen Satz“, wenn ein heißer Außenseiter-Tipp auf einen vermeintlichen Favoriten trifft.

Für eure Wett Tipps im Tennis und insbesondere bei Satzwetten schaut ihr euch die Statistiken an, wie gut die beteiligten Spieler aufschlagen und wie sie retournieren. Das Wissen dazu ist wichtig für Satzwetten. Denn nur wer seine Aufschläge konsequent durchbringt und wer den Gegner häufig breaken kann, kann Sätze im Tennis gewinnen. Die ATP und die WTA, die beiden Dachverbände für Herren- und Damentennis, bieten dazu viele Zahlen und Daten an. Dabei spielt auch der Spielbelag eine Rolle: Auf Sand ist es am schwersten das Service durchzubringen, auf Rasen am einfachsten.