mehr
WETTFORMAT de BETTINGFORMAT en ZAKLADYFORMAT pl APUESTAFORMAT es SCOMMESSEFORMAT it ФОРМАТСТАВОК ru STAVKOVANIEFORMAT sk BAHİSFORMAT tr SAZENIFORMAT cs

Wettsucht – was tun, wenn eine Spielsucht bei Sportwetten festgestellt wird?

Lesedauer: 2 Minuten

Das Thema Wettsucht ist in der Wettanbieterbranche mittlerweile zu einem sehr gewichtigen Thema herangewachsen. Vor allem seit der Staatsvertrag zum Glückspielwesen in Deutschland in aller Munde ist und keiner so wirklich weiß, was kommen wird. Fakt ist jedoch, dass der Spielerschutz in diesem Gesetz ganz großgeschrieben wird. Auch für uns stellt es eine wesentliche Rolle bei der Wettanbieter-Bewertung dar, welche Hilfestellungen ein Buchmacher im Falle einer möglichen Wettsucht oder Spielsucht anbietet und welche Möglichkeiten zur Selbstkontrolle offeriert werden. Wie gut sichtbar ist der Spielerschutz gekennzeichnet? Auch das wird von uns genau kontrolliert. Informationen über diese genannten Themen über Spielsucht, Selbstkontrolle und eventuelle Hilfestellungen geben wir euch auf dieser Seite wieder. Außerdem erklären wir euch, was ihr im Falle einer Spielsucht tun könnt, auf was ihr frühzeitig achten solltet und noch vieles mehr. Diese Informationen sind jedoch nicht nur für euch wichtig, sondern auch für nahestehende Personen. Denn häufig sind es diese Menschen, denen es als erstes auffällt, wenn jemand in Gefahr gerät, in die Spielsucht abzurutschen.

Weiterlesen

Inhalte auf dieser Seite

  • Was ist Spiel- oder Wettsucht?
  • Wie erkennt man eine Spielsucht?
  • Symptome
  • Erschwerte Symptomatik
  • Was tun bei Wettsucht?
  • Anlaufstellen
  • Präventive Maßnahmen
  • Epilog zum Thema Spiel- und Wettsucht

Hier findet ihr die Top 3 Buchmacher, die Spielerschutz offensichtlich im Programm haben.

Bet-at-home

bet-at-home Wettanbieter Logo

Bei bet-at-home genießt „Responsible Gaming“ einen hohen Stellenwert. In der unteren Menüleiste bei bet-at-home wird euch der Link dazu angezeigt.

Tipico

Tipico-Wettanbieter-Logo

Bei Tipico steht Spielerschutz ganz hoch im Kurs. Im unteren Bereich der Webseite ist der Menüpunkt dazu angelegt.

Interwetten

Interwetten logo

Interwetten setzt auf Spielsuchtprävention. Im Footer könnt ihr den Menüpunkt dazu vorfinden.

Was ist Spiel- oder Wettsucht?

Wenn man im World Wide Web nach diesen beiden Begrifflichkeiten sucht, werden einem 2 verschiedene Erklärungen wiedergegeben, die eigentlich auf dasselbe hinauslaufen. Spielsucht ist ganz einfach erklärt: Dabei kann jemand dem Glücksspiel salopp gesagt nicht widerstehen. Wettsucht ist hingegen eine bekannte Form der Glücksspielsucht. In beiden Fällen kann die Sucht gravierende Folgen für einen persönlich, familiär oder gar beruflich nach sich ziehen.

Wie erkennt man eine Spielsucht?

Es gibt natürlich viele Kriterien, die auf eine mögliche Spielsucht hinweisen bzw. auf die man achten kann, um bereits präventiv gegen die Wettsucht vorzugehen. Bei den meisten Wettanbietern kann man bereits einen Fragebogen online vorfinden, der einem erkennen lässt, ob man gefährdet ist, spielsüchtig zu werden. Die Buchmacher beschreiben in diesem Zusammenhang, wie viele Fragen mit einem Ja beantwortet werden müssen, um eben der Wettsucht gefährdeten Gruppe anzugehören.

Symptome die auf ein mögliches Spiel- oder Wettsuchtverhalten hindeuten:

  • Unwiderstehliches Verlangen mehr spielen zu müssen
  • Man kann nicht mehr aufhören zu wetten
  • Die gewünschte Befriedigung wird nur durch immer höhere Wetteinsätze erreicht
  • Wenn man nicht spielt, ist man gereizt oder unruhig
  • Obwohl bereits Folgeprobleme bekannt sind, spielt man immer weiter
  • Man lässt viel Zeit fürs Beschaffen von Geld und die Wett- bzw. Spielplanung liegen
  • Man versucht sogar auf illegale Weise zu Geld zu kommen

Spätestens bei einer dieser Symptomatik sollte man sich Hilfe suchen:

  • Familiäre Konflikte und das Versäumen der Arbeit werden regelmäßig
  • Schuldgefühle und Schlafstörungen schleichen sich ein
  • Man versucht laufend die Verluste beim Wetten auszugleichen
  • Man nimmt sich zum Wetten bereits Kredite auf oder begeht Beschaffungsdelikte
  • Man flüchtet vor Problemen, findet ständig Ausreden
  • Glücksgefühle werden nur noch durch das Spielen und Wetten ausgelöst
Bet-at-home Selbsttest Spielsucht und Wettsucht Bet-at-home bietet einen Selbsttest an, um seinen Spielgewohnheiten genauer auf den Grund zu gehen.

Was tun bei Wettsucht?

Wenn man der Meinung ist, dass sein Spielverhalten nicht mehr der Norm entspricht, sollte man sich in jedem Fall professionelle Hilfe holen. Nachstehend listen wir euch einige mögliche Organisationen auf, die auch die von namhaften Unternehmen offeriert werden. Im Vorfeld kann ein jeder auch einen Selbsttest durchführen, der von den meisten Wettanbietern zur Verfügung gestellt wird. Ein weiterer Schritt, um sich einer möglichen Spielsucht zu entziehen ist, dass man sich für gewisse Zeit oder für eine unbestimmte Zeit bei einem Buchmacher sperren lassen kann. Wobei die meisten Wettanbieter wegen einem „Cooling-off“ Zeitraum eine Mindestsperre von 24 Stunden bis zu 1 Woche vorsehen. Wird eine Aufhebung der Sperre beantragt, wird eine buchmacherinterne Überprüfung vorgenommen, die gegebenenfalls die Verweigerung der Kontoreaktivierung zur Folge hat. Dass es gar nicht so weit kommt, bietet es sich an, persönliche Spiellimits zu definieren und diese festzulegen – sei es ein Wettlimit, Einzahlungslimit oder dergleichen.

Anlaufstellen bei einer eventuellen Spielsucht:

Name Ort Kontakt
Institut Glücksspiel & Abhängigkeit Salzburg +43 (0)662 874030
GamCare London +44 (0)20 73785200
Gamblers Anonymous Los Angeles +1 (626) 960-3500
Spielsuchthilfe (Österreich) Wien 0043 1 544 13 57
Responsible Gaming Foundation Malta 1777
Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern München 089/55273590
Gambling Therapy international www.gamblingtherapy.org

Was kann man außerdem selber aktiv gegen eine mögliche Wettsucht tun

Vordergründig sollte die Selbstkontrolle sein. Glücksspiel und die damit verbundenen Sportwetten dienen der Unterhaltung und sind kein Weg, um Geld damit zu verdienen. Man sollte nie außer Acht lassen, dass es keine Formeln gibt, die Gewinne garantieren. Idealerweise bestimmt man sein eigenes Spielbudget und/oder setzt sich persönliche Einzahlungslimits pro Tag, Woche oder Monat. Selbstredend sollte sein, dass man sich nie Geld um zu Wetten ausleiht oder einen Betrag verwendet, der eigentlich für einen anderen Zweck vorgesehen war. Dass man sich an die gesetzten Limits und Abmachungen halten soll, sollte einer weiteren Erwähnung bedürfen.

Schritte, die man selbst gegen eine mögliche Wettsucht setzen kann:

  • Den Überblick bewahren
  • Selbsttest durchführen
  • Persönliche Spiellimits setzen
  • Sich selbst beim Wettanbieter für eine gewisse Zeit oder komplett sperren
  • Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen

Wie sehen wir die Thematik Wettsucht und Spielsucht?

Wir glauben zu wissen, dass es sehr rasch passieren kann, dass jemand in die Wettsucht abrutscht. Daher lautet auch unser Rat, nie heimlich zu spielen, mit Freunden und Bekannten sich darüber auszutauschen und auch andere Freizeitaktivitäten nicht zu vernachlässigen. Kontrolle zur Selbstkontrolle sollte eine weitere Devise lauten. Hat man in seinem näheren Bekannten- oder Freundeskreis Spieler, bei denen man das Gefühl hat, dass sie übertreiben, sollte man in jedem Fall Hilfe anbieten, denn eine Spielsucht kann fatal enden, wie wir bereits auf dieser Seite geschrieben haben. Summa summarum sind wir aber der Meinung, dass wenn man sich an die hier beschriebenen Dinge hält, einem unterhaltsamen Wetten nichts im Wege stehen sollte. Außerdem finden wir, dass sich in den letzten Jahren im Bereich Spielerschutz sich viel getan hat und sich auch Wettanbieter vor diesem Thema nicht mehr verschließen.