Welche Wett Tipps gibt es auf Wettformat zur Premier League?

England Premier League Logo

In dieser Rubrik findet ihr alle Wett Tipps zur Barclays Premier League. Die Premier League bildet die höchste Spielklasse im englischen Fussball, der zu den beliebtesten Tipp Ligen im Fussball zählt. Unsere Wettexperten veröffentlichen zu jedem Spieltag der Premier League die besten Wett Tipps. Durch intensive Statistikrecherche und Insider Tipps, sowie einem umfangreichen Know How im englischen Fussball, können wir euch zu jedem Spiel der Liga die Top-Wett Tipps liefern. Was wir euch neben dem Premier League Tipps in diesem Bereich noch bereit stellen, sind die aktuell besten Quoten zum jeweiligen Tipp. Damit könnt ihr euch immer die beste Wettquote sichern, um noch erfolgreicher zu wetten. Hier findet ihr alle Premier League Tipps zu den Spielen von Manchester United, dem FC Liverpool, dem FC Chelsea, sowie dem FC Arsenal, dem FC Everton und vielen weiteren Top-Teams des englischen Fussballs.

Wetten ohne Einzahlung

15 Angebote an Gratiswetten ohne Einzahlung!

Sportwetten Tippspiele

Wöchentliche Tippspiele mit über €3000 pro Monat an Gewinnen!

Wett Tipps für Heute

Sportwetten Tipps und detaillierte Spielanalysen und Prognosen für den aktuellen Tag.

Auf welche Teams platziert man am besten seine Tipps in der Premier League?

Die englische Premier League gehört wohl zu den finanzstärksten Ligen der Welt. Vielleicht ist sie sogar DIE finanzkräftigste Liga überhaupt. Jährlich werden Unsummen an Geld ausgegeben, um Superstars aus aller Welt in die höchste englische Spielklasse zu locken. Ein weiterer wichtiger Finanzfaktor in England sind die Fernsehgelder. Vor allem der asiatische Raum ist verrückt nach der Barclays Premier League. Mehr als zwei Milliarden Euro werden jedes Jahr in die Kassen der Vereine gespült. Die Ablösesummen, die von englischen Klubs bezahlt werden sind astronomisch, dementsprechend hoch sind auch die Gehälter der Spieler. Aufgrund dessen ist Wettmanipulation quasi ausgeschlossen und der Tipper kann sich darauf verlassen, dass die Spiele, auf die er sein Geld wettet, auch Fair über die Bühne gehen. Zu Manchester United haben sich in den letzten Jahren einige andere Vereine gesellt, die es aufgrund ihrer, teilweise neuen Sponsoren geschafft haben, sich an der Spitze des englischen Fußballs festzusetzen . Zum Favoritenkreis gehört heutzutage auch der zweite Klub aus Manchester, der es geschafft hat aus dem Schatten des großen Klubs Manchester United zu treten und selbst Jahr für Jahr einen Angriff auf die Meisterschaft startet. Die Rede ist von Manchester City. Der nächste große Verein, der zu den Spitzenteams dieser Liga gehört, heißt FC Liverpool. Der ruhmreiche Traditionsklub konnte es bewerkstelligen mit den anderen geldgesegneten Vereinen mitzuhalten und kämpft ebenfalls um die Top Platzierungen in der Liga. Der Meister von 2017 hat in den letzten Jahren auch immer wieder gezeigt, dass er dazu in der Lage ist ganz vorne anzugreifen. Jahr für Jahr schafft es der FC Chelsea mit einer teuren und schlagkräftigen Mannschaft in der Liga, mit den Ton anzugeben. Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahr gehörte Arsenal London zu den Topfavoriten in der Premier League und sorgte auch International mit grandiosen Auftritten für Aufsehen. Trotz guter finanzieller Lage verfügt Arsenal aber eher immer über eine junge Mannschaft, die zwar regelmäßig vorne mitspielt, es jedoch national und international nicht wirklich schafft ganz vorne mitzuspielen. Auch die Tottenham Hotspurs haben in den letzten Jahren immer um die Champions League Plätze mitgespielt und erreichten 2017 sogar den Vizemeistertitel. Auch mit dem dritten Top Klub aus London ist also jederzeit zu rechnen.

Was sind gute Tipps für die Premier League?

Im internationalen Vergleich ließ sich feststellen, dass die meisten Wetten auf Spiele in der Premeier League abgegeben werden. Treffen oben genannte Teams in der Liga aufeinander, ist die Chance für den Wettspieler ordentlich abzucashen ziemlich hoch. Die Quoten bei direkten Duellen der großen Klubs der Liga liegen zumeist jenseits der 2,00. Egal ob man auf das Heimteam, ein Unentschieden, oder auf einen Sieg des Auswärtsteams tippt. Statistisch gesehen gewinnt die Heimelf ihre Spiele zu 47,10 %. In der Premier League werden in den einzelnen Begegnungen viele Tore erzielt. In der Saison 2016/2017 erzielten die Teams der ersten englischen Liga sage und schreibe 1064 Tore. Das heißt im Schnitt fallen pro Partie 2,8 Tore. Daher ist es ratsam bei Premier League Duellen auf over/über 2,5 Tore zu wetten. Bei solch einer Wette kann man fast immer mit einer Quote von 2,00 oder mehr rechnen. Will man auf einen Heimsieg einer der Liga Krösusse tippen und gleichzeitig eine gute Quote erzielen, so besteht die Möglichkeit einer Handicap- Wette. Tippt man beispielsweise Handicap 0:1 auf das Heimteam, die bei einem normalen Tipp 1 nur eine Quote von 1,30 hat, kann sich die Quote schon mal auf 1,80, oder 1,90 erhöhen. Will man allerdings ganz auf Nummer sicher und nur einen Einzeltipp auf einen Favoriten abgeben, so kann man den Gewinn nur erhöhen, indem man den Einsatz erhöht. Bei einem Heimspiel von beispielsweise Manchester United gegen ein Team, das im Abstiegskampf steckt, wird die Quote nicht höher sein als 1,20. Setzt man allerdings € 100 auf Sieg des Heimteams liegt der Gewinn immerhin bei € 20. Die Chancen, dass das Heimteam, also in diesem Fall Manchester United, ein solches Duell nicht gewinnt, sind sehr gering, weshalb solch eine Wette durchaus empfehlenswert ist. Wer sich seiner Sache ziemlich sicher ist, der kann auch einen Ergebnistipp abgeben. Die Buchmacher geben für solche Tipps meistens eine relativ hohe Quote, da die Chance das Resultat eines Spiels genau zu erraten relativ gering ist. Dennoch gibt es immer wieder Spieler, die dieses Angebot gerne in Anspruch nehmen. Es gibt Teams, die im Laufe einer Saison immer wieder dasselbe Ergebnis erzielen. Die Quoten eines Ergebnistipps sind eigentlich immer höher als die einer Dreiwegwette. In den letzten acht Jahren gab es vier verschieden Meister. Es ist eigentlich immer einer der Topklubs, der die Meisterschaft für sich entscheiden kann. Errät man den Titelträger vor Beginn der neuen Spielzeit, so kann man durchaus eine gute Quote dafür erhalten. Im Jahr 2016 hieß der Gewinner des Titels aber völlig überraschend Leicester City. Die von Trainer Claudio Ranieri geführte Mannschaft stellte die Liga auf den Kopf. Gerade in den Zeiten des modernen Fußballs, in denen zwischen Großklubs und den übrigen Vereinen eine breite Lücke klafft, hat dies eigentlich niemand mehr für möglich gehalten. Doch die Foxes aus Leicester machten das schier unglaubliche möglich und straften alle Kritiker Lügen. Vor der Saison als Abstiegskandidat gehandelt stürmten sie von Sieg zu Sieg und standen auch am Ende ganz oben in der Tabelle. Für die mutigsten unter den Tippern zahlte sich eine Meisterschaftswette auf den Gesamtsieg von Leicester auf jeden Fall aus. Die meisten Buchmacher boten eine Quote von 5000,00. Das hieß, wenn an einen Euro auf den Gewinn der Premier League von Leicester setzte, erhielt man sagenhafte € 5000. Deshalb sollte man sich gut überlegen, auf welches Team man sein Geld vor der Saison setzt.

Was kann man bei Englands Derbys tippen?

Die englische Premier League hat jedes Jahr überproportional viele Derbys am Spielplan. In den Derbys, die wir unter die Lupe nehmen treffen zumeist zwei sehr große und traditionsreiche Teams gegeneinander an, die beide in den vorderen Regionen der Tabelle zu finden sind. Deshalb sind die Duelle besonders brisant und oft auch eng. Im Folgenden haben wir uns ein paar Derbys ausgesucht, die wir genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Was sind gute Tipps für das Manchester Derby?

Eines der heißesten Duelle ist das Manchester Stadtderby. Wenn die Red Devils von Manchester United gegen die Citiziens von Manchester City antreten ist die Stadt im Ausnahmezustand. Dank der Übernahme von City durch Scheich Mansour agieren die beiden Vereine mindestens auf Augenhöhe. Die größten Erfolge der Citiziens der letzten Jahre waren die Meistertitel 2012 und 2014. Die Duelle der beiden Teams finden auf höchstem Niveau und stets vor ausverkauftem Haus statt. Die Begegnungen finden prinzipiell auf Augenhöhe statt und ein klarer Favorit lässt sich in diesen Duellen zumeist nicht ausmachen. Doch zumeist bekommt das Auswärtsteam vom Buchmacher eine sehr gute Quote. Ein Sieg des Heimteams ist meist aber auch nicht schlecht quotiert. Meist liegt die Quote bei 1,80 oder höher. Auch ein over/über Tipp bietet sich bei den Duellen der Vereine aus Manchester immer an. Auch hier kann man gut und gerne eine Quote von 2,00 von den Bookies bekommen. Im wohl größten Londoner Stadtderby Chelsea gegen Arsenal sieht die Sache sehr ähnlich aus. Die Mannschaft die zu Hause in ihrem Stadion spielen darf hat auf Sieg meist eine Quote von ungefähr 2,00, während die des Auswärtsteams auf Sieg 3,00 oder mehr beträgt. In den letzten Jahren ließ der FC Chelsea die Gunners, wie der FC Arsenal auch genannt wird, meist hinter sich in der Tabelle. Deshalb sind die Blues bei den direkten Duellen leicht zu favorisieren.

Was ist ratsam beim Tippen aufs Merseyside Derby?

Ein weiteres Derby ist das sogenannte Merseyside Derby zwischen dem FC Liverpool und dem FC Everton. Dieses Spiel hat besonders viel Brisanz. Dieses Derby wird deshalb so bezeichnet, weil beide Vereine im Landkreis Merseyside beheimatet sind. Auch wenn der FC Everton immer wieder durch gute Ergebnisse aufhorchen lässt, ist in diesem Duell trotzdem der FC Liverpool, alias Die Reds, der klare Favorit. Bei diesem Duell können alle Fans von Everton, oder die, die gerne hohe Quoten tippen gutes Geld machen. Die Buchmacher quotieren Evertons Heimsiege sogar meist mit 4,00 oder mehr. Alle risikofreudigen Tipper können sich hier austoben. Bei einer doppelten Chance, sprich wenn man auf Unentschieden oder Sieg Everton tippt, kann man oft noch immer eine Quote von 2,00 erhalten. In den letzten Jahren gingen die Duelle aber meist an Liverpool, oder sie endeten mit einem Unentschieden. Aber wie sagt man so schön? Ein Derby hat eigene Gesetze, weshalb der Underdog Everton nie unterschätzt werden darf.

Welche Tipps sollte man beim Londoner Derby abgeben?

Ein weiteres brisantes Duell ist ebenfalls ein Londoner Derby. Es geht bei diesem Aufeinandertreffen um die Vorherrschaft des Nordens von London. Die Rede ist von Tottenham Hotspurs gegen FC Arsenal London. Beide Teams agieren auf Augenhöhe. Es waren in den letzten Jahren immer extrem knappe Ergebnisse, in denen sich der Sieger nie mit mehr als einem Tor durchsetzen konnte. Bei diesen Duellen gab es in den letzten Jahren auch sehr viele Remis. Dieser Fakt lässt die Tipper aller Welt natürlich aufhorchen, denn ein Unentschieden bringt dem Spieler immer eine gute Quote. Für ein Unentschieden rufen die Bookies gerne mal eine Quote von 3,00 oder mehr aus.

Was sollte man beim Tippen des North West Derbys beachten?

Das letzte Duell, das wir unter die Lupe nehmen ist das North West Derby. In diesem Derby tritt Manchester United gegen den FC Liverpool an. Dieses Duell steht unter genauer Beobachtung, denn es ist nicht nur ein emotional brisantes Spiel, sondern es treten auch zwei der größten und traditionsreichsten Teams von England gegeneinander an. Insgesamt konnte United mehr Siege einfahren als der große Konkurrent aus Liverpool. Doch in den letzten Jahren holte Liverpool immer mehr auf und heutzutage spielen sich die sportlichen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Teams auf Augenhöhe ab. In diesem Duell kann man es, wie bei den Duellen von Arsenal gegen Tottenham, durchaus riskieren auf ein X zu tippen.

Was lässt sich zusammengefasst über die Tipps in der Barclays Premier League sagen?

Die Duelle in Englands höchster Spielklasse werden, trotz der millionschweren Investitionen, sehr leidenschaftlich und aggressiv geführt. Es hat sich in den letzten Jahren durch den Geldreigen eine Art Zweiklassengesellschaft herauskristallisiert, in der die ohnehin schon reichen Klubs immer reicher werden. Die Klubs aus den unteren Tabellenregionen sind auch nicht gerade von Armut betroffen, können aber finanziell nicht mit den Großen mithalten. Das heißt für den Tipper, dass die großen Teams in direkten Duellen natürlich immer zu favorisieren sind und man bei diesen Begegnungen nur durch spezielle Tipps (over/under, Handicap…) eine gute Quote erzielen kann. Dennoch hat Leicester bewiesen, dass auch in der Millionenliga Premier League noch Überraschungen möglich sind.

Derzeit keine Wett-Tipps vorhanden.