Wett Tipp UEFA Europa League: FK Partizani Tirana - NK Maribor

Donnerstag, 12.07.2018 um 17:30 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Ein Vorjahres-CL-Debütant im Einsatz

Der slowenische Vizemeister NK Maribor reist in der Europa-League-Qualifikation als Favorit zum albanischen Teilnehmer FK Partizani Tirana. Bei uns werdet ihr mit Wett Tipps und Prognosen über die beiden Teams informiert. Das Hinspiel wird am Donnerstag, 12. Juli um 17.30 Uhr, angepfiffen.

FK Partizani Tirana

  • Erfahrener Torhüter
  • Druck liegt beim Gegner

NK Maribor

  • Champions-League-erfahren
  • taktisch gut eingestellt

Aktuelle Form Tirana

Kurios ist die diesjährige Teilnahme des FK Partizani im Europapokal zustande gekommen. Als Ligafünfter nicht direkt qualifiziert, profitierte Tirana davon, dass Meister Skënderbeu Korca von der UEFA wegen eines Manipulationsverdachts aus den internationalen Bewerben ausgeschlossen worden war. Dementsprechend mager sehen aus unserer Sicht die Chancen für Partizani auf einen Erfolg auf dem internationalen Parkett aus, wenn man schon in der mittelmäßigen heimischen Liga nur Durchschnitt ist. 15 Siege standen in der vergangenen Spielzeit acht Remis und 13 Niederlagen gegenüber. Auch in der Vorsaison verlor Tirana gleich das erste Duell in der Europa-League-Qualifikation mit dem bulgarischen Klub Botev Plovdiv. In der jüngeren Vergangenheit am erfolgreichsten war der Klub in der Europacup-Saison 2016/17. Nach einem Aufstieg über Ferencváros in der Champions-League-Qualifikation wartete in der dritten Runde Red Bull Salzburg. Die Österreicher erwiesen sich dann naturgemäß als zu große Hürde. Auch im Playoff zur Europa League war gegen den russischen Verein FC Krasnodar Endstation. Einziger Nationalspieler im Kader ist Torhüter Alban Hoxha. Der bekannteste Neuzugang im Team von Trainer Skënder Gega ist Stefan Nikolić, der schon in Belgien gespielt hat. Der FK Partizani kann auf eine erfolgreiche Vergangenheit verweisen. 15 Meistertitel feierte der Hauptstadtklub, beachtliche 21 Vizemeisterschaften gab es. Dazu gewann man 15 Mal den Pokalbewerb. Die Betonung liegt jedoch auf Vergangenheit: der letzte Meistertitel rührt von 1993, das bislang letzte Mal Cupsieger wurde der Verein 2004.

Aktuelle Form Maribor

Auf der Trainerbank sitzt mit Darko Milanic ein bekannter Mann. Der Slowene spielte schon mit Sturm Graz erfolgreich im Europacup, trainierte die Grazer später auch. Seit 2016 gibt er in Maribor die Anweisungen. Unter Milanic wurde der Verein gleich im ersten Jahr Meister. In der abgelaufenen Saison mussten sich die Marburger nur denkbar knapp hinter dem Erzrivalen Olimpija Ljubljana einreihen. Beide Vereine waren am Ende der Meisterschaft punktegleich – für die Laibacher sprach schlussendlich lediglich, dass sie das direkte Duell dank der Auswärtstorregel gewonnen hatten. Maribor baut auf die slowenischen Nationalspieler Martin Milec (rechter Verteidiger), Mittelstürmer Luka Zahovic (Sohn von Zlatko Zahovic, der nun als sportlicher Leiter im Verein fungiert) und Mittelfeldstratege Amir Dervisevic. Im Angriff kann man zudem auf Dare Vrsic, dem ehemaligen Stürmer der Wiener Austria zurückgreifen. Dazu gesellen sich talentierte U-Nationalspieler. Allerdings plagt die Mannschaft arge Verletzungssorgen. Vor allem die Verteidigung ist betroffen: Trainer Milanic muss wohl auf Denis Sme (Achillessfersenprobleme), Kassim Doumbia (Knieverletzung) und auf Luka Uskoković (nach einer OP noch nicht fit) verzichten. In der letztjährigen Champions-League-Saison war NK Maribor in der Gruppenphase vertreten. Gegen Liverpool kassierte man zwar eine 0:7-Klatsche. Mit drei 1:1-Unentschieden – zweimal gegen Spartak Moskau, Sevilla zuhause – zogen sich die Slowenen aber achtbar aus der Affäre. Maribor ist seit der Unabhängigkeit 14 mal Meister geworden (Rekord), in den 1960er-Jahren holte der Klub sogar einmal den Titel in der gesamtjugoslawischen Liga. Der K.o-Sieger aus dieser Begegnung trifft in der nächsten Runde entweder auf Tschichura Satschchere, den georgischen Cupsieger, oder Beitar Jerusalem, den Ligadritten Israels der abgelaufenen Spielzeit. Maribor hat im Vorjahr auf dem Weg in die Champions League mit Hapoel Beer Sheva einen israelischen Klub im Playoff ausgeschaltet.

Wett Tipp und Prognose

Wir sehen in diesem Spiel Maribor ganz klar in der Favoritenrolle. Bedenkt man auch, dass die Slowenen vergangenes Jahr in der Champions-League-Gruppenphase gespielt haben und wie glücklich die Albaner überhaupt in den Europacup gerutscht sind, ist von einem Auswärtssieg auszugehen. Unser Wett Tipp lautet daher: Tipp 2.

Die letzten 5 Ergebnisse für NK Maribor im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
06.12.2017 UEFA Champions League NK Maribor FC Sevilla 1:1
U
21.11.2017 UEFA Champions League FC Spartak Moskau NK Maribor 1:1
U
01.11.2017 UEFA Champions League FC Liverpool NK Maribor 3:0
N
17.10.2017 UEFA Champions League NK Maribor FC Liverpool 0:7
N
26.09.2017 UEFA Champions League FC Sevilla NK Maribor 3:0
N

Weitere Tipps

UEFA Europa League

17.07.2018 17:45 (MEZ)
Levski Sofia Logo Levski Sofia
:
FC Vaduz Logo FC Vaduz
Tipp 1

UEFA Europa League

17.07.2018 18:00 (MEZ)
Honved FC Logo FC Honvéd Budapest
:
Rabotnicki Skopje Logo Rabotnički Skopje
Tipp 1

UEFA Champions League

17.07.2018 19:00 (MEZ)
Hapoel Beer Sheva Logo Hapoel Beer Sheva
:
FC Flora Tallinn Logo FC Flora Tallinn
Über 3.5 Tore