Sind sich Cristiano Ronaldo und Borussia Dortmund einig?

Borussia Dortmund würde das erfüllen, was Cristiano Ronaldo sich wünscht

Noch in diesem Sommer könnte ein Hammertransfer über die Bühne gehen. Cristiano Ronaldo ist noch immer auf der Suche nach einem neuen Verein. Manchester United ist darüber informiert, dass er noch in diesem Sommer den Club verlassen will. Die meisten anderen europäischen Clubs haben seine Dienste bereits abgelehnt. Da der BVB dringend einen Ersatz für den krankheitsbedingten Ausfall von Sébastien Haller benötigt, könnten die Borussen seine letzte Option sein. Mehr über diesen möglichen Transfer kannst du hier in den Wettnews in Erfahrung bringen. Zuletzt aktualisiert am 05.08.2022.

Läuft der portugiesische Nationalspieler noch in diesem Jahr für den BVB auf?

Was spricht für den Transfer?

Neo-Manchester-United-Trainer Erik ten Hag und Cristiano Ronaldo können vermutlich nicht miteinander. Jüngst verließ er, wohlgemerkt mit einigen anderen Spielern, noch vor dem Abpfiff der Testpartie gegen Rayo Vallecano das Stadion. Er wollte diversen Medienberichten zufolge der Presse entgehen, die Antworten über sein Verhalten der vergangenen Tage sowie zum möglichen Abgang haben wollen. Er glänzte zum Beispiel bei der Vorbereitungs-Tour der Red Devils durch Australien und Thailand durch Abwesenheit. Bei seiner Rückkehr in das Stadion hatte der Portugiese Star-Berater Jorge Mendes mit, der versuchen wollte, die Vereinsbosse zu überzeugen, Ronaldo gehen zu lassen.

Trainer ten Hag hat sich zudem vor dem Spiel kritisch über den Fitnesszustand von CR7 geäußert.

Bei „Sky Sport“ sagte er mit Blick auf den Fitnesszustand des Portugiesen: „Das kann ich in diesem Moment nicht sagen. Er ist definitiv nicht auf dem Niveau unseres aktuellen Kaders, weil er viele Wochen verpasst hat. Er braucht also Spiele, und er braucht viel Training.“ focus.de

Warum möchte Ronaldo Manchester United verlassen?

Einer der Hauptgründe, weshalb Cristiano Ronaldo wechseln will, ist, dass er in der Fußball-Saison 2022/23 in der Champions-League spielen möchte. Bei Manchester United wird das nicht möglich sein. Denn die Red Devils hatten sich für die Europa-League qualifiziert. Der BVB hingegen steigt im September in die Gruppenphase der Königsklasse ein.

Dem Bericht zufolge will er seinen Torrekord in der Königsklasse ausbauen. Zudem soll Ronaldo familiäre Gründe für einen Abschied aus Manchester angegeben haben. standard.at

Das spricht außerdem für einen Wechsel zu Borussia Dortmund

Cristiano Ronaldo, der im Übrigen zu den möglichen WM-2022 Stars zählt, will bis an sein Karriereende auf höchstem Niveau spielen. Die Dortmunder könnten ihm das gewährleisten, denn sie haben sich als konkurrenzfähiges Team in Deutschland bewiesen. CR7 wäre dort ihr Franchise-Spieler, umgeben von Routiniers, wie zum Beispiel Kapitän Marco Reus, und jungen Spielern.

Die Ankunft von Ronaldo hätte natürlich enorme Auswirkungen auf die Konkurrenz in der 1. Bundesliga-Deutschland. Die Dortmunder würden zu den Favoriten auf den Meistertitel werden und die Dominanz des Rekordmeisters FC Bayern München brechen. Lücken, die Robert Lewandowski und Erling Haaland in der Bundesliga aufgerissen haben, würden mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo geschlossen werden.

Cristiano Ronaldo © GEPA pictures Ronaldo könnte bei Borussia Dortmund die Haaland-Lücke schließen.

Borussia Dortmund benötigt einen Spieler wie CR7

Borussia Dortmund benötigt einen Stürmer, denn deren Angriffsspieler Sébastien Haller fällt krankheitsbedingt länger aus. Dieser Ausfall ist bitter, denn Haller wurde erst am 06.07.2022 von Ajax Amsterdam um € 31 Millionen geholt. Karim Adeyemi wurde als weiterer Mittelstürmer von RB Salzburg verpflichtet. Er alleine kann Erling Haaland und Steffen Tigges nicht ersetzen.

Englischen Medienberichten zufolge wird Cristiano Ronaldo von Erik ten Hag am 1. Spieltag der Premier-League gegen Brighton & Hove Albion auf der Bank sitzen. Die Bosse der Red Devils wollen Ronaldo bisher nicht ziehen lassen. Die Frage ist, wie lange sie mit seiner Freigabe noch warten wollen. Sein Vertrag würde bis 2023 laufen. Dann wäre er ablösefrei zu haben. Manchester United kann Einnahmen brauchen, wie die Transferbilanz 2022/23 zeigt. Ob sich der BVB Ronaldo leisten kann, wird sich zeigen.

Der BVB hat sich laut einem Facebook-Post von BVB-Passion (28.07.2022) bei Ronaldos Berater gemeldet, um über eine mögliche Leihe von Ronaldo für 1 Jahr zu diskutieren. Die spanische Zeitung Marca schreibt (BVB-Passion Facebook-Post vom 01.08.2022), dass der BVB Ronaldos Hauptwahl ist, wenn er Manchester United bis zum Ende des Transfermarktes verlassen will, um in der Champions League zu spielen.

Viele Clubs lehnten dankend ab

Viele Optionen hat CR7 nicht mehr, denn jüngst lehnten FC Bayern München, PSG, Barca und Atlético Madrid seine Dienste ab. Mendes soll laut sportbild.de auch mit Ronaldos Jugendclub Sporting Lissabon in Kontakt sein. Deren Trainer Rúben Amorim habe jedoch laut „The Athletic“ Vorbehalte gegenüber einer Verpflichtung von Ronaldo.

„Das Hauptproblem wäre, wie Ronaldo die Dynamik des aktuellen Kaders und sein riesiges Gehalt verändern würde.“ Laurie Whitwell

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August 2022 geöffnet. Bis dahin wird die Entscheidung fallen. In jedem Fall ist es bereits bisher ein heißer Transfersommer, der mit Cristiano Ronaldos Wechsel noch getoppt werden könnte.

Guido Burgstaller Rapid Wien

Was braucht Rapid Wien, um gegen Vaduz zu gewinnen?

Die Hütteldorfer sind in diesem Spiel die klaren Favoriten, allerdings hat Rapid bereits häufiger gezeigt, dass sie dieser Rolle nicht immer gerecht werden. Vaduz wiederum, überraschte häufiger seine Gegner und nahmen die Außenseiterrolle gerne an, und stehen nun im Play-off. Was benötigen nun die Grün-Weißen, um in Liechtenstein nicht zu enttäuschen?

Tunahan Cicek FC Vaduz

Das ist der Play-off Gegner von Rapid Wien

FC Vaduz ist die große Überraschung der UEFA Conference League Qualifikation. Als Zweitligist stehen sie im Play-off zur Gruppenphase des drittstärksten Fußball-Pokal-Bewerbes in Europa. Sie treffen dort auf Rapid Wien, die sich in die letzte Qualifikationsrunde kämpften.

Florian Grillitsch TSG Hoffenheim

Welche Möglichkeiten bleiben Florian Grillitsch?

Florian Grillitsch steht nach wie vor ohne Verein da und ist mittlerweile der 2.-wertvollste ablösefreie Spieler. Wir analysieren welche Möglichkeiten sich ihm in den kommenden Wochen noch bieten könnten.

Filip Kostic Frankfurt

Kostic wechselt für 17 Millionen zu Juventus Turin

Kurz vor dem Supercup gegen Real Madrid hat Eintracht Frankfurt den Wechsel zu den Bianconeri in Italien bestätigt. Der 29jährige Linksfuß erhält einen Vertrag bis 2026. Frankfurt auf der Suche nach einem Nachfolger.

Peter Zulj

Kommt auch Peter Žulj zum LASK

Peter Žulj ist nach der Vertragsauflösung mit Basaksehir vereinslos. Medienberichten zur Folge könnte der LASK die Žulj-Brüder vereinen, denn Robert wurde bereits am 17.07.2022 bei den Linzern unter Vertrag genommen. Hier gehen wir auf den aktuellen Stand der Dinge ein.

Dietmar Kühbauer LASK

Didi Kühbauer will einen Ex-Rapidler holen

Dietmar Kühbauer will seinen ehemaligen Schützling zum LASK holen. Im Gespräch ist Thomas Murg, ein Ex-Rapid-Spieler, der aktuell noch bei PAOK Thessaloniki unter Vertrag steht. Vertraut man griechischen Medien, dann steht die Rückkehr von Murg nach Österreich kurz bevor.

nach oben