Die WM soll auf 40 Spiele aufgestockt werden

Zwei parallel verlaufende Weltmeisterschaften oder doch nur eine?

Wer sich dachte, dass die WM 2022 in Katar umstritten sei, kennt noch nicht die Pläne der FIFA für die kommende WM. Diese möchten wir dir hier näher vorstellen. Fakt ist, dass die Neuerungen verrückt sind, denn es wird unübersichtlich und Tür und Tor für Manipulationen werden geöffnet. Zuletzt aktualisiert am 07.12.2022.

Aufstockung der Nationen ist nur das geringste Übel

Während die FIFA-WM-2022 vor dem Viertelfinale steht, wird über die WM 2026, die in 3 Ländern ausgetragen wird – Mexiko, USA und Kanada – bereits ordentlich diskutiert.

• 11 der 16 Austragungsorte stellt die USA.
• 3 Stadien sind Mexiko.
• 2 Stadien befinden sich in Kanada.

Die Nationen werden von 32 auf 48 aufgestockt werden. Dafür hat sich die FIFA einen sehr speziellen Modus ausgedacht. Die Vorrunde soll in 16 Dreiergruppen gespielt werden. Dieser Modus lässt Absprachen zu, denn bei diesem spielt es kaum eine Rolle, wie die ersten beiden Partien der jeweiligen Gruppe zu Ende gehen. Im letzten Gruppenspiel könnten sich die beiden Nationen zulasten des 3. Teams, dieses spielfrei hat, absprechen, um in die nächste Runde aufzusteigen.

Arsene Wenger Chef der Technischen Studiengruppe der Fifa. © GEPA pictures Für den Chef der Technischen Studiengruppe der FIFA, Arsène Wenger, ist noch nichts endgültig entschieden.

40 Spiele mehr als bisher

Anscheinend sollen aus diesem Grund die FIFA und die Turnierverantwortlichen den Modus etwas überdenken. Es besteht die Möglichkeit, die Gruppenphase in 12 Vierergruppen zu spielen. Die beiden Gruppenersten und die 8 besten Gruppendritten würden weiterkommen. Dieses Format würde 104 WM-Partien umfassen. Das wären 40 mehr als derzeit bei der WM im Wüstenstaat. Es ist sogar die Rede, dass 2 Vorrunden zu 24 Nationen gespielt werden. Das würde allerdings heißen, dass es 2 parallel verlaufende Turniere gibt.

„Es ist noch nichts abgeschlossen entschieden, ob wir mit zwölf Gruppen à vier Teams spielen oder 16 Gruppen à drei. Wir können auch zwei Vorrunden zu 24 in sich organisieren. Aber das wird nicht von mir entschieden“, sagte der frühere Trainer Arsène Wenger als Chef der Technischen Studiengruppe der FIFA. faz.net

Sollte es zu 16 Dreiergruppen kommen würden mit den 4 K.-o.-Runden insgesamt 80 WM-Spiele bestritten werden. Derzeit sind es 64. Die FIFA rechnet sich durch die zusätzlichen Spiele deutlich höhere Einnahmen aus. Der „Fußball-Gigantismus“ schreitet weiter voran. Profitieren werden vermutlich die 16 Nationalteams, die sich zusätzlich zu den bisherigen 32 qualifizieren werden. Polens Nationaltrainer Czeslaw Michniewicz meinte über die Flut der Partien, dass manchmal weniger mehr bringt. Hier in den Wettnews halten wir dich über die FIFA-Pläne auf dem Laufenden. Wobei feststehen dürfte, dass die FIFA den Leitsatz von Michniewicz nicht wirklich teilen wird. Sportwetten Prognosen wirst du von uns garantiert zu jedem WM Spiel bekommen.

Marcel Sabitzer FC Bayern

Manchester United und Marcel Sabitzer – sinnvoller Wechsel?

02.02.2023 - Marcel Sabitzer wechselte am Deadline Day zu Manchester United. Kommt er dort zur erhofften Spielzeit?

Patrick Mahomes Kansas City Chiefs

News zum Super Bowl LVII

31.01.2023 - Hier bekommst du alle Informationen zum Super Bowl 57: Wer hat das Heimrecht? Wer tritt bei der Half-Time-Show auf? Wann ist Kick-off? Wer singt die Hymnen? Wer ist Favorit und noch viele weitere interessante Facts zum Football-Highlight des Jahres.

Joao Cancelo Manchester City

Die Bayern leihen Joao Cancelo von ManCity

30.01.2023 - Die Bayern konnten in diesem Jahr noch nicht gewinnen. Nun verstärken die Münchner die rechte Außenbahn mit einer Leihgabe von Manchester City. Der portugiesische Nationalspieler João Cancelo soll hinten rechts das Loch stopfen.

Markus Krösche Eintracht Frankfurt

Frankfurt steht vor Rekordtransfer

26.01.2023 - Die Eintracht könnte im Sommer einen Rekordtransfer tätigen. Ein Innenverteidiger aus Belgien soll dann die Lücke in der Abwehr schließen.

Evertons Frank Lampard

Everton sucht einen neuen Trainer

24.01.2023 - Der FC Everton hat seinen Trainer Frank Lampard entlassen. Nun beginnt die Suche nach einem Nachfolger. Wer steht dabei auf der Liste?

nach oben