Dieser Salzburger könnte der nächste Weltstar werden

ManUnited angelt nach Salzburger

RB Salzburg hat sich in den vergangenen Jahren einen Ruf als internationale Talenteschmiede gemacht. Nun könnte der nächste eine große Karriere einschlagen: Benjamin Sesko wird mit europäischen Topklubs in Verbindung gebracht und steht bereits auf dem Wunschzettel von Manchester United. Zuletzt aktualisiert am 25.07.2022.

Benjamin Sesko Salzburg

Geht Sesko auf die Insel?

Der Slowene Benjamin Sesko wird von Manchester United intensiv beobachtet. Das berichtet der italienische Journalist Fabrizio Romano, der in Sachen Gerüchte im Fußball meist einen guten Riecher hat. Die Verantwortlichen der Red Devils halten den 19-Jährigen für sehr talentiert. Nicht von ungefähr: Sesko hält trotz seines jungen Alters bereits bei 38 Einsätzen für Salzburg und steuerte dabei 12 Treffer und 8 Assists bei.

Alles zur Bundesliga-Österreich

Salzburger Talenteschmiede

Längst haben die internationalen Topklubs die gute Arbeit, die in Salzburg geleistet wird, erkannt. In den vergangenen Jahren wechselten viele Spiele für viel Geld zu europäischen Größen. RB hat die österreichischen Grenzen verschoben. Zu nennen sind hier Sadio Mané, der mittlerweile für Livepool einer der besten Offensiven der Premier League ist, sein Klubkollege Naby Keïta und nicht zuletzt Erling Haaland, der mit Dortmund die Bundesliga unsicher gemacht hat, und sich nun zu ManCity angeschlossen hat.

Erling Haaland ging von Salzburg nach Dortmund und kickt nun bei ManCity.

Alleine in diesem Transferfenster im Sommer nahmen die Bullen über € 75 Millionen mit Spielerverkäufen ein. Am meisten brachten Brenden Aaronson (zu Leeds), der für eine geschätzte Summe von € 32.84 Mio. wechselt, und Karim Adeyemi, dem der BVB kolportierte € 30 Millionen wert war, ein. Die beiden stiegen zu den beiden Toptransfers der Salzburger auf. Rasmus Kristensen wechselte zu rund € 13 Millionen nach Leeds.

Top-Transfers der Salzburger:

Brenden Aaronson zu Leeds, € 32.84 Mio.
Karim Adeyemi zum BVB, € 30 Mio.
Patson Daka zu Leicester, € 30 Mio.
Naby Keïta zu Leipzig, € 29.75 Mio.
Enock Mwepu zu Brighton, € 23 Mio.

ManUtd nicht der einzige Interessent

Zurück zu Sesko: Die Red Devils sind bei weitem nicht der einzige Klub, bei dem der Slowene auf dem Wunschzettel steht. So gibt es derzeit um den 13fachen slowenischen Nationalspieler (2 Tore) weitere Interessenten. Gerüchte gibt es aktuell zu den Bayern, Newcastle, AC Mailand und dem BVB. Für welchen Klub er sich auch entscheidet – Benjamin Sesko scheint der nächste Weltstar aus dem Hause Red Bull zu werden.

Hier findest du weitere aktuelle Wettnews

Guido Burgstaller Rapid Wien

Was braucht Rapid Wien, um gegen Vaduz zu gewinnen?

Die Hütteldorfer sind in diesem Spiel die klaren Favoriten, allerdings hat Rapid bereits häufiger gezeigt, dass sie dieser Rolle nicht immer gerecht werden. Vaduz wiederum, überraschte häufiger seine Gegner und nahmen die Außenseiterrolle gerne an, und stehen nun im Play-off. Was benötigen nun die Grün-Weißen, um in Liechtenstein nicht zu enttäuschen?

Tunahan Cicek FC Vaduz

Das ist der Play-off Gegner von Rapid Wien

FC Vaduz ist die große Überraschung der UEFA Conference League Qualifikation. Als Zweitligist stehen sie im Play-off zur Gruppenphase des drittstärksten Fußball-Pokal-Bewerbes in Europa. Sie treffen dort auf Rapid Wien, die sich in die letzte Qualifikationsrunde kämpften.

Florian Grillitsch TSG Hoffenheim

Welche Möglichkeiten bleiben Florian Grillitsch?

Florian Grillitsch steht nach wie vor ohne Verein da und ist mittlerweile der 2.-wertvollste ablösefreie Spieler. Wir analysieren welche Möglichkeiten sich ihm in den kommenden Wochen noch bieten könnten.

Filip Kostic Frankfurt

Kostic wechselt für 17 Millionen zu Juventus Turin

Kurz vor dem Supercup gegen Real Madrid hat Eintracht Frankfurt den Wechsel zu den Bianconeri in Italien bestätigt. Der 29jährige Linksfuß erhält einen Vertrag bis 2026. Frankfurt auf der Suche nach einem Nachfolger.

Peter Zulj

Kommt auch Peter Žulj zum LASK

Peter Žulj ist nach der Vertragsauflösung mit Basaksehir vereinslos. Medienberichten zur Folge könnte der LASK die Žulj-Brüder vereinen, denn Robert wurde bereits am 17.07.2022 bei den Linzern unter Vertrag genommen. Hier gehen wir auf den aktuellen Stand der Dinge ein.

Dietmar Kühbauer LASK

Didi Kühbauer will einen Ex-Rapidler holen

Dietmar Kühbauer will seinen ehemaligen Schützling zum LASK holen. Im Gespräch ist Thomas Murg, ein Ex-Rapid-Spieler, der aktuell noch bei PAOK Thessaloniki unter Vertrag steht. Vertraut man griechischen Medien, dann steht die Rückkehr von Murg nach Österreich kurz bevor.

nach oben