mehr
WETTFORMAT de BETTINGFORMAT en ZAKLADYFORMAT pl APUESTAFORMAT es SCOMMESSEFORMAT it ФОРМАТСТАВОК ru STAVKOVANIEFORMAT sk BAHİSFORMAT tr SAZENIFORMAT cs

Scorecast und Wincast Wetten | Was es bei dieser Wettart zu beachten gilt

Lesedauer: 2 Minuten

Wettvarianten die einiges an Erfahrung und Risikobereitschaft voraussetzen, sind die so genannten Scorecast und Wincast Wetten. Am häufigsten kommt diese Wettvariante bei Fußballwetten zum Einsatz, abgeänderte Varianten können aber auch beim Tennis, oder anderen Sportarten vorkommen. Genaueres zu diesen Wettvarianten, findet ihr im weiteren Verlauf des Textes. Ein Definitionsversuch, die Funktionsweise sowie Anwendungsgebiete und abweichende Formen dieser Wettvariante, werden euch von unseren Experten nähergebracht.

Weiterlesen

Inhalte auf dieser Seite

  • Definition
  • Funktionsweise
  • Wettanbieter
  • Anwendungsbereiche
  • Fazit

Scorecast und Wincast Wette - Was ist das?

Im strengen Sinne, besteht eine Scorecast Wette aus zwei genau bestimmten Einzelteilen. Nämlich einer Wette auf den ersten Torschützen und das Endergebnis eines Spiels. Dabei gibt es von Wettanbieter zu Wettanbieter unterschiedliche Formen dieser Wettvariante. So kann eine Scorecast Wette sowohl, auf den ersten Torschützen und das genaue Ergebnis des Spiels, als auch auf den ersten Torschützen und den Sieger des Spieles angenommen werden. Die zweite Variante wird als Wincast Wette bezeichnet. Verwirrt? Dem soll Abhilfe geschaffen werden. Im Weiteren erklären wir euch die Funktionsweise einer Scorecast bzw. Wincast Wette. Zuvor aber noch ein Beispiel für oben genannte Varianten.

  • Variante 1 | Scorecast Wette:
    Christiano Ronaldo 1.Tor und Juventus Turin gewinnt 3:1
  • Variante 2 | Wincast Wette:
    Christiano Ronaldo 1.Tor und Juventus Turin gewinnt das Spiel

Wie funktioniert eine Scorecast bzw. Wincast Wette?

Wie bereits angemerkt, besteht eine diese Wettvariante aus zwei genau bestimmten Einzelteilen, die zu einer Wette zusammengefügt wurden. Um die Wette gewinnen zu können, müssen beide Ereignisse eintreten. Wird ein Teil der Wette, zum Beispiel der erste Torschütze, richtig getippt, das Endergebnis aber nicht, ist die Wette verloren. Nun werden sich einige von euch fragen, warum man so eine Wette abschließen sollte, bei doch eher geringer Gewinnwahrscheinlichkeit. Nun die Antwort liegt auf der Hand, die Quoten für solche Wetten sind dementsprechend hoch, somit auch die Gewinnspanne der Wette.

Doch kommen wir zurück zur Funktionsweise dieser Wette. Als Endergebnis wird grundsätzlich das Ergebnis nach Ablauf der regulären Spielzeit, inklusive Nachspielzeit angenommen. Erst wenn beide Ereignisse eingetreten sind, gilt die Wette als gewonnen. Erzielt in unserem Beispiel ein anderer Spieler, oder das gegnerische Team das 1.Tor ist die Wette grundsätzlich verloren. Auch hier gibt es aber Unterschiede in der Auslegung die je nach Wettanbieter variieren kann.

Die Handhabung der Scorecast- und Wincast Wette kann bei unterschiedlichen Wettanbietern unterschiedlich ausfallen. Dabei geht es um mögliche Annullierungen der Wetten. Ist der gewählte Torschütze während des Spieles nicht zum Einsatz gekommen, wird die Wette meist als ungültig angesehen und der Wetteinsatz wird zurückerstattet. Gleiches kann gelten, falls ein Spiel abgebrochen wird. Wird das erste Tor erzielt bevor der gewählte Spieler das Feld betritt, wird entweder ab dem Zeitpunkt ab dem der Spieler zur Einwechslung kommt gerechnet, oder die Wette gilt bereits als verloren.

TIPP: Erkundigt euch am besten vor einer Scorecast oder Wincast Wette über die jeweiligen Wettregeln der online Wettbüros. Die Handhabung kann hier sehr unterschiedlich ausfallen.

Welche Wettanbieter sind für diese Wettvariante zu empfehlen?

Grundsätzlich bieten viele Wettanbieter Scorecast oder Wincast Wetten oder abgewandelte Varianten an. Einer der bekanntesten und auch größten am Markt, bwin, hat immer wieder Scorecast und Wincast Wetten im Angebot. Das Angebot bei dem Branchenriesen ist das umfangreichste, welches wir im Zuge unserer Recherche ausfindig machen konnten. Doch auch andere online Wettbüros haben diese Wettvarianten im Portfolio. Es ist aber eine etwas speziellere Wettvariante, die nicht von allen online Wettbüros angeboten wird. Diese Wettarten sind meist unter Spezialwetten, oder Spielerwetten zu finden.

Wann ist eine Scorecast bzw. Wincast Wette zu empfehlen?

Ein möglicher Zeitpunkt diese Wettvariante zu wählen, ist ein Aufeinandertreffen zweier ungleich starker Mannschaften. Ein Duell auf Augenhöhe empfiehlt sich keinesfalls für diese Wettarten, da alleine der Tipp auf einen Sieger schwer fällt, den richtigen Torschützen zu erraten sowieso. Ist in einer Partie ein klarer Favorit auszumachen, kann mit einer Scorecast oder Wincast Wette, ein Favoritentipp mit hoher Quote angespielt werden. Um den Torschützen bestimmen zu können, sollte man natürlich wissen, welche Spieler bisher für Torerfolge verantwortlich waren. Es ist und bleibt aber eine sehr riskante Wettvariante. Deshalb empfiehlt sich diese Wette vor Allem für Menschen mit Erfahrung im Bereich der Sportwetten. Als Einsteiger sollte man eher die Finger von diesen Wettvarianten lassen. Für Routiniers kann diese Wette aber durchaus interessant sein, da die Quoten oft sehr lukrativ gestaltet sind. Die beliebtesten und dafür prädestinierten Sportarten sind Fußball, Eishockey oder Tennis. Wobei bei einer Wincast Wette im Tennis, meist auf den ersten Punkt- oder Satzgewinn und das Endergebnis getippt wird, im Eishockey funktioniert wie die Wette beim Fußball.

Unser Fazit zu Scorecast und Wincast Wetten

Die Scorecast und Wincast Wette ist eine Wettvariante die sich vor Allem für Tipper mit Erfahrung empfiehlt. Man sollte relativ genaue Kenntnisse über die jeweiligen Mannschaften besitzen, ihre Toptorjäger bestimmen können und auch taktische Ausrichtungen und Aufstellungen miteinbeziehen. Da immer zwei Ereignisse eintreffen müssen, ist diese Wettvariante mit hohem Risiko behaftet. Die hohen Wettquoten machen diese Wette aber für so manchen Sportwetten Fan, zu einer attraktiven Alternative zu klassischen Wettvarianten.