Quotenvergleich ATP

Derzeit keine aktuellen Quoten vorhanden

ATP

ATP World Tour Logo

Auf dieser Seite geht es um die Quoten zur ATP Tennis World Tour. Wir vergleichen für euch die Wettquoten der besten Wettanbieter auf dem Markt. Wenn unsere Tipp Experten eine Spielanalyse und Wettprognose für euch vorbereitet haben, steht diese direkt im Quotenvergleich mit drinnen. So bekommt ihr zugleich noch eine Tippempfehlung für das anstehende Match. Unseren Quotenvergleich könnt ihr nach Belieben von der Reihenfolge ändern. Sollte sich einmal eine Surebet ergeben wird diese ebenfalls angezeigt. Wir vergleichen die Quoten von allen ATP Turnieren von den 250 bis hin zu den Grand Slams wie den Australian Open, French Open (Roland Garros) Wimbledon oder den US Open. Auch die ATP Finals werden bei uns auf gute und schlechte Quoten verglichen.

Der Quotenvergleich für die ATP Tour – welche Wettanbieter überzeugen?

Für unseren ATP Quotenvergleich haben wir anhand eines konkreten Beispiels die Quoten der Top-10 der bei uns gelisteten Sportwetten Bonus Anbieter gelistet und gegenübergestellt. Als Exempel dienen hier die ATP World Tour Finals, welche wir in Sachen Quoten, Wettangebot und Quotenschlüssel untersucht haben. Beginnen wir unseren ATP Quotenvergleich also mit dem britischen Anbieter Williamhill. Wählt man ein konkretes Spiel aus, etwa das Duell Roger Federer gegen Jack Sock, so wird ein Sieg des Schweizers mit 1,12 quotiert. Für einen Sieg von Jack Sock würde man bei Williamhill bei einem Euro Einsatz einen Bruttogewinn von 6 Euro verzeichnen. Der österreichische Wettanbieter bet at home hatte die Quoten für die einzelnen Spiele vier Tage vor Turnierbeginn noch nicht im Programm – ein klares Manko in unserem ATP Quotenvergleich. Bei wetten.com erhält man für einen Sieg Federers nur eine Quote von 1,10, Jack Socks Erfolg wäre dagegen mit 6,50 ausgewiesen. Nicht sonderlich gut schneidet in diesem Vergleich mybet ab. Für einen Sieg Federers ist die Quote mit 1,09 noch geringer als bei wetten.com, ohne dass sich dies positiv auf einen Sock-Sieg auswirken würde (6,00). Guts.com kann dagegen wiederum mit denselben Quoten aufwarten wie wetten.com. Betfair.com bietet für einen Federer-Sieg immerhin eine Quote von 1,15, ein Sock-Erfolg ist hier nur 5,50 wert. Der österreichische Anbieter Interwetten schließt sich mit 1,10 bzw. 6,00 den Quoten von wetten.com und Williamhill an. Bei bethard erhält man für einen Federer-Sieg nur eine Quote von 1,09, während ein Sock-Erfolg 7,75 Euro bei einem Euro Einsatz bringen würde. Bwin passt sich in dieser Hinsicht den meistgenannten Quoten (1,10/6,00) an. Etwas besser schneidet Bet365 (1,12/6,00) ab.

Was bedeuten diese Quoten in Sachen Quotenschlüssel?

Wer eine sichere Wette bevorzugt, sollte in jedem Fall sein Geld bei betfair setzen, da dieser Anbieter wie gesagt die höchste Quote für einen Federer-Sieg bereithält. Es empfiehlt sich in diesem Fall allerdings, den Einsatz zu erhöhen. Wir machen uns nun an die Errechnung des Auszahlungsschlüssels der einzelnen Wettanbieter in Verbindung mit den ATP Quoten. Zur Erinnerung: Der Quotenschlüssel einer Wette wird mit folgender Formel berechnet: 1/(1/Quote Federer + 1/Quote Sock) *100. Dadurch ergeben sich für die konkrete Begegnung der ATP-Finals folgende gerundete Quotenschlüssel:

  • William Hill: 94,4
  • Wetten.com: 94,1
  • Mybet: 92,2
  • Guts.com: 94,1
  • Betfair: 95,1
  • Interwetten: 94,1
  • Bethard: 95,5
  • Bwin: 94,4
  • Bet365: 94,4

Ihr solltet nach Auflistung dieser ATP Quoten also euer Geld also am besten bei William Hill, Betfair, Bethard oder bet365 setzten. In der Regel spricht man auch bei Tennis Quoten bzw. den Tennis Quotenschlüsseln davon, dass ein Wert von 90 bis 95 als akzeptabel zu erachten ist. Dementsprechend sind Betfair und auch Bethard hier deutlich am Großzügigsten, wobei sämtliche der genannten Anbieter mit akzeptablen ATP Quoten aufwarten können. Auch hier gilt allerdings: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Die Quoten für die Finals in London halten wir insofern für aussagekräftig, da sie wohl zu den am meisten gewetteten Tennis Turnieren des Jahres gehören. Auch bei den Grand Slams kann man unserer Meinung nach auf ähnliche Quoten hoffen. Kleinere ATP Events sowie solche der Challenger Ebene werden wohl kaum derartige Quotierungen bereithalten, da das Interesse der Kunden geringer, dementsprechend die Einsätze weniger hoch sind.

Welcher Buchmacher hält das beste Tennis-Wettangebot bereit?

Es ist eine Tatsache, dass jeder Wettanbieter mittlerweile ein breites Repertoire an ATP Turnieren und infolgedessen ATP Wetten im Programm hat. Dennoch schwankt das Wettangebot gewaltig. Von den bereits genannten Buchmachern sehen wir bet365 in Sachen Wettangebot am besten aufgestellt. Sämtliche ATP und WTA Events sind im Tennis Wettangebot enthalten, selbstredend auch die Grand Slam Turniere. Im Unterschied zu vielen anderen Konkurrenten führt bet365 aber auch noch die Turniere der ITF-Ebene im Repertoire. Diese stellen faktisch die dritthöchste Leistungsstufe im Tennissport dar. Zudem gehört man zu den wenigen Auserwählten der Branche, die ATP Turniere im Livestream zeigen. Das Beste daran: Auch ohne platzierte ATP Wette kannst du als registrierter Kunde auf diesen Service zugreifen. Zudem warten speziell bei den Grand Slam Turnieren immer wieder tolle Bonusangebot auf die Kunden. Auf Challenger Ebene wird bet 365 allerdings von einem deutschen Wettanbieter, Tipico, der Rang abgelaufen. Die Programmtiefe in diesem Bereich ist beim deutschen Bookie so gut wie nirgendwo sonst. Der größte Nachteil dieses Unternehmens ist unserer Meinung nach im Live-Angebot zu finden, wenn man den Vergleich mit Tennis-Krösus bet365 sucht. Ein Anbieter, der sich in unserem Bonus-Ranking aktuell nicht wiederfindet, in Sachen Tennis aber dennoch stark vertreten ist, ist Unibet. Auch dieser Bookie stellt seinen Kunden immer wieder Live-Streams zur Verfügung. Das Wettangebot kann sich insgesamt durchaus sehen lassen, die Wettquoten sind mehr als in Ordnung, der Quotenschlüssel liegt hier bei starken 95,50 Prozent. Wäre Unibet also in unserem Bonus-Ranking vorgekommen, hätte in Sachen Tennis im Quotenvergleich bzw. im Vergleich der Auszahlungsschlüssel nur bethard mithalten können, welches von Unibet aber in Sachen Angebot klar in den Schatten gestellt wird. Der vierte Anbieter im Bunde, den wir in Sachen Repertoire empfehlen wollen, ist Williamhill. Die Briten frönen bekanntlich dem „Weißen Sport“ allzu gerne, dementsprechend wäre es fast fahrlässig, würde ein zweiter britischer Bookie nicht auch in der obersten Wettangebotsliga für Tennis spielen. Speziell in puncto Live-Wetten sehen wir Williamhill besser aufgestellt als die drei bereits genannten guten Anbieter. Auch der angebotene Live-Score kann sich mehr als nur sehen lassen. In Sachen Spezial und Langzeitwetten für die ATP macht den Briten ebenso kaum einer etwas vor. Zusammenfassend: Für ATP Quoten und das ATP Wettprogramm gilt: Wetten, bei den Briten! Auch ein Besuch von Tipico und Unibet lohnt sich, die übrigen, von uns in diesem Quotenvergleich erwähnten, Anbieter können nicht gänzlich mithalten, fallen vor allem in Sachen Wettangebot etwas ab.