Quotenvergleich Eishockey Alps Hockey League

Derzeit keine aktuellen Quoten vorhanden

Quotenvergleich Eishockey Alps Hockey League

Lesedauer: 3 Minuten
Alps Hockey League Logo

Im Quotenvergleich zur Alps Hockey League, findet ihr die lukrativsten und besten Quoten zu einem Eishockeyspiel aus Mitteleuropa vor. Doch was ist die Alps Hockey League eigentlich? Die Alps Hockey League oder kurz AHL bzw. AlpsHL genannt, ist eine mitteleuropäische Eishockey Liga. Clubs aus Österreich, Italien und Slowenien nehmen daran teil. Erstmalig nahm die AHL in der Saison 2016/17 ihren Betrieb auf. Sie ist das Nachfolgermodell der Inter-National-League, auch INL genannt und der italienischen Serie A. Betrieben wird die Alps Hockey League von der EBEL. Interessant macht diese Liga, dass drei verschiedene Nationen darin vertreten sind. 17 Mannschaften spielen in jeder Saison mit. Der Modus ähnelt dem, der EBEL, doch dazu könnt ihr später mehr lesen. Auf dieser Seite erklären wir euch den Quotenvergleich zu dieser Eishockey-Liga genauer. Bringen euch die Vorteile näher und sagen euch, auf was ihr achten sollt. Natürlich gibt es noch einiges mehr zu erfahren, wie ihr feststellen werdet.

Weiterlesen

Inhalte auf dieser Seite

  • Die Entstehung vom Quotenvergleich
  • Spiele mit einem Quotenvergleich und AHL Modus
  • Wann lohnt sich ein Quotenvergleich
  • Welche Teams machen einen Quotenvergleich prickelnd?
  • Vorteile vom Quotenvergleich
  • Idealer Zeitpunkt für einen Quotenvergleich
  • Quoten bei Langzeitwetten
  • Fazit und Tipp

Empfehlungen

Alps Hockey League Wett Tipps

Alps Hockey League Logo

Wett Tipps zu Spielen der Alps Hockey League findet ihr hier vor.

Wettanbieter Vergleich

Wettanbieter Vergleich

Hier könnt ihr die Sportwetten Anbieter nach den verschiedensten Kriterien miteinander vergleichen.

Wie kommt ein Quotenvergleich zur AlpsHL zustande?

Wie bei jedem Sportevent, auf das Wetten abgegeben werden können, offerieren Buchmacher Quoten zu den verschiedensten Wettmärkten. Dabei sind diese von Wettanbieter zu Wettanbieter verschieden. Auf Wettformat werden die Quoten von über 70 Buchmacher miteinander verglichen. Am Ende listen wir diese auf der jeweiligen Quotenvergleichsseite auf, wobei natürlich die Buchmacher mit den besten Quoten an vorderster Front stehen. Ihr müsstet danach nur auf den Button des gewünschten Wettanbieters klicken und schon werdet ihr auf die Bookie-Seite weitergeleitet.

Die Wettanbieter im Überblick

Welche Partien von der Alps Hockey League werden mit einem Quotenvergleich dargestellt?

Im besten Fall werden alle Spiele, die in der AHL ausgetragen werden, mit einem Quotenvergleich auf Wettformat dargestellt. Dies bedeutet, dass im Grunddurchgang, der eine Hin- und Rückrunde hat, 32 Partien pro Verein zu spielen sind. Ergo bekommt ihr in der ersten Meisterschaftsphase 272 Partien mit einem Quotenvergleich zu sehen. Weitere acht bis zwölf Runden je Verein sind für die nationale Meisterschaft je Verband angedacht. In dieser wird der Landesmeister ausgespielt. Etwas anders läuft es noch bei den Italienern ab. Die in Summe auf 56 Spiele kommen, schließlich können diese mit acht Vereinen eine eigene Tabelle bilden. Dasselbe Prinzip kommt bei den sieben österreichischen Teams zu tragen. Diese spielen sich Ende Jänner den AHL-Meister aus Österreich aus. Die ersten beiden Duelle der zwei slowenischen Teams zählen zur slowenischen Meisterschaft. Am Ende des Grunddurchganges wurden 340 Partien in Summe gespielt. Die vier besten Teams sind für das Viertelfinale qualifiziert. Deren Gegner werden im Achtelfinale, in den sogenannten Pre-Playoffs ermittelt. Diese vier Paarungen werden im Best-of-Three Modus gespielt. Das Viertelfinale wird nach dem Best of Seven, das Halbfinale im Best of Five und das Finale nach dem Best of Seven Modus gespielt. Dies würde bedeuten, dass ihr maximal 57 weitere Partien mit einem Quotenvergleich in der Alps Hockey League dargestellt bekommt. In Summe wären das 397 Paarungen im AHL-Quotenvergleich.

Ab wann ist der Quotenvergleich der Alps Hockey League besonders interessant?

Ein Quotenvergleich macht sich immer bezahlt, schließlich will man bei einem Gewinn auch die höchstmögliche Auszahlung bekommen. Um genau das geht es beim Alps Hockey League Quotenvergleich. Wir wissen aber aus Erfahrung, dass bei eindeutigen Partien, also wenn ein Favorit gegen einen Underdog antritt, die Quoten der Wettanbieter nicht so weit auseinandergehen, als wenn ähnlich starke Teams gegeneinander spielen. Daher ist bei solchen Begegnungen mit Sicherheit der Quotenvergleich noch wichtiger. Häufig ist dies ab den Playoffs der Fall, zumindest bei den ersten Spielen, denn danach existieren mehr Vergleichswerte und es kristallisieren sich favorisierende Mannschaften heraus. Selbiges gilt bei Saisonanfang, denn zum Saisonstart kann eigentlich nur spekuliert werden.

Welche Teams machen einen Quotenvergleich prickelnd?

Wenn man sich den Qualifikationsmodus ansieht, dann wären das die Teams, die in den Playoffs stehen, bzw. solche, die bereits für das Viertelfinale qualifiziert sind. Seit Ligabestehen sind eigentlich alle Teams gleichgeblieben, nur HK Olimpija aus Slowenien kam ein Jahr später dazu. Zwei Jahre nach Saisonstart wurde Hockey Milano Rossublu aus Mailand in die Liga mitaufgenommen. Bekannte Teams sind der EC KAC 2, der EC Kitzbühel und der VEU Feldkirch wie auch die Red Bull Hockey Juniors. Der WSV Sterzing Broncos dürfte für vielen auch ein Begriff sein. Ebenso dürften den Asiago Hockey, den SG Cortina sowie die Ritten Sport vielen Eishockey-Cracks bekannt sein. Spiele mit diesen Teams, wie auch das Vorarlberger Derby zwischen dem EHC Lustenau und dem VEU Feldkirch oder EC Bregenzerwald sind sicher spannend und für einen Quotenvergleich prädestiniert. Ebenso wenn Pustertal auf Sterzing oder Gröden bzw. Cortina trifft. Auf die Red Bull Juniors wird wahrscheinlich auch immer ein Auge geworfen, ergo auch auf den KAC II. Die Quoten bei einem Spiel zwischen den Bullen aus Salzburg und dem KAC sind wahrscheinlich sehr genau zu beobachten.

Nachstehend findet ihr eine Tabelle vor, in der wir die Meister und Vizemeister der bisherigen drei Saison aufgelistet haben:

Saison Meister Vizemeister Finale
2016/17 Ritten Sport Asiago Hockey 4-1
2017/18 Asiago Hockey Rittner Buam 4-3
2018/19 HK Olimpija HC Pustertal 4-3

Welche Vorteile hat man mit einem AlpsHL-Quotenvergleich?

Wer kann schon von sich behaupten, über 70 Buchmacher nach deren Quoten verglichen zu haben? Richtig, alle die Wettformat besucht und sich den Quotenvergleich zur Alps Hockey League zu Gemüte geführt haben. Wenn ihr des Öfteren Wetten platziert, wird euch wahrscheinlich aufgefallen sein, dass bei Teams, die auf Augenhöhe spielen, sich die Buchmacher oftmals nicht einig sind, wer die Favoritenrolle zugeschrieben bekommt. Dementsprechend gehen auch die Quoten auseinander. Auf Wettformat müsst ihr nicht viel tun, damit ihr die besten Quoten findet. Einfach die gewünschte Partie auswählen, nach unten scrollen, Wettmarkt auswählen und schon erscheinen die Quoten der Buchmacher übersichtlich aufgelistet. Ihr müsst euch dann nur noch entscheiden, welcher Bookie für euch in Frage kommt.

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Quotenvergleich?

Im Grunde genommen sollten die Quoten vor einer Wettabgabe verglichen werden, denn dann sind sie brandaktuell. Quoten zu Eishockeypartien in der Alps Hockey League verändern sich ständig. Sobald sie eingespielt werden, sind sie meistens am höchsten, indes sie kurz vor Spielbeginn sich nicht gerade zu Gunsten der User verändern. Daher raten wir gerne dazu, bei eindeutigen Spielen relativ rasch die Wette abzugeben. Da die meisten Clubs der AHL nicht in anderen Ligen vertreten sind, ist davon auszugehen, dass in der spielfreien Zeit sich nicht viel in der Mannschaft verändern wird. Sicher, verletzten kann sich immer jemand und das kann auch Einfluss auf die Quoten haben, allerdings sind diese Einschnitte selten derart gravierend, dass sich die Quoten großartig verändern. Folgerichtig lohnt sich ein regelmäßiger Blick in den Quotenvergleich, spätestens dann, wenn die Zeit gekommen ist und ihr eine Wette platziert.

Quotenentwicklung bei Langzeitwetten

Einen Quotenvergleich für Langzeitwetten haben wir auf Wettformat für die Alps Hockey League bisher nicht im Programm. Daher gehen wir nicht großartig auf dieses Thema ein. Kohärent dürfte sein, dass am Saisonanfang die Quoten bei einer Langzeitwette, also bei einer Wette auf den möglichen Champion oder Playoff Teilnehmer, am lukrativsten sind. Wenn ihr euch informieren wollt, welcher Buchmacher die besten Quoten für eine Langzeitwette anbietet, dann raten wir euch, die ersten drei bis fünf Buchmacher, die bei unserem Quotenvergleich zur AHL, aufscheinen, nach deren Quoten zu vergleichen. Denn diese dürften auch bei einer Langzeitwette die besten Quoten offerieren.

Die Langzeitwetten zur Gänze beanspruchen

Was sagen wir zum AHL-Quotenvergleich und welchen Experten-Tipp können wir geben?

Darüber gibt es nicht mehr viel zu sagen. Quoten vor einer Wette zu vergleichen, sollte eigentlich bereits zum guten Ton gehören. Unserer Meinung nach ist dieser unumgänglich. Dieser ist objektiv und wurde automatisch erstellt, folglich wurde kein Einfluss darauf genommen. Daher können wir diesen nur jedem Eishockey-Crack ans Herz legen.

  • Tipp:
    Findet ein Spiel zwischen zwei ähnlich starken Teams statt, aber alle Anzeichen auf einen Sieg deuten auf eine Mannschaft hin, dann seht euch den Quotenvergleich besonders genau an. Aus Erfahrung wissen wir, dass hierbei die Quoten häufig große Unterschiede aufweisen. Manchmal sogar um fast einen Zähler.