Das war mit Rapid Wien in Vaduz los

Totalversagen von Rapid Wien

Rapid Wien macht es möglich, in 2 Partien gegen den Vorletzten der zweiten Schweizer Liga, FC Vaduz aus Liechtenstein, nur 1 Tor zu erzielen und in Hütteldorf mit 0:1 zu verlieren. Erinnerungen dürften bei vielen hochkommen, denn 2008 unterlagen die Grün-Weißen gegen Anorthosis Famagusta, einem Klub aus Zypern. Allerdings sorgten sie gegen die Zyprioten nach einer 0:3 Auswärtspleite für einen 3:1 Heimsieg. Hier auf der Wettnews Seite versuchen wir den Grund für das Scheitern aufzuschlüsseln. Zuletzt aktualisiert am 26.08.2022.

Rapid Wien

Was machte Trainer Ferdinand Feldhofer falsch?

Mit einer 4-1-4-1 Aufstellung schickte Feldhofer seine 11 auf das Feld. Roman Kerschbaum stand vor der Viererabwehr und Yusuf Demir im rechten Mittelfeld. Ferdi Drujif bildete die einzige Spitze, Guido Burgstaller und Patrick Greil befanden sich gleich dahinter. Überraschend fehlte einer der bisher stärksten Spieler der Saison Nicolas Kühn. Nicht dabei waren auch die beiden Neuzugänge Ante Bajic und Michael Sollbauer.

Nach 3 Minuten hätten die Grün-Weißen bereits eine gute Chance gehabt, allerdings konnte Demir den Pass von Greil nicht verwerten. Vaduz nutzte hingegen die 1. Chance. In der 22. Minute verwertete Tunahan Cicek zum 1:0. Rapid Wien konnte sich von diesem Tiefschlag nicht mehr erholen. Ab der 35. Minute spielten sie sogar nur noch mit 10 Mann, da Kevin Wimmer die Notbremse vor dem Strafraum zog und zurecht rot sah. Kurz vor der Pause hätte Drujif noch den Ausgleich erzielen können, scheiterte jedoch am Keeper Benjamin Büchel.

Nun begannen unserer Meinung nach die groben Fehlentscheidungen. Anstelle von Wimmer brachte Feldhofer Leopold Querfeld, das geht ja noch in Ordnung, allerdings nicht, dass er Greil dafür rausnahm – ein Spieler, der ballsicher war und etwas für das Offensivspiel unternahm. Max Hofmann wurde ebenso ausgetauscht. Nie hätte man sich träumen lassen, dass die Grün-Weißen im Abwehrzentrum mit Querfeld (19 Jahre) und Moormann (21 Jahre) spielten. Demir und Drujif wurden in der 66. Minute von Kühn und Zimmermann ersetzt. Kühn und Demir hätten jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit perfekt zusammengespielt, denn sie sind kreativ und stark im Dribbling – ideal, um einen Rückstand aufzuholen. Von Demir kam des Weiteren die bisher einzige wirklich gefährliche Aktion.

Kurz nach dem Wiederanpfiff wäre Vaduz beinahe mit 2:0 in Führung gegangen.

FC Vaduz © GEPA pictures Vaduz ist der erste Vertreter aus Liechtenstein, die in einer Gruppenphase eines Europa-Pokalbewerbes spielen. Mit dabei der Ex-Rapidler Kristijan Dobras (2012 – 2013), der bis zur 77. Minute spielte.

Kehr Barišić als Trainer zurück?

Nach dem Abpfiff blieb die Schockstarre bei den Grün-Weißen. Das Präsidium von Rapid muss sich nun hinterfragen, ob Trainer Ferdinand Feldhofer der richtige Trainer für die Hütteldorfer ist? Der große Umbruch kann kein Grund mehr für das Scheitern sein. Der Kader von Rapid ist groß und ist eigentlich für drei Bewerbe ausgelegt bzw. konzipiert worden. Jetzt spielen sie allerdings nur noch in zwei – Konsequenzen wird dieses Versagen haben müssen, denn auch manche Neuverpflichtungen erwiesen sich bisher noch nicht als Mehrwert für die Hütteldorfer.

Der Kader scheint alles andere als eingespielt zu sein, trotz den vielen Rotationen bisher. Zoran Barišić (Geschäftsführer Sport) ist nun gefordert sich etwas einfallen zu lassen, denn er holte Feldhofer als Trainer. Immer häufiger ist zu hören, dass Barišić als Trainer zurückkehren soll, denn das würde Rapid Wien aktuell am meisten helfen.

Konrad Laimer Österreich

Wie läuft die Auslosung zur EM-Qualifikation?

07.10.2022 - Vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar geht noch die Auslosung für die Qualifikation zur EM 2024 über die Bühne. Hier findest du alle Infos vorab mit den Terminen, Lostöpfen und Gruppen-Einteilungen.

Erling Haaland Manchester City

Hat Haaland eine Real-Klausel in seinem Vertrag?

07.10.2022 - Erling Haaland wird erneut mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Der Norweger soll angeblich sogar eine Real-Klausel in seinem Vertragen haben die es ihm ermöglicht 2024 zu den Königlichen zu wechseln. Was ist dran an diesen Gerüchten?

Xabi Alonso Trainer Bayer 04 Leverkusen

Alonso übernimmt bei Bayer 04 Leverkusen

06.10.2022 - Gerardo Seoane ist nach der 0:2 Pleite in der UEFA Champions League nicht mehr länger Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Sein Nachfolger ist der ehemalige Bayern-Spieler Xabi Alonso. Für den Spanier ist es die erste Profistation als Trainer.

Julen Lopetegui Sevilla

Julen Lopetegui wird Opfer von Dortmund

06.10.2022 - Die Heimpleite gegen den BVB war der Sargnagel für Julen Lopetegui. Der FC Sevilla entließ den früheren spanischen Nationaltrainer nach dem 1:4 in der Champions League. Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern.

Serge Gnabry Bayern

Auf die Bayern wartet die „Hölle“

06.10.2022 - Am Samstagabend steht mit dem „Klassiker“ das Topspiel der Fußball-Bundesliga bevor. Dortmund will nach 3 Jahren endlich wieder gegen die Bayern gewinnen. Unter der Woche stärkten beide Teams ihr Selbstvertrauen und rüsteten verbal auf.

nach oben