Wie finde ich die besten Wett Tipps zur Primera Division?

Spanien Primera Division Logo

In unserem Tippbereich für die Primera Division findet ihr die aktuellsten Wett Tipps zur La Liga, der höchsten Spielklasse im spanischen Fussball. Sie bildet somit die 1. Liga. Mit Vereinen wie Atletico Madrid, FC Barcelona, Real Madrid oder dem FC Sevilla stehen die Wetten und Wett Tipps zur Primera Division hoch im Kurs. Bei jedem Wettanbieter findet man ein umfassendes Angebot an Detailwetten und Wettmöglichkeiten. Hier findet ihr vor dem kommenden Spieltag, meistens bereits kurz nach der letzten Begegnung des letzten Spieltages, unsere neuen Experten Tipps. Analysiert und veröffentlicht von unseren besten Tippern, profitiert ihr von jahrelangem Know-How und Erfahrung auf dem Wettmarkt. Bei uns wird keine Partie ausgelassen. Somit findet ihr zu jedem spanischen Duell eine Prognose von uns. Zusätzlich gibts die höchste Quote völlig automatisch dazu ausgespielt.

Spanien Primera Division

23.09.2017 13:00

Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
:
Sevilla Logo FC Sevilla
Tipp 1

Was muss ich über die La Liga beim Wetten wissen?

Die spanische erste Liga, Primera Division oder auch gerne als "La Liga" bezeichnet, bildet die höchste Spielklasse im spanischen Fußball. Auch unter den Wettfreunden zählen die spanischen Teams zu den interessantesten, deswegen gibt es bei uns eine spezielle Tippseite nur für diese Liga. Ins Leben gerufen wurde diese Liga bereits im Jahr 1928 und trug damals den Namen Liga Nacional de Fútbol Profesional oder kurz gesagt (LFP). Der Spielmodus ähnelt dem der anderen Fussball-Ligen. Es wird je eine Hin- und eine Rückrunde gespielt. In Summe starten 20 Teams beim Kampf um den spanischen Titel. Für einen Sieg werden 3 Punkte vergeben, für ein Unentschieden gibt es je Team einen Punkt und bei einer Niederlage geht der Verlierer leer aus. Welchen Wettanbieter ihr am Besten für die Wetten auf die Primera Division nutzt und wer den besten Bonus hat, findet ihr in unserem Wettbonus Bereich.

Was bedeuten die Platzierungen in La Liga?

1. bis 3. Platz - diese Mannschaften steigen automatisch in die Königsklasse, der UEFA Champions League auf. Der Erstplatzierte erhählt den Titel "Spanischer Meister" 4. Platz - dieses Team, darf direkt an der UEFA Champions League Qualifikation teilnehmen. 5. und 6. Platz - bedeutet eine direkte Qualifikation für die UEFA Europa League. Am Ende der Saison steigen die letzten 3 Teams in der Tabelle in die zweite Liga oder Segunda Division ab.

Welche Tipps sind bei den spanischen Top-Teams empfehlenswert?

La Liga. Eigentlich war der Name der höchsten spanischen Spielklasse nur ein Spitzname. Doch seit 2016 wurde die Primera Division offiziell in La Liga umgetauft. Die erste Liga Spaniens hat sich in den letzten Jahren wohl zu der besten Liga der Welt entwickelt. Diese gewagte Behauptung lässt sich leicht durch die Ergebnisse spanischer Klubs in den internationalen Bewerben untermauern. In der Champions League war in den Jahren 2011 – 2017 fünf Mal ein spanisches Team im Finale vertreten. In jedem der fünf Finalspiele ging die spanische Elf als Sieger vom Platz. In der Europa League, dem kleinen Bruder der Champions League, verhält sich die Statistik ähnlich. Von 2011 – 2017 war in diesem Bewerb vier Mal ein spanischer Klub zu sehen. Auch in der Europa League siegte in diesen vier Begegnungen immer das spanische Team. Gelangt ein spanisches Team also in ein internationales Finale, sollte man nicht zögern sein Geld auch auf selbiges zu setzen, denn wie die Statistik der letzten Jahre beweist, sind die Chancen enorm hoch, dass dieses Team auch den Sieg einfahren kann. Die beiden ständigen Dauerbrenner der höchsten spanischen Spielklasse sind zweifelsohne Real Madrid und der FC Barcelona. Diese beiden Teams kämpfen traditionell um den Titel in La Liga. Sie verfügen über das größte Budget und die besten Spieler. Jahr für Jahr verpflichten die zwei Klubs Spieler von internationalem Topformat. Deshalb ist es ratsam, bei Heimspielen der beiden Ligakrösusse auf das jeweilige Heimteam zu tippen. Die Statistiken zeigen, dass Heimsiege von Real und Barca so gut wie sicher sind. Jedoch hat eine Wette auf einen derartig sicheren Sieg auch einen entscheidenden Nachteil. Die Quoten sind bei Heimspielen von Barca oder Real traditionell niedrig. Es ist selten der Fall, dass die Quote einmal über 1,30 liegt. Um hier einen größeren Gewinn zu erzielen, muss man dementsprechend investieren. Bei einem Einsatz von etwa € 100, kann man bei einer Einzelwette, die mit 1,30 quotiert ist, immerhin schon € 30 gewinnen.Um bei einem Real oder Barca Spiel mehr Gewinn zu erzielen, gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Beide Teams schießen traditionell sehr viele Tore. Das weiße Ballet, wie Real aufgrund seines eleganten Spielstils auch genannt wird, schaffte es in der Spielzeit 2016/2017, 106 Tore zu erzielen. Das heißt sie trafen im Durchschnitt pro Spiel 2,8 mal ins gegnerische Tor. Statistisch gesehen bedeutet das, dass Real in jedem Spiel mehr als 2,5 Tore erzielt, weshalb sich in diesem Fall die „Over Wette“ hervorragend anbieten würde. Dasselbe lässt sich auch von Barcelona behaupten. Die Katalanen erzielten trotz des zweiten Platzes in der abgelaufenen Saison 116 Tore, sprich durchschnittlich 3,1 Tore pro Spiel. Gleichzeitig kassieren die beiden Teams wenig Gegentreffer. Reals Torhüter mussten den Ball 2016/2017 1,1 mal pro Spiel aus dem eigenen Tornetz holen und Barcas nur 1 mal pro Partie. Das zeigt, dass man bei diesen Beiden nicht nur auf Sieg tippen kann, sondern sich auch jederzeit bedenkenlos eine Handicap Wette platzieren lässt. Das bedeutet, dass ein fiktiver 1:0 Vorsprung des Gegners vom anderen Team gedreht wird. Auch bei einem Tipp auf den Gesamtsieger verhält es sich ähnlich. Barcelona und Real haben Jahr für Jahr sehr niedrige Quoten auf den Sieg der Meisterschaft. Tippt man auf ein anderes Team, so stehen die Chancen hohe Gewinne zu erzielen sehr gut. Seit eine paar Jahren mischt sich Atletico Madrid unter die großen Zwei. Sie konnten 2014 sogar den Titel erringen und wussten so in Spaniens erster Liga zu überraschen. Nicht nur in der Liga, sondern auch in der Champions League sorgte Atletico in den letzten Jahren für Furore. Die Titelhauptaspiranten werden zwar immer Real und Barca bleiben, jedoch ist es den Rot-Weißen aus Madrid immer zuzutrauen eine Überraschungssaison zu spielen. Tippt man auf Meister Atletico, liegt die Quote der meisten Bookies jenseits der 30,00. Hier wäre ein Wettgewinn natürlich dementsprechend lukrativer. Dass der zweite Klub aus Madrid es schaffen kann die Meisterschaft für sich zu entscheiden, haben sie schon bewiesen. Aus diesem Grund ist ein Wettgewinn bei einem Tipp auf den Gesamtsieg auf keinen Fall unrealistisch.Trifft Atletico Madrid im Stadtduell auf Real, oder auf Barcelona, sind die Quoten auf alle drei möglichen Ergebnisse meist jenseits der 2,00. Hat man also bei diesen Partien den richtigen Riecher, lässt sich auch bei Spielen von Atletico ein guter Gewinn erzielen.

Was sind empfehlenswerte Wetten für El Clasico?

Treffen Real Madrid und Barcelona aufeinander, so spricht man vom „El Clasico“. Die beiden besten und berühmtesten Mannschaften Spaniens stehen sich im sportlichen Wettkampf gegenüber. Die große Rivalität der beiden Vereine ist nicht nur sportlicher, sondern auch politischer Natur. Bekunden die Madrista ihre Loyalität zum spanischen Königshaus, kämpfen die Katalanen, deren größter Verein FC Barcelona ist, schon seit Jahren um ihre Unabhängigkeit. Nur wenige Spieler haben es bisher gewagt zum jeweils anderen Team überzulaufen. Dementsprechend intensiv werden auch die fußballerischen Duelle am Platz ausgetragen. Die Quoten auf Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg sind traditionell hoch, da es bei diesen Spielen nie wirklich einen klaren Favoriten gibt. Es ist also bei direkten Duellen dieser beiden Klubs auf jeden Fall lohnenswert einen Tippschein auszufüllen. Traditionell fallen bei Begegnungen zwischen Real und Barca auch viele Tore, da die Offensivreihen der beiden Mannschaften immer mit Topstars bestückt sind. Aufgrund dessen bietet sich beim „Clasico“ immer ein Over Tipp an, da es unwahrscheinlich ist, dass bei diesem sportlichen Zweikampf weniger als drei Tore fallen. Diese Partien sind jedoch nicht nur von technischen Meisterleistungen und Offensivpower geprägt. Aufgrund der dauerhaft anhaltenden Rivalität zwischen den Großklubs, werden die Spiele sehr aggressiv und leidenschaftlich geführt. Zum großen Wetteifer mischt sich dann noch das südländische Temperament, wodurch es permanent zu harten, vielleicht sogar brutalen Fouls kommen kann. Durch die rüde Gangart der Akteure kommt es dann wiederholt zu Handgemengen, in denen dem einen oder anderen Weltstar schon mal die Sicherungen durchbrennen können. In diesen Situationen ist es für die Schiedsrichter wichtig, dass ihnen das Spiel nicht aus den Händen gleitet, weshalb sie sich mit dem Austeilen von gelben oder roten Karten behelfen müssen. Der routinierte Tipper weiß aus Erfahrung, dass es keine schlechte Idee ist bei diesen hitzigen Begegnungen darauf zu wetten, dass es eine, oder mehrere rote Karten geben wird. Zudem kann man beispielsweise darauf wetten, dass mehr als 5,5 gelbe Karten gezeigt werden. Mit etwas Kreativität kann man also bei Wetten auf den „Clasico“, gute Quoten erzielen.

Welche Tipps kann man generell in La Liga spielen?

Da die restlichen Teams in La Liga zumeist sehr ausgeglichen sind, sind auch die Quoten auf spanische Ligaspiele sehr attraktiv. Wenn zwei Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle aufeinandertreffen, sind die Quoten traditionell sehr hoch. Generell lässt sich behaupten, dass bei einem solchen Spiel, egal ob man auf Sieg der Heimmannschaft, auf ein Unentschieden, oder auf einen Sieg des Auswärtsteams tippt, man fast immer eine Quote von mindestens 2,00 vom Buchmacher erhält. Wenn man in der höchsten spanischen Spielklasse die Statistiken und die aktuelle Form der Teams in seine Tippentscheidungen einfließen lässt, so kann man etwa mit einer Kombinationswette, in der man nur 1, X, 2 gespielt hat, eine hohe Quote erzielen. In der wohl stärksten Liga der Welt werden Spieltag für Spieltag sehr viele Tore erzielt, weshalb es sich in den Begegnungen lohnt, auf mehr als 2,5 Tore pro Spiel zu wetten.

Kann man auf Torschützen in La Liga wetten?

Die Torschützen in einem Spiel zu tippen bietet immer einen eigenen Reiz und sorgt für eine ganz besondere Form von Spannung. Messi und Ronaldo sorgen seit Jahren durch ihre hohe Trefferquote für Furore. Auf ein Tor von einem der beiden Spieler bekommt man von den Buchmachern zumeist keine hohe Quote. Jedoch ist es keine Seltenheit, dass einer der beiden Spieler doppelt, oder gar dreifach trifft. Setzt man sein Geld darauf, dass einer der beiden Spieler doppelt trifft, so ist es gut möglich, dass einem die Bookies dafür eine Quote von 2,00 oder höher geben. Wem also die simplen 1, X, 2 Tipps zu langweilig sind, der kann durch die Torschützenwette etwas Farbe in sein Tippspiel bringen.

Was lässt sich zusammengefasst über das Wetten in La Liga sagen?

Die spanische erste Liga bietet hochklassigen, schnellen, intensiven und technisch sehr qualitativen Fußball, der Fans auf der ganzen Welt in Jubelstürme ausbrechen lässt. Es wird Offensiv gespielt, weshalb es viele Tore zu bestaunen gibt. Bis auf Real Madrid, FC Barcelona und Atletico Madrid, ist die Liga sehr ausgeglichen. Doch auch die übrigen Mannschaften agieren auf höchstem Niveau, wodurch es immer wieder zu überraschenden Ergebnissen kommen kann.