Washington vs. Philadelphia Tipp & Prognose – 01.06.2021

Die 76ers können im 4. Spiel schon für die Entscheidung sorgen – Analyse

Nach der regulären Saison und dem erstmals ausgetragenen Play-In-Turnier, begannen vor etwa einer Woche die Playoffs in der amerikanischen NBA. Einer der Paarungen der 1. Runde ist das Duell zwischen den Washington Wizards und den Philadelphia 76ers. Die ersten 3 Spiele zwischen den beiden Franchises gewann der Favorit aus Pennsylvania. Wir tendieren zu der Wette, dass die „Sixers“ auch Game 4 gewinnen werden und dadurch frühzeitig in die nächste Runde einziehen. veröffentlicht am 30.05.2021 Autor: Florian

Lesedauer: 2 min
Washington vs. Philadelphia NBA USA

Zieht Philadelphia ungeschlagen in die nächste Runde ein?

Im Rahmen der 1. Runde der diesjährigen NBA-Playoffs, kommt es am Dienstag, den 01.06.2021 um 01:00 Uhr, zum 4. Spiel zwischen den Washington Wizards und den Philadelphia 76ers. Die Gäste aus Pennsylvania führen die Serie mit 3:0 an und haben beste Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Sie waren in der regulären Saison das beste Team der Eastern Conference. Im Gegensatz dazu schloss der Gastgeber aus der Hauptstadt der USA die reguläre Spielzeit im Osten auf Rang 8 ab. Vor allem in den letzten beiden Spielen war er über weite Strecken chancenlos. Der Austragungsort von Game 4 wird die Capital One Arena in Washington D.C. sein.

Washington Wizards

  • liegt in der 1. Runde mit 0:3 gegen Philadelphia hinten
  • nur Rang 8 in der regulären Saison
  • Beal mit durchschnittlich 30,3 Punkten in den Playoffs
  • 8 Niederlagen in Folge gegen die 76ers

Philadelphia 76ers

  • das beste Team der Eastern Conference
  • in der regulären Saison die meisten Punkte erzielt
  • 4 Mal in Folge das 4. Quarter gewonnen
  • Embiid in Game 3 mit 36 Punkten

Washington wird sich wohl früh aus den Playoffs verabschieden müssen

Bislang ein Mal gewannen die Washington Wizards den Titel in der NBA. Dies war im Jahr 1978 unter dem damaligen Namen „Washington Bullets“. Der größte Erfolg der Franchise liegt also schon lange zurück. In den letzten Jahren verpasste der Basketballclub aus der Hauptstadt der USA sogar oft die Playoffs. Nachdem die Wizards 2 Mal hintereinander nicht an der Finalrunde teilnahmen, stehen sie nun in der 1. Runde und müssen dort gegen die Philadelphia 76ers ran. Diese Teilnahme gelang ihnen aber nicht direkt über die reguläre Saison. Die Eastern Conference beendeten sie auf Rang 8, also im Mittelfeld. Durch diese Platzierung durften sie aber am erstmals ausgetragenen Play-In-Turnier teilnehmen. Dort setzten sie sich gegen die Indiana Pacers durch und zogen in die Playoffs ein. In der 1. Runde stehen sie bereits mit dem Rücken zur Wand. Vor dem 4. Spiel liegen sie mit 0:3 hinten.

4 Mal in Folge verloren die Wizards das letzte Viertel

Das 1. Spiel der ersten Playoffrunde verloren die Washington Wizards nur knapp mit 7 Punkten Differenz, nachdem sie zur Halbzeit sogar vorne lagen. Die Niederlagen bei den kommenden beiden Partien waren viel deutlicher. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich, dass das Franchise aus der Hauptstadt der USA sich nach Game 4 bereits verabschieden muss. Vor allem das letzte Spielviertel ging in der jüngsten Vergangenheit oft verloren. Dies traf auf die vergangenen 4 Spiele zu. Der große Star des Teams ist Point Guard Russell Westbrook. Er führt die Statistiken meiste Assists, Rebounds und Steals innerhalb des Teams an. Für die meisten Punkte in dieser Saison sorgte aber Shooting Guard Bradley Beal. Er erzielte in der regulären Saison durchschnittlich 31,3 Punkte pro Spiel und in den Playoffs 30,3.

Direkter Vergleich Washington vs. Philadelphia

30.05.21 Washington – Philadelphia 103:132
27.05.21 Philadelphia – Washington 120:95
23.05.21 Philadelphia – Washington 125:118
13.03.21 Washington – Philadelphia 101:127
07.01.21 Philadelphia – Washington 141:136
24.12.20 Philadelphia – Washington 113:107

Die Washington Wizards verloren nicht nur die letzten 3 Playoff-Spiele gegen die Philadelphia 76ers, sondern zogen auch bei den direkten Duellen zuvor den Kürzeren. Insgesamt standen sich die beiden Franchises in dieser Saison 6 Mal gegenüber. Alle 6 Begegnungen entschieden die „Sixers“ zu ihren Gunsten. Insgesamt ist Washington seit 8 Spielen gegen diesen Gegner sieglos.

Die Philadelphia 76ers waren das beste Team der Eastern Conference

Zwar zählen die Brooklyn Nets und die Los Angeles Lakers zu den beiden Topfavoriten auf den Titel in diesem Jahr, die Philadelphia 76ers sind aber stark genug um für eine kleine Überraschung sorgen zu können. Der 3-malige NBA-Champion verfügt über ein starkes Team und befindet sich zum 3. Mal in Folge in den Playoffs. In der regulären Saison kam im Osten kein Franchise am Team von Trainer Doc Rivers vorbei. Der Club aus Pennsylvania gewann 49 der insgesamt 72 Spiele und gewann damit eine Partie mehr als die Brooklyn Nets. Folglich sicherte er sich auch den Titel der Atlantic Division. In der Vorsaison scheiterten die „Sixers“ in der ersten Playoffrunde an den Boston Celtics. In diesem Jahr werden sie diese Runde mit hoher Wahrscheinlichkeit überstehen und dass sogar souverän. Als Erstplatzierter im Osten treffen die Philadelphia 76ers auf den 8. der Eastern Conference, die Washington Wizards. Gegen das Franchise aus der Hauptstadt des Landes führen sie mit 3:0.

Philadelphia 76ers Nerlens Noel USA NBA © GEPA pictures/ USA Today Die 76ers könnten sich frühzeitig für die nächste Runde qualifizieren.

Joel Embiid stellte in Game 3 ein neues Career-High

Das Game 3 gegen die Wizards gewannen die Philadelphia 76ers in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit 132:103, also mit 29 Punkten Unterschied. Der Akteur mit den meisten erzielten Punkten war Joel Embiid. In weniger als 3 Vierteln sorgte Embiid für 36 Punkte. Damit stellte er ein neues persönliches Career-High auf. In den Playoffs kommt er nun auf einen Durchschnittswert von 29,3 Punkten. Außerdem erzielte er die 4. meisten Punkte der regulären Saison, hinter Stephan Curry, Bradley Beal und Damian Lillard. Dies lag auch daran, dass die 76ers das offensivstärkste Team der regulären Saison waren. Bei den bisherigen 3 Spielen gegen die Washington Wizards dominierten sie nahezu alle Viertel. 4 Mal in Folge gewannen sie nun schon das letzte Quarter.

Wett Tipp und Prognose

Da die Philadelphia 76ers die letzten beiden Spiele gegen die Washington Wizards ziemlich deutlich gewannen, sind wir uns recht sicher, dass das Team von Trainer Doc Rivers von Montag auf Dienstag auch das entscheidende 4:0 klar macht. Dementsprechend präferieren wir die Wette auf einen Sieg der 76ers. Alternativ empfehlen wir den Tipp, dass sie das letzte Viertel zu ihren Gunsten entscheiden werden. Das taten sie nämlich 4 Mal in Folge, während die Wizards nun schon 4 Mal hintereinander das 4. Quarter verloren. Eine der überragenden Akteure könnte auch in Game 4 Joel Embiid sein. Er stellte bei der letzten Begegnung mit Washington ein neues persönliches Career-High in den Playoffs auf und erzielte die 4. meisten Punkte aller NBA-Akteure in der regulären Saison.

Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps