Wett Tipp ATP Grand Slam Australien Open: Tennys Sandgren - Hye-on Chung

Mittwoch, 24.01.2018 um 03:10 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Duell der Underdogs

Ein Überraschungsmann wird mit Sicherheit im Halbfinale der Australian Open stehen. Denn im laut Spielplan ersten Viertelfinale treffen mit Tennys Sandgren und Hyeon Chung zwei Spieler aufeinander, die man keinesfalls zu einem derart fortgeschrittenen Zeitpunkt noch im Turnier erwartete. Aufgeschlagen wird in diesem Aufeinandertreffen laut derzeitigem Stand am 24. Jänner ab 03:00 MEZ.

Tennys Sandgren

  • starker Aufschlag
  • Druck liegt beim Kontrahenten

Hye-on Chung

  • gegen diesen Gegner vor wenigen Wochen gewonnen
  • enorm starke Beinarbeit
  • mehr Erfahrung auf höchstem Niveau

Aktuelle Form Tennys Sandgren

Tennys Sandgren ist mit Abstand die größte Sensation des bisherigen Bewerbs in Melbourne. Der US-Amerikaner ist ins Viertelfinale vorgestoßen und hat dabei schon einige prominente Vertreter des Tenniszirkus auf seiner Abschussliste. Zu nennen sind der ehemalige Wimbledon Junioren-Champion Jeremy Jardy (Runde eins), der Schweizer Stan Wawrinka (zweite Runde) sowie die aktuell Nummer 5 der Tennis-Welt, Dominic Thiem im Achtelfinale. Auf dieses Duell wollen wir nachfolgend etwas genauer eingehen bzw. dessen Statistiken beleuchten. Vorweg: Beeindruckend war dabei vor allem die Konstanz, die Sandgren an den Tag legte. Thiem spielte keineswegs ein schlechtes Match, allerdings wirkte der US-Amerikaner von Beginn weg konzentriert und agierte auf enorm hohem Niveau. So ließ er sich auch von einem zweimaligen Verlust einer Satzführung nicht beeindrucken, entschied den 5. Durchgang mit 6:3 für sich. Fakt ist auch: Der Druck liegt im Viertelfinale erneut bei seinem Gegner aus Korea, der ein nicht ganz so unbeschriebenes Blatt darstellt wie Sandgren selbst. Als absolute Waffe konnten wir im Achtelfinale Sandgrens Aufschlag ausmachen: Starke 74 Prozent seiner 1. Services landeten im Feld, auch schlug er nicht weniger als 18 Asse. Wobei die freien Punkte mit dem Aufschlag bei Thiem noch etwas häufiger waren. Den größten Unterschied zur Nummer 5 der Welt erkannten wir in Sachen Effizienz bei Breakbällen. Hier war erkennbar, dass Sandgren völlig ohne Druck in die Begegnung gegangen war, immerhin konnte er 4 von 8 Chancen auf Spielgewinne als Rückschläger nutzen, während Thiem in dieser Statistik nach Spielende nur 2 von 12 ebensolchen verwertete. Die eher vorhandene Konstanz beweisen 38 unerzwungene Fehler im Vergleich zu deren 49 bei Thiem. Noch eine weitere Statistik zum Aufschlag: Sandgren konnte fast drei Viertel aller Punkte nach erfolgreichem erstem Service für sich entscheiden, verbuchte hier eine Quote von 73 Prozent. Interessant könnte das Duell mit Chung vor allem in körperlicher Hinsicht werden. Denn: Sandgren hat in den letzten beiden Partien in Melbourne jeweils mindestens über 4 Sätze gehen müssen. Stark: Schon jetzt hat Tennys Sandgren mehr Siege auf Hartplatz gefeiert als im gesamten Jahr 2017, wo eine Bilanz von 2 Erfolgen bei 6 Niederlagen auf ATP-Ebene zu Buche steht. Ein gehöriger Sprung im Ranking ist dem derzeit 97. der Weltrangliste also ohnehin schon sicher.

Aktuelle Form Hyeon Chung

Hyeon Chung ist der erste Koreaner im Viertelfinale eins Grand Slam Turniers in Damen- und Herrenkonkurrenzen überhaupt. Dennoch sehen die Buchmacher den 21-Jährigen im Duell mit Tennys Sandgren als relativ klaren Favoriten. Und das unserer Meinung nach nicht umsonst, immerhin hat der Mann aus Asien bereits gegen Ende des Vorjahres auf sich aufmerksam gemacht, indem er die Next-Gen-Finals, also das Jungprofi-Pendant zu den ATP-Finals für sich entscheiden konnte. Für den Koreaner spricht dementsprechend die Erfahrung auf der ATP-Tour bzw. bei den ganz großen Turnieren, von der er mit Sicherheit mehr hat als sein Gegner aus den USA. Auch für Chung gilt, dass er in den letzten beiden Begegnungen über 5 bzw. 4 Sätze gehen mussten, dennoch sehen wir wie erwähnt körperliche Vorteile beim 21-Jährigen. Warum? Weil speziell die Beinarbeit zu den größten Stärken Chungs zu zählen ist, womit wir ihm große Chancen ausrechnen, mit den starken Aufschlägen des Tennys Sandgren besser zurechtzukommen als etwa Dominic Thiem. Die Akteure, welche der Underdog in seinen bisherigen Runden in Melbourne ausschalten konnte, können sich ebenfalls sehen lassen, vielleicht sogar noch etwas mehr als im Falle von Sandgren: In Runde eins profitierte er von der Aufgabe des Deutschen Mischa Zverev, dessen Bruder Alexander er in der 3. Runde in die Knie zwang. Stark: Chung machte dabei zwei Mal einen Satzrückstand wett, gewann die letzten beiden Durchgänge souverän mit 6:3 und 6:0 (!) und scheint damit auch mental absolut gerüstet zu sein. Im Achtelfinale folgte dann die absolute Krönung, als der Jungspund den Serben Novak Djokovic entnervte und mit 3:0 in Sätzen besiegen konnte. Stark zeigte sich der Koreaner dabei vor allem in Sachen Konstanz, war mit 37 unerzwungenen Fehlern deutlich weniger anfällig als sein Gegner (57). Seine gute Beinarbeit kam spielte ihm ebenfalls in die Karten, sodass er besonders als Rückschläger und hier bei Breakbällen aufzeigen konnte. 6 von 10 nutzte der Überraschungsmann zu Spielgewinnen, dementsprechend kommt auf Tennys Sandgren wohl ein "zäherer" Gegner zu, als es Dominic Thiem war. Schwächen bzw. ein Leistungsabfall war dagegen beim Service zu erkennen. Gegen Zverev landeten noch drei Viertel aller 1. Aufschläge im Feld, gegen Djokovic kam Chung hier auf eine Quote von "nur" noch 62 Prozent. Das einzige direkte Duell zwischen diesen beiden Spielern spricht für den Koreaner, der Sandgren erst vor wenigen Wochen in Auckland mit 6:3, 5:7 und 6:3 besiegen konnte.

Prognose und Wett Tipp

Auch wenn die Quote auf einen Sieg des Koreaners Chung in diesem Fall sehr gering ist, würden wir nicht versuchen, diese künstlich in die Höhe zu treiben. Dementsprechend rechnen wir damit, dass Tennys Sandgren die zweite Niederlage innerhalb kürzester Zeit gegen den 21-Jährigen einstecken muss. Unser Wett Tipp lautet daher: Tipp 2.

Weitere Tipps

2. Deutsche Bundesliga

27.04.2018 18:30
Arminia Bielefeld Logo Arminia Bielefeld
:
FC Kaiserslautern Logo 1. FC Kaiserslautern
Tipp 1

2. Deutsche Bundesliga

27.04.2018 18:30
VfL Bochum Logo VfL Bochum
:
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue
Tipp 1

1. Deutsche Bundesliga

27.04.2018 20:30
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
:
Hannover Logo Hannover 96
Tipp 1 Halbzeit 1