Wett Tipp ATP Doha: Stanislas Wawrinka - Aljaž Bedene

Freitag, 10.01.2020 um 16:30 Uhr (MEZ)

Wird auch das 5. Duell Wawrinka vs Bedene in 2 Sätzen entschieden?

In unseren Tennis Wett Tipps bekommt ihr auf dieser Seite eine Vorhersagen und Prognose zum Viertelfinale des ATP 250 in Doha zwischen dem Schweizer Routinier Stan Wawrinka und Aljaž Bedene aus Slowenien. Die Nummer 1 des Turniers ist nicht nur der Favorit in dieser Partie, sondern auch auf den Titel in Katar. Wawrinka möchte zum ersten Mal seit 12 Jahren bei diesem Turnier ins Endspiel kommen und zum 4. Mal in Folge gegen Bedene gewinnen. Wir versorgen euch in dieser Vorschau mit allen relevanten Daten und Infos zu beiden Spielern und zum Duell. Die Begegnung beginnt am Donnerstag, 09.01.2019, nicht vor 18 Uhr.

Stanislas Wawrinka

  • Weltranglisten-15.
  • 12 Asse
  • 61.9% Siege auf Hardcourt 2019
  • 3 Duellsiege in Folge

Aljaž Bedene

  • Nummer 58 des ATP-Rankings
  • 62.3% Siege auf Tour 2019
  • Metz-Finalist
  • 3:7 gegen Top-20

Kann Wawrinka zum 4. Mal in Folge gegen Bedene gewinnen?

Stan Wawrinka kam mit einem überzeugenden 6:3 6:3 über den Franzosen Chardy (ATP-54.) ins Viertelfinale des ATP 250 in Doha. Für den Schweizer ist es das erste Antreten in der Wüste seit 12 Jahren, damals erreichte er das Endspiel. In diesem Jahr ist der Topgesetzte Favorit auf seinen ersten Titel in Katar, den ersten Turniersieg auf der ATP Tour seit Genf 2017. Im Achtelfinale schlug der 34-jährige Genfer mit Chardy einen weiteren Routinier in seinem ersten Spiel 2020. Wawrinka benötigte 19 Games zum Erfolg, in dem er sehr gute 12 Asse schlug (1 Doppelfehler). Der Weltranglisten-15. gewann 77% seiner 1. Aufschläge und machte gesamt mit dem Service zu 69% und mit dem Return zu 41% den Punkt. Zwar ließ er 7 Breakmöglichkeiten zu, wehrte davon aber 6 ab. Selbst nutzte er 3 von 9 Chancen, den Gegner zu breaken. Der Schweizer gewann ein Drittel der Returngames – 3 von 9. Im Viertelfinale gegen Bedene ist Wawrinka wieder in der Rolle des Favoriten, der Matchsieg bringt Quoten von 1.30. Der Schweizer liegt im Head-to-head 3:1 voran, wobei der Routinier die letzten 3 Duelle für entschieden konnte. 3 dieser 4 Aufeinandertreffen waren kurioserweise in Chennai auf Hardcourt, die letzte Begegnung gewann Wawrinka in der Halle von St. Petersburg 2018.

Wawrinka beendete die Vorsaison auf Rang 15 der Weltrangliste. Ein Titel schaute zwar nicht heraus, dafür 2 Finalteilnahmen. Beide Veranstaltungen spielten sich in der Halle ab: Im Februar musste er sich im Endspiel von Rotterdam Monfils geschlagen geben, nachdem er Shapovalov und Nishikori bezwungen hatte. In Antwerpen kam er über Simon und Sinner ins Finale, wo er Murray unterlag. Bei den French Open, bei den US Open und in Basel erreichte die frühere Nummer 3 der Welt die Runde der letzten 8. Wawrinka gewann 33 von 54 Saisonspielen 2019, was einer Siegquote von 61.1% entspricht. Auf Hardcourt holte er sich in der Vorsaison 13 Siege in 21 Begegnungen – 61.9%. Auf diesem Belag gewann er 2019 77% seiner 1. Aufschläge, 68% seiner Servicepunkte gesamt und brachte zu 86% den Aufschlag durch. Er nutzte 36% seiner Breakbälle und nahm damit zu 18% dem Gegner das Sevicegame ab. Wenn Wawrinka sein Spiel durchziehen kann, wird er unserer Vorhersage nach mit Bedene nur wenig Mühe haben. Ein Sieg ohne Satzverlust ist gut möglich.

Gewinnt Bedene erstmals seit 7 Jahren gegen Wawrinka?

Aljaz Bedene musste in Doha schon 2 Runden überstehen, um hier erstmals ins Viertelfinale einzuziehen. Vor acht Jahren blieb der 30-Jährige aus Slowenien in der Quali hängen, 2018 kam er ins Achtelfinale. In diesem Jahr schaltete der aktuell 58. des ATP-Rankings den Schweden Mikeal Ymer (ATP-76.) in 3 und den Kasachen Bublik (ATP-55.) in 2 Sätzen aus. Im Achtelfinale benötigte Bedene 21 Games zum Erfolg – das entscheidende Break gelang zum 6:5. Der 30-Jährige wehrte den einzigen Breakball des Gegners ab und nutzte selbst 2 von 6 Gelegenheiten. Bedene gewann 77% seiner 1. Aufschläge, 72% der Servicepunkte und 35% der Returnbälle. Stark attackierte er den 2. Aufschlag des Gegners mit 40% gewonnener Punkte. Der Slowene geht im 3. Spiel des Jahres erstmals als Außenseiter in die Begegnung, Tipp 2 wirft Wettquoten von 3.10 ab. Ein gewonnener Satz bringt schon eine 1.75. Allerdings gingen alle bisherigen 4 Duelle nur über 2 Sätze, Bedene verlor die letzten 3 Aufeinandertreffen ohne eigenen Satz.

Bedene lag am Ende des vergangenen Jahres auf Platz 58 der Tennis-Weltrangliste. Der Slowene erreichte im Februar 2018 sein höchstes Entry mit Position 43. Der 30-Jährige ist also ein guter Spieler der zweiten Reihe, für weiter vorne reichte es nie. Daher wird es unserer Vorhersage nach auch gegen Wawrinka im Doha-Viertelfinale sehr schwer. Bedene wartet noch auf seinen ersten ATP-Titel, im Vorjahr holte er zumindest einen Challenger in Portoroz (Hard). Der 30-Jährige gewann 30 seiner 53 Saisonpartien und 7 seiner 12 Hardcourt-Matches, was einer Siegquote von 62.3% bzw. 58.3% entspricht. Gegen Top-20-Spieler hat er in den vergangenen 52 Wochen eine negative Bilanz von 3 Siegen in 10 Matches. Gewinnen konnte er gegen die Italiener Fognini und Cecchinato und in der Wiener Stadthalle gegen den Argentinier Pella. Bedene erreichte 2019 das Semifinals von Rio (Sand) und das Endspiel von Metz (Halle; Siege gegen Carreno-Busta und Paire, Niederlage gegen Tsonga).

Wett Tipp und Prognose

Unserer Vorhersage nach wird Bedene Wawrinka zwar fordern können, aber ihm über das gesamte Match nicht gefährlich werden. Aufgrund der bisherigen Duell-Ergebnisse und aufgrund des Stärkeunterschieds prognostizieren wir einen 2:0-Sieg Wawrinkas (Quote 1.95). Tippen könnt ihr auf einen Spielausgang mit weniger als 22.5 Games bei Quoten von 1.90. Unsere Tennis Wett Tipp Empfehlung: 2 Sätze in diesem Match (Quoten von Interwetten, 08.01.2019)

Weitere Tipps

FA Cup

25.01.2020 13:45 (MEZ)
FC Brentford Logo FC Brentford
:
Leicester City Logo Leicester City
Tipp 2

Italien Serie A

25.01.2020 15:00 (MEZ)
SPAL Ferrara Logo SPAL Ferrara
:
Bologna FC Logo FC Bologna
Tipp 2 Gewinn zu null

1. Deutsche Bundesliga

25.01.2020 15:30 (MEZ)
Gladbach Logo Borussia Mönchengladbach
:
Mainz Logo 1. FSV Mainz 05
Tipp 1