Wett Tipp ATP Grand Slam Australien Open: Marin Čilić - Kyle Edmund

Donnerstag, 25.01.2018 um 09:45 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Erstes Halbfinale in Melbourne

Die Einzelbewerbe bei den Australian Open 2018 biegen langsam aber sich in die Zielgerade ein. Am kommenden Donnerstag steht das erste Semifinale im Herrenbewerb auf dem Programm. Dabei stehen sich der Kroate Marin Cilic sowie der Brite Kyle Edmund gegenüber. Aufgeschlagen wird laut unseren Informationen nicht vor 09:30 MEZ.

Marin Čilić

  • im Viertelfinale die Nummer 1 der Welt besiegt
  • einziges direktes Duell gewonnen
  • enorm starkes Service

Kyle Edmund

  • Druck liegt klar beim Gegner
  • Vorteile am Netz

Aktuelle Form Marin Cilic

Marin Cilic wird von den Buchmachern in dieser Begegnung als Favorit gesehen. Auch wir sehen den Kroaten leicht im Vorteil, immerhin kennt er die Situation eines Major-Halbfinales im Gegensatz zu seinem Kontrahenten bereits. Allerdings: In seinen bisherigen Begegnungen bei den Australian Open 2018 hatte er durchaus hart zu kämpfen. Nach seinem Semifnal-Einzug in Chenai beim letzten Auftritt vor Melbourne musste er ebendort schon in der 1. Runde ging es gegen den Kanadier Vasek Pospisil über vier Sätze. Lediglich in Runde zwei gegen Joao Sousa setzte sich der Top-10-Spieler in drei Durchgängen durch. Allerdings konnte Cilic im Viertelfinale auch die Nummer eins der Welt, Rafael Nadal, besiegen, profitierte dabei jedoch von der Aufgabe seines offensichtlich nicht vollends fitten Kontrahenten. Stark: Dabei machte Cilic zwei Mal einen Satzrückstand wett und führte im entscheidenden Durchgang mit Break 2:0. Dass Cilic im September 2014 einen Grand Slam Sieg bei den US Open erringen konnte, spricht dafür, dass der Hartplatz mit Sicherheit sein absoluter Lieblingsbelag ist. Dies zeigen auch die Zahlen aus den Vorjahren: 2017 fierte er auf Hartplatz 11 Siege bei 8 Niederlagen, im Jahr 2016 waren es gar 20 Siege bei 10 Pleiten. Stärken sahen wir im Rahmen dieses Grand Slams in Melbourne vor allem beim Aufschlag. Hier kann wiederum die Begegnung mit Nadal als Beispiel dienen: Nicht weniger als 20 Asse schlug der Kroate über das gesamte Spiel hinweg. Zum Vergleich: Sein Kontrahent kam nur auf deren 3. Enorm stark agierte Cilic allerdings auch dann, wenn der Ball im Spiel war, war der druckvollere und zwingendere Spieler. Mit nicht weniger als 83 (!) Winnern war seinem Kontrahenten deutlich überlegen (39). Auch nahm Cilic deutlich mehr Risiko, was sich wiederum an der Zahl der unerzwungenen Fehler (62:32) festmachen lässt. Stark war der Kroate vor allem dann, wenn sein erster Aufschlag im Feld landete. Dies war in 67 Prozent der Fälle gegeben, wobei Cilic nach erfolgreichem erstem Service nicht weniger als 77 Prozent der gespielten Punkte erzielen konnte. Steigern sollte er sich bei Breakchancen. Generell gilt Cilic nicht als der nervenstärkste Spieler, gegen Nadal reichte es nur für fünf Spielgewinne bei gleich 19 Chancen, dem Gegner den Aufschlag abzunehmen. Stärken sehen wir beim 29-Jährigen neben seinem Service auch bei der Vorhand: Vor allem die Vorhand cross gehört zu den stärksten Schlägen auf der gesamten Tour, Cilic gilt als Spieler, der die Bälle meist extrem früh nimmt. Weniger stark sehen wir ihm am Netz sowie bei Slice-Angriffen seiner Kontrahenten.

Aktuelle Form Kyle Edmund

Wenn wir die bereits häufig zu sehen gewesene mentale Schwäche bei Cilic bereits angesprochen haben, sollte diese auch als mitunter größter Vorteil für Kyle Edmund genannt werden. Denn der Brite hat schon jetzt deutlich mehr erreicht, als ihm wohl sämtliche Experten vor Turnierbeginn zugetraut haben. Dementsprechend kann er völlig ohne Druck in dieses Halbfinal-Duell gehen. Auch halten wir Kyle Edmund für einen Spieler, der die Vorhand-Duelle mit Marin Cilic unter keinen Umständen zu scheuen braucht. Vor allem auf Hartplatz war schon in der Vorsaison immer wieder zu sehen, wie viel Tempo der Brite mit ebendiesem Schlag machen kann, so etwa beim Event in der Wiener Stadthalle im Oktober 2017, wo er bis in die Runde der letzten vier eingezogen war. Insgesamt beendete er das vergangene Kalenderjahr mit starken 18 Siegen auf Hartplatz. Die noch fehlende Konstanz zeigen allerdings 16 kassierte Niederlagen. Dennoch sehen wir auch im Falle von Edmund den Hartcourt als eindeutig stärksten Belag. In diesem Jahr hat er bei bereit 7 Siegen nur eine Niederlage zu Buche stehen, konnte etwa beim Turnier in Brisbane das Viertelfinale erreichen, wo er Grigor Dimitrov nur knapp in drei Sätzen mit 3:6, 7:6 und 4:6 unterlag. Die Revanche gelang ausgerechnet beim ersten Grand Slam des Jahres. Im Viertelfinale schaltete Edmund den Bulgaren zur Überraschung vieler relativ glatt aus, siegte mit 6:4, 3:6, 6:3 und 6:4, wobei vor allem die Sätze drei und vier durchaus beeindruckend waren. Dementsprechend sollte der 23-Jährige körperlich derzeit voll auf der Höhe sein. Zuvor schaltete er bereits Kevin Anderson in fünf sowie Denis Istomin in drei Sätzen aus, insgesamt sehen wir das bisherige Programm der beiden Semifinalgegner in etwa gleich schwer. Interessant: Die erwähnte 7:1-Bilanz ist identisch mit jener seines Gegners. Im Duell mit Grigor Dimitrov war Edmund vor allen nach erfolgreichem erstem Aufschlag der bessere Spieler, konnte hier 75 Prozent der gespielten punkte gewinnen, auch in Sachen Winner war er mit einer Bilanz von 46:32 obenauf. Insgesamt kann man dem Halbfinale des Briten einen ähnlichen Verlauf konstatieren wie jenem Cilics gegen Nadal. Im Head-to Head liegt der Underdog alleridngs mit 0:1 zurück. Das einzige Duell gegen Cilic verlor Kyle Edmund 2017 mit 3:6 und. 6:7. Probleme waren beim Briten damals vor allem beim 2. Aufschlag bzw. den danach gespielten Punkten sowie bei Breakbällen (0 von 3) erkennbar.

Prognose und Wett Tipp

Man darf sich auf das eine oder andere intensive Duell mit der Vorhand gefasst machen, wenn diese beiden Spieler aufeinandertreffen. Vorteile sehen wir für Edmund aufgrund seiner Größe am Netz, dennoch sollte sich am Ende das höhere Maß an Erfahrung durchsetzen. Wir rechnen mit einem engen Spiel, aber einem Sieg für Marin Cilic: Tipp 1.

Weitere Tipps

WM 2018

25.06.2018 16:00 (MEZ)
Saudi Arabien Logo Saudi-Arabien
:
Ägypten Logo Ägypten
Tipp 2

WM 2018

25.06.2018 16:00 (MEZ)
Uruguay Logo Uruguay
:
Russia Logo Russland
Unter 2.5 Tore

WM 2018

25.06.2018 20:00 (MEZ)
Iran Logo Iran
:
Portugal Logo Portugal
Tipp 2