Wett Tipp ATP World Tour Finals: Daniil Sergejewitsch Medwedew - Alexander Zverev

Freitag, 15.11.2019 um 21:00 Uhr (MEZ)

ATP Finals: Bezwingt Underdog Zverev den Favoriten Medvedev?

Die deutsche Nummer 1 Alexander Zverev kämpft gegen Daniil Medvedev aus Russland um das Halbfinale des ATP Masters Cup in London. Auf dieser Seite bekommt ihr eine ausführliche Wett Tipp Analyse inklusive Vorhersage zum Match, das am Freitag, 15.11.2019, um ca. 21 Uhr beginnt. Zverev kann sich für den Aufstieg in die Runde der letzten 4 eine 3-Satz-Niederlage erlauben, wenn Tstitsipas das Parallelspiel gegen Nadal gewinnt. Hier analysieren wir beide Spieler und die Wettmärkte.

Daniil Sergejewitsch Medwedew

  • 4 Turniersiege 2019
  • 22 von 29 Masters-Partien gewonnen
  • 21 Asse

Alexander Zverev

  • 4:1 im Head-to-head voran
  • 2:2 gegen Top-5-Spieler

Schlägt Medvedev Zverev zum 2. Mal hintereinander?

Daniil Medvedev verlor nach Tsitsipas zum Auftakt gegen Nadal auch seine 2. Partie beim ATP Final. Der Russe holte sich den 1. Satz und lag im dritten schon 4:0 vorne, musste das Match aber doch noch abgeben. Das Match ging über Games. Medvedev schlug hervorragende 21 Asse (2 Doppelfehler) und war über sein Service sehr dominant. Er holte sich 75% seiner 1. Aufschläge, 66% seiner Services gesamt und 33% der Returnbälle. So erarbeitete er sich 6 Breakbälle, von denen er 2 nutzte, während er dem Gegner 9 Möglichkeiten gewährte und sich 5 mal den Aufschlag abnehmen ließ. Der Weltranglisten-4. machte zwar sehr starke 41 Winner, ihm unterliefen aber auch 40 leichte Fehler. Medvedev muss diese Fehler abstellen, wenn er gegen Zverev gewinnen will. Für die Bookies ist die Paarung auf Augenhöhe. Der Russe ist leichter Favorit mit einer Quote von 1.84 auf den Sieg.

Der 23-Jährige hat beim Shanghai Masters erstmals im 5. Versuch gegen Zverev gewinnen können. 4 der 5 Partien gingen ohne Satzverlust über die Bühne. Für dieses Mal prognostizieren wir aber ein engeres Match. Medvedev ist über den Sommer sehr stark in Form gekommen – aber auch Zverev ist wieder da. Der Russe holte in dieser Saison 4 Turniersiege (Sofia, Cincinnati, St. Petersburg, Shanghai) und stand in Washington, Montreal und bei den US Open im Endspiel. Er gewann 11 von 15 Hallenpartien in diesem Jahr, außerdem 22 von 29 Matches bei Masters-Turnieren. Medvedev war wohl der Spieler der 2. Saisonhälfte, auch wenn ihm zum Ende hin etwas die Luft auszugehen scheint. Die Pleite gegen Nadal war schon die 3. Niederlage in Folge nach dem Erstrunden-Aus beim Paris Masters gegen Chardy vor zwei Wochen. Gegen Top-10-Spieler hat der Weltranglisten-4. in den vergangenen 52 Wochen eine knapp positive Bilanz mit 8 Siegen aus 15 Partien, zuletzt mit 5 Erfolgen aus 8 Duellen.

Zieht Zverev zum 2. Mal ins Semifinale der ATP Finals ein?

Alex Zverev musste die 2. Partie bei den Finals gegen den Griechen Tsitsipas in 2 Sätzen abgeben. Der Deutsche fand nicht zu seinem dominanten Spiel, die Partie wurde in nur 17 Games entschieden. Der Nummer 7 der Welt gelangen 5 Asse (2 Doppelfehler) gegen Tstsipas. Zverev holte sich mit dem 1. Aufschlag zu 73%, mit seinem Service generell zu 57% und beim Return zu 23% den Punkt. So erspielte er sich nur 1 Breakball, den er aber nicht nutzen konnte. Der 22-Jährige gewährte dem Gegner 7 Möglichkeiten und ließ sich 3 mal den Aufschlag abnehmen. Zverev unterliefen zu viele leichte Fehler (18), während er zu zu wenigen freien Punkten kam (17 Winner). Gegen Medvedev ist Zverev leichter Außenseiter, der Matchsieg ist mit 1.90 quotiert. Ein Satzgewinn bringt 1.83. Kann der Deutsche den Russen zum 5. Mal besiegen? Zverev gewann 3 Duelle ohne Satzverlust. Wenn ihm das dieses Mal erneut gelingen sollte, müsste er aber schon sein allerbestes Tennis auspacken und dem Russen müsste endgültig die Luft ausgegangen sein.

Alex Zverev spielt einen sehr guten Herbst. Der Deutsche war im Halbfinale von Peking und im Endspiel des Shanghai Masters, in dem er Medvedev unterlag. In der Halle tat er sich dann anschließend wieder schwerer – in Basel flog der 22-Jährige in der 1. Runde gegen Fritz raus, beim Paris Masters nach Erfolg über Verdasco in der 2. Runde gegen Shapovalov. Der Russe fügte Zverev eine von 2 Niederlagen gegen Top-5-Spielern in den letzten 52 Wochen zu. Die andere erlitt er in Roland Garros gegen Djokovic. Der Hamburger konnte in diesem Zeitraum aber die Topstars Nadal (beim Masters Cup) und Federer (in Shanghai) bezwingen. So rettete sich die frühere Nummer 3 im Herbst noch unter die besten 8 des ATP-Rankings. Daher nimmt Zverev zum 3. Mal in Folge in London beim Jahresendturnier teil. In der Vorsaison krönte er sich hier im Finale gegen Djokovic zum inoffiziellen Tennis-Weltmeister. Zverev hat in diesem Jahr 3 von 6 Hallenpartien gewonnen. Bei Masters hat er in diesem Jahr eine schlechte Bilanz von nur 55.5% gewonnener Partien – 11 von 20. Gegen Medvedev erwarten wir eine enge Angelegenheit.

Wett Tipp und Prognose

Wir prognostizieren, dass am Ende Zverev die Nase vorne haben wird, dass die Partie aber über die volle Distanz geht. 2:1 für den Deutschen bringt euch eine Quote von 3.79, ein 3-Satz-Match 2.07. Mehr als 23.5 Games in dieser Begegnung sind mit 1.80 quotiert.

Unsere Tennis Vorhersage: Zverev gewinnt (Quoten von bet-at-home, 14.11.2019)

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

09.12.2019 18:00 (MEZ)
Kayserispor Logo Kayserispor
:
Caykur Rizespor Logo Çaykur Rizespor
Unentschieden keine Wette Tipp 2

3. Deutsche Liga

09.12.2019 19:00 (MEZ)
SV Meppen Logo SV Meppen
:
Preußen Münster Logo Preußen Münster
Tipp 1

Israel Premier League

09.12.2019 19:15 (MEZ)
Hapoel Beer Sheva Logo Hapoel Beer Sheva
:
Maccabi Haifa
Unter 2.5 Tore