Olympiakos Piräus vs. Neftchi Baku Tipp & Prognose – 21.07.2021, 21:00 Uhr

Duell der Rekordmeister

Für die Rot-Weißen aus der Hafenstadt südlich von Athen zählt der Aufstieg gegen Neftchi Baku quasi zum Pflichtprogramm. Als Stammgast in der UEFA Champions League peilt man natürlich auch heuer den Einzug in die Gruppenphase an. Im Heimspiel haben die Griechen die Möglichkeit vorzulegen – ob dies gelingt entscheidet sich am Mittwoch. Anpfiff ist um 21 Uhr. Veröffentlicht am 19.07.2021.

Lesedauer: 1 min
Olympiakos Piräus vs. Neftchi Baku Tipps, Prognosen und Analysen
Tipp 1 Gewinn zu null 1.83
Mittleres Risiko
Fussball Vorhersage

Das Team von Olympiakos ist rund 14 Mal so viel Wert als jenes von Neftchi Baku. Und diesen Qualitätsunterschied wird der griechische Meister auch auf dem Platz zeigen. Die Hafenstädter sind es gewohnt Teil der Champions League zu sein und werden diese Pflichtübung souverän meistern. Unser Tippvorschlag: „Olympiakos gewinnt zu Null“

Olympiakos Piräus

  • Seit 2011 8 Mal in der CL-Gruppenphase
  • Im Vorjahr im EL-Achtelfinale out
  • Erstes Spiel gegen Team aus Aserbaidschan

PFC Neftci Baku

  • 1x EL-Gruppenphase als größer Erfolg
  • In Runde 1 Dinamo Tiflis besiegt
  • In CL-Quali erst 1 Mal in Runde 3 (2012/13)

Die jüngsten Europapokal-Auftritte von Olympiakos

Die Mannschaft aus Piräus sicherte sich in den 11 Jahren stolze 9 Mal den Meistertitel. In diesem Zeitraum qualifizierte man sich 8 Mal für die Gruppenphase der Champions League. In der Saison 2013/14 erreichte man das Achtelfinale, wo dann gegen Manchester United Schluss war. Im Vorjahr wurde man in eine Gruppe mit ManCity, Olympique Marseille und FC Porto gelost. Mit nur einem Sieg wurde man trotzdem Dritter und durfte somit in der Zwischenrunde der Europa League weitermachen. In dieser bezwang man PSV Eindhoven, ehe gegen Arsenal London das Aus kam.

Die Champions League-Spiele von Piräus im Vorjahr

Gruppenphase:
  • Olympiakos – Olympique Marseille 1:0 (h), 1:2 (a)
  • Olympiakos – Manchester City 0:3 (a), 0:1 (h)
  • Olympiakos – FC Porto 0:2 (a), 0:2 (h)
Europa League K.o.-Phase:
  • Olympiakos – PSV Eindhoven 4:2 (h), 1:2 (a)
  • Olympiakos – Arsenal London 1:3 (h), 0:1 (a)

So läuft die Saisonvorbereitung

Die Mannschaft des portugiesischen Trainers Pedro Martins steckt noch mitten im Aufbautraining für die kommende Spielzeit. Um für die CL-Quali topfit zu sein, hat man bereits einige Testspiele absolviert. Dabei zeigte man recht unterschiedliche Leistungen.

Die Testspiele im Überblick

Olympiakos – Wolfsberger AC 0:1
Olympiakos – FK Krasnodar 1:0
Olympiakos – RB Salzburg 0:3
Olympiakos – ZSKA Sofia 2:1
Olympiakos – UFA 1:1
Olympiakos – FC Uni Craoiva 2:0

Die Topspieler der Griechen

Der Spieler mit dem höchsten Marktwert im Kader von Olympiakos heißt Mady Camara und absolvierte bereits 17 Länderspiele für sein Heimatland Guinea. Der zweikampfstarke Mittelfeldmann absolvierte bisher 68 Spiele und verbuchte dabei 10 Tore und 6 Assists. In der Innenverteidigung ist Ruben Semedo eine ganz große Stütze. Der Portugiese kam im Sommer 2019 von Villarreal und lief auch schon 3 Mal für die portugiesische Nationalmannschaft auf. Bitter ist der Ausfall von Fortounis (182 Spiele – 62 Tore/54 Vorlagen), der mit einem Kreuzbandriss noch bis Jahresende fehlen wird.

Mittelfeldstar Fortounis fällt verletzungsbedingt noch einige Monate aus. © GEPA pictures Konstantinos Fortounis (links im Teamtrikot Griechenlands) fehlt Olympiakos bis Jahresende.
Spieler mit den höchsten Marktwerten
  • Mady Camara – ZM – € 15 Mio
  • K. Fortounis – OM - € 8 Mio
  • Ruben Semedo – IV - € 8 Mio
  • Tiquinho Soares – ST - € 6.5 Mio
  • Georgios Masouras – LA - € 6 Mio

Hat Neftchi Baku das Potenzial zur Sensation?

Eine Frage, die wohl eher mit einem „Nein“ beantwortet werden muss. Allein schon ein Blick auf den Marktwert beider Teams verrät den enormen Qualitätsunterschied. Während die Kicker aus Baku insgesamt 8.40 Millionen Euro wert sind, kommt der Kader von Olympiakos auf einen Wert von 114 Millionen Euro. Im internationalen Fußball ist für die Aserbaidschaner in der Regel spätestens in der dritten Qualifikationsrunde Endstation.

Im Vorjahr musste man bereits in der zweiten Runde der EL-Quali gegen Galatasaray die Segel streichen. Als größter Erfolg gilt der Einzug in die Europa League Gruppenphase in der Saison 2012/13. Gegen Inter Mailand, Rubin Kasan und Partizan Belgrad konnte man immerhin drei Punkte ergattern. In Erinnerung bleibt das sensationelle 2:2-Unentschieden auswärts bei Inter.

Samir Abbsaov will mit seinem Team den Favoriten aus Piräus ärgern. © GEPA pictures/ Mario Kneis Samir Abbasov - einst Aserbaidschans Topstürmer - jetzt Trainer von Neftchi Baku.

So lief die erste Quali-Runde

In der ersten Runde der CL-Qualifikation bekam man es mit dem georgischen Meister Dinamo Tiflis zu tun. In zwei Spielen konnte man sich klar durchsetzen und feierte den verdienten Aufstieg.

Hinspiel:
Dinamo Tiflis – Neftchi Baku 1:2 (1:1)
Tore: 0:1 Alasgarov (23.), 1:1 Marusic (36.), 1:2 Mahmudov (57.);


Rückspiel:
Neftchi Baku – Dinamo Tiflis 2:1 (0:0)
Tore: 0:1 Radin (51.), 1:1 Mahmudov (58.), 2:1 Alasgarov (68.);

Unsere Prognose zum Spiel

Die Griechen sind eine bekannte Adresse im europäischen Fußball und zählen zum Stammpersonal in der UEFA Champions League. Auch wenn der griechische Fußball schon bessere Zeiten erlebt hat, auf den Rekordmeister ist nach wie vor Verlass. Deshalb wird Olympiakos auch im Hinspiel gegen den Underdog aus Aserbaidschan nichts anbrennen lassen. Das Team von Trainer Martins wird mit Sicherheit auf einen kompakten Abwehrblock prallen, hat aber die Qualität, um diesen (mehrmals) zu knacken. Unser Tippvorschlag: „Olympiaos gewinnt ohne Gegentor“.

Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps
Jackone.de - Neuer Wettanbieter für Deutschland
Jackone Bonus
Jackone.de ist ein neuer Wettanbieter mit Deutschland-Lizenz. Teste jetzt den Newcomer mit einem sehr guten 100% bis € 100 Bonus.