Wett Tipp EHF EURO 2020 Männer: Weißrussland - Österreich

Mittwoch, 22.01.2020 um 18:15 Uhr (MEZ)

Weißrussland und Österreich matchen sich um das beste EM-Endresultat seit deren Teilnahmen

Am letzten Hauptrundenspieltag der Handball EM, am 22.01.2020, trifft in der Wiener Stadthalle Weißrussland auf Österreich. In der Wiener Stadthalle wird diese Partie um 18.14 Uhr, angepfiffen. Für beide Handball-Nationalteams geht es in diesem Spiel um den 4. Gruppenplatz, denn die Österreicher liegen derzeit mit 2 Punkten und -17 auf Platz 4. Die Weißrussen stehen mit ebenso 2 Zählern, jedoch -22 auf dem 5. Rang in Lauerstellung. Mit einem Sieg könnten die Österreicher ihre beste EM-Platzierung seit der Euro 2010 erreichen, welche sie vor 10 Jahren mit Platz 9 beendeten. Für die Weißrussen gilt im Übrigen dasselbe. Seit 2011 standen die Weißrussen den Österreichern im Handball fünfmal gegenüber. 2 Siege fuhren die Weißrussen und 2 die Österreicher ein. 1 Partie endete in einem Unentschieden. Am 13.06.2018 kam es bei einer WM-Quali zum letzten Mal zu dieser Paarung. Mit 31:26 schritten die Österreicher als Sieger vom Platz. Mehr Details über beide Teams, über ihre Stärken und Schwächen sowie über ihre aktuelle Form könnt ihr dieser Seite entnehmen, denn Experten unterzogen ihnen einer ausführlichen Analyse. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr im Anschluss daran, eine Vorhersage zum Spiel, sowie eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor.

Weißrussland

  • Sind sehr stark bei den Blocks
  • Haben die bei weitem stärkeren Keeper bei den Penalty-Würfen
  • Sind für mehr Tore gut
  • Könnten mit einem Sieg das beste EM-Ergebnis seit 1994 erreichen

Österreich

  • Haben im Allgemeinen die etwas besseren Keeper
  • Sind Effizienter bei den Würfen
  • Könnten bei einem Sieg das beste EM-Ergebnis seit 2010 erreichen
  • Sind im Gesamten stärker in der Defensive

Können die Weißrussen noch den 4. Hauptrundenplatz der Gruppe 1 erreichen?

Die Weißrussen konnten in der Hauptrunde bisher nur einen Sieg gegen die Tschechen mit 28:25 einfahren. Gegen Deutschland verloren sie mit 23:31. Zuletzt unterlagen sie gegen die Spanier mit 28:37. Beeindruckend starteten sie in das Spiel und gingen sogar mit 5:2 in Führung. Die 1. Halbzeit spielten sie gegen die Spanier mit mehreren Führungswechseln sehr ausgeglichen. Am Ende ging ihnen jedoch die Puste aus und sie konnten durch die starke Verteidigung der Spanier ihr kreatives Angriffsspiel nicht mehr durchsetzen. Für die Weißrussen geht es im Spiel gegen die Österreicher nicht nur um ihr bestes EM-Abschneiden, sondern auch um einen Platz bei den Olympischen Qualifikationsturnieren.

Die Weißrussen belegen mit 173 Toren gesamt, vor den Österreichern den 3. Platz. Das kommt einem Torschnitt von 28,83 gleich. 17 von 22 Penalty-Würfe konnten sie anbringen und weisen eine Effizient von 62 % auf. 96 Assists teilten sie aus und waren für 59 Turnovers gut. Für 23 Blocks sorgten sie weiteres. Mit einer Fangquote von 22 % haben sie die viertschwächsten Keeper im Kader. Jedoch sind die Schlussmänner die sechstbesten beim Abwehren der Penaltywürfe. 3 Keeper sind im Kader vertreten Viachaslau Saldatsenka kam am häufigsten zum Einsatz. Seine Fangquote liegt bei 23 %. Am zweithäufigsten stand Ivan Matskevish im Tor. Er war zu 21 % save und Aliaksei Kishou konnte zu 24 % die Bälle halten. Im Jahr 2018 trafen sie einmal zu einem EM-Spiel und zweimal zu einem WM-Qualispiel auf die Österreicher. Das Heimspiel konnten die Österreicher mit 31:26 gewinnen. Eine Partie endete mit einem 28:28 Remis und das EM-Spiel konnten die Weißrussen mit 27:26 für sich entscheiden. Summa summarum kann man davon ausgehen, dass sich diese Partie auf Augenhöhe gestalten wird.

Kann Österreich mit einem Sieg gegen die Weißrussen für ein historisches EM-Endergebnis sorgen?

Das österreichische Handball-Nationalteam hat noch kein einziges Hauptrundenspiel gewonnen. Gegen Kroatien unterlagen sie mit 27:23. Gegen Spanien verloren sie mit 30:26 und zuletzt verloren sie gegen Deutschland mit 22:34. Das war die höchste Niederlage bei einer EM. Nur die ersten 20 Minuten hielten sie mit den Nachbaren mit, konnten sogar in Führung gehen, doch die Deutschen drehten das Spiel und erzwangen früh in der 2. Halbzeit die Entscheidung. Bei den Österreichern geht es ebenso um das beste EM-Resultat seit dem Jahr 2010 und eben auch um einen Platz bei den Qualifikationsturnieren zur Olympiade 2020. Die Österreicher erzielten bisher die viertmeisten Tore. 169-mal trafen sie gesamt, weshalb sie im Schnitt für 28,16 Zähler gut waren. 17 von 22 Penalty-Würfen brachten sie an und können summa summarum eine Wurfeffizienz von 63 % vorweisen. 112 Assists teilten sie aus, dass die zweitmeisten bei der EM darstellen und sorgten für 66 Turnovers, welches die drittmeisten waren. Nur 6 Blocks waren ihnen möglich gewesen.

Die Leistung der Keeper verschlechterte sich im Laufe der Hauptrunde. Aktuelle sind sie die achtschwächsten der EM. Nur zu 25 % waren sie save. Wobei Thomas Eichberger, der am häufigsten im Tor stand, zu 30 % fangsicher war und Thomas Bauer nur zu 11 %. Die drittwenigsten Penalty-Würfe konnten sie halten. 3 von 22 um genau zu sein. Österreich wird gegen die Weißrussen versuchen müssen, konstant zu bleiben und das Angriffsspiel ruhig zu gestalten. Außerdem sollten sie wacher vor dem Tor sein, um auch die 2. Chancen besser nützen zu können. Das Zünglein an der Waage könnte auch die Defensivleistung darstellen, wobei dies für beide Teams gelten kann.

Wett Tipps und Prognosen

Wir finden, dass beide Teams gleichauf agieren und beide berechtigte Chancen auf einen Sieg haben. Wir glauben aber, dass den Österreichern der Heimvorteil von Nutzen sein wird, weshalb wir zu einem Tipp 2 raten. Natürlich kann es auch zu einem Remis kommen, darum bietet sich eine Doppelte Chance Tipp X/2 Wette durchaus auch an. Bei den Over/Under-Wetten empfehlen wir eine Platzierung auf unter 62,5 Tore.

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

24.02.2020 18:00 (MEZ)
Çaykur Rizespor
:
Istanbul Başakşehir FK
Tipp 2

3. Deutsche Liga

24.02.2020 19:00 (MEZ)
Chemnitzer FC
:
Bayern II
Tipp 1

Israel Premier League

24.02.2020 19:15 (MEZ)
Maccabi Tel Aviv
:
Hapoel Tel Aviv
Doppelte Chance Tipp X/2