Wett Tipp EHF EURO 2020 Männer: Ungarn - Schweden

Dienstag, 21.01.2020 um 20:30 Uhr (MEZ)

Ungarn trifft im vielleicht entscheidenden Spiel der Handball-EM auf die Schweden

Im 3. Hauptrundenspiel der Handball-Europameisterschaft der Männer 2020 kommt es im Spiel zwischen Ungarn und Schweden zu einem wohl entscheidenden Spiel für beide Teams. In Malmö wird diese Partie am 21.01.2020 um 20.30 Uhr, angepfiffen. Die Ungarn belegen derzeit mit 4 Punkten und +/-0 den 3. Tabellenplatz und wären damit bereits im Spiel um Platz 5 vertreten, haben aber durchaus noch berechtigte Chancen auf das Halbfinale, denn die zweitplatzierten Slowenen haben ebenso 4 Punkte. Die Schweden stehen als Vizeeuropameister mit 0 Zählern auf dem letzten Platz der Gruppe 2. Die Co-Gastgeber können nur noch rechnerisch um ein Spiel um Platz 5 mitreden, doch dazu müssten sie beide noch ausstehenden Partien gewinnen und auf etwas Schützenhilfe der noch verbleibenden Mannschaften hoffen. Faktisch dürfte diese EM für die Schweden bereits gelaufen sein. In dieser Partie sind sie jedoch etwas favorisiert, denn sie trafen bereits neunmal auf die Ungarn und konnten davon 6 Spiele gewinnen und 2 Remis erzielen. Die Ungarn haben nur eine Partie gewonnen. Bei der WM 2019 standen sie sich das letzte Mal gegenüber. Am 17.01.2019 um genau zu sein. Mit 33:30 gingen die Schweden als Sieger hervor. Experten unterzogen beiden Teams einer ausführlichen Analyse, um euch hier auf dieser Seite über ihre Stärken und Schwächen sowie über ihre aktuelle Form berichten zu können. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr neben einer Vorhersage zum Spiel, eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor.

Ungarn

  • Waren bei dieser EM bisher viel stärker als die Schweden
  • Haben noch berechtigte Chancen auf das Halbfinale
  • Konnten bisher die meisten Penalty-Würfe abwehren

Schweden

  • Sind Vizeeuropameister
  • Haben nahezu immer gegen Ungarn gewonnen
  • Haben die zweitstärksten Keeper

Die Ungarn könnten mit einem Sieg gegen Schweden die Tür nach Stockholm aufstoßen

Die Ungarn konnten mit 2 Siegen und einem Unentschieden die Vorrunde gewinnen. Gegen Russland und gegen Island war ein Sieg sowie gegen die Weltmeister und Olympiasieger Dänemark ein Remis möglich. Sie nahmen demnach 2 Punkte in die Hauptrunde mit. Das 1. Spiel in der Main-Round verloren sie gegen die Gastgeber Norwegen mit 36:29. Nur knapp schrammten sie an einer höchsten EM-Niederlage vorbei. Spiel Nummer 2 gegen Slowenien entschieden sie knapp mit 28:29. In diesem Spiel starteten sie eine starke Aufholjagd, denn über längere Zeit lagen sie immer mit mehreren Zählern Unterschied zurück.

Bisher erzielten sie 132 Tore, das sind im Schnitt 26,4 Zähler. 11 von 14 Penalty-Würfe verwandelten sie und können summa summarum eine Scorer-Effizienz von 59 % vorweisen. Diese Platz 15 in der Wertung zur Folge hat. 43 Assists teilten sie aus, dass dem drittschwächste EM-Wert gleichkommt. Für 45 Turnovers und 14 Blocks waren sie gut. In der Torhüterwertung belegen sie Platz 11, denn beide Keeper können im Schnitt eine Fangquote von 28 % vorweisen. Wobei der Stammtorhüter Roland Mikler zu 30 % und Ersatzkeeper Marton Szekely zu 23 % save waren. Sie konnten aber die meisten Penalty-Würfe abwehren. 8 von 16 um genau zu sein. Bei den Strafen belegen sie Platz 3. Sie bekamen 6 gelbe Karten zu sehen und mussten 26 Zweiminutenstrafen hinnehmen. Spannend ist bei den Ungarn, dass sie bei vielen Spielen eher als Außenseiter galten, aber am Ende doch gewinnen konnten. Bei dieser Paarung haben wir es mit derselben Ausgangssituation zu tun, denn die Schweden sind bei vielen Werten auf dem Papier den Ungarn überlegen, auch bei den Buchmachern sind die Co-Gastgeber etwas favorisiert. Ob die Ungarn wie so oft das Spiel an sich reißen oder gar drehen können, bleibt noch abzuwarten.

Können die Schweden noch um finale Runden bei der Handball-EM 2020 mitreden?

Rechnerisch können sich die Schweden noch Chancen auf ein Spiel um Platz 5 ausmahlen, wobei das faktisch kaum noch möglich ist. Sie belegen in der Hauptrunde mit 0 Punkten den letzten Platz. Sie müssten die beiden noch verbleibenden Spiele gewinnen und für einige Tore Unterschied sorgen. Dann könnten sie noch auf Platz 3 vorrücken, wobei Island, Portugal und die Ungarn kein Spiel mehr gewinnen dürfen, dass eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit darstellt. Aus diesem Grund werden sie vermutlich versuchen, sich positiv von dieser EM zu verabschieden. In der Vorrunde waren ihnen wenigstens ein Sieg gegen die Polen und gegen die Schweiz vergönnt gewesen, nur den Slowenen mussten sie sich geschlagen geben. In der Hauptrunde unterlagen sie den Portugiesen mit 35:25 und den Norwegern mit 23:20.

Die Schweden erzielten bisher 126 Tore. Im Schnitt waren sie demnach für 25,2 Treffer gut. Sehr schwach waren sie bei den Penalty-Würfen. Sie konnten nur 13 von 21 Siebenmeterwürfe verwandeln. Darin sind sie das viertschwächste Team der EM. Ihre Effizienz im Abschluss im Allgemeinen weist einen Wert von 59 % auf. Seit teilten 70 Vorlagen aus und sorgten für 49 Turnovers. 7 Blocks waren weiteres möglich. Ihre Keeper sind nach wie vor die zweitbesten der EM. Zu 33 % waren sie save. Andreas Packer kann eine Fangquote von 34 % und Mikael Appelgren eine Quote von 32 % vorweisen. Da sie 4 von 12 Siebenmeterwürfe abwehren konnten, sind sie darin die drittstärksten Torhüter der EM. Die Schweden bekamen bisher 6 gelbe Karten zu sehen und mussten 15 Zweiminutenstrafen hinnehmen. Da bei ihnen das schnelle Umschaltspiel immer noch nicht wirklich funktioniert und die Leistungsträger noch keine wirklichen Akzente setzten konnten, können wir uns kaum vorstellen, dass sie gegen die Ungarn eine Chance haben werden.

Wett Tipps und Prognose

Auch wenn die Buchmacher anderer Meinung sind, nehmen wir an, dass die Ungarn gegen die Schweden gewinnen werden und raten daher zu einem Tipp 1. Möchtet ihr diese Siegwette durch ein Remis etwas absichern, bietet sich eine Doppelte Chance Tipp 1/X Wette an. Hierbei offerieren die Buchmacher lukrative Quoten. Bei den Over/Under-Wetten empfehlen wir eine Platzierung auf über 51,5 Tore. Wir würden weiteres auf über 25,5 Zähler der Ungarn und auf unter 26,5 Tore der Schweden setzen.

Weitere Tipps

ATP Rio de Janeiro

18.02.2020 14:00 (MEZ)
Gianluca Mager
:
Casper Ruud
Gesamtzahl Spiele unter 20.5

UEFA Champions League

18.02.2020 21:00 (MEZ)
Atletico Madrid
:
FC Liverpool
Tipp 2

UEFA Champions League

18.02.2020 21:00 (MEZ)
Borussia Dortmund
:
Paris Saint Germain
Doppelte Chance Tipp 1/X