Wett Tipp EHF EURO 2020 Männer: Tschechien - Deutschland

Mittwoch, 22.01.2020 um 20:30 Uhr (MEZ)

Tschechien und Deutschland treffen am letzten Hauptrundenspiel der EM 2020 aufeinander

Am letzten Hauptrundenspieltag der Handball Euro 2020, treffen die Tschechen in der Wiener Stadthalle, am 22.01.2020 um 20.30 Uhr, auf Deutschland. Für Tschechien gilt bei diesem Spiel, sich positiv von der EM zu verabschieden. Deutschland wird bei diesem Spiel nichts mehr passieren, egal wie es zu Ende geht, denn sie haben das Ticket nach Stockholm so gut wie sicher in der Tasche und werden am 25.01.2020 gegen den 3. der Gruppe 2, um Platz 5 sich duellieren. Häufig trafen Tschechien und Deutschland im Handball aufeinander. Seit dem Jahr 2004 neunmal. 2 Siege feierte Tschechien und 6 Deutschland. Eine Partie endete in einem Remis. Am 04.01.2020 kam es zuletzt zu dieser Paarung. Dieses Freundschaftsspiel konnte Deutschland mit 42:24 gewinnen. Am 19.01.2018 fand ein EM-Spiel statt, auch dieses entschied Deutschland, mit 22:19, für sich. Mehr Details über beide Teams, über ihre Stärken und Schwächen sowie über ihre aktuelle Form geben wir auf dieser Seite wieder, nachdem Experten ihnen einer ausführlichen Analyse unterzogen haben. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr neben einer Vorhersage zum Spiel, eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor.

Tschechien

  • Haben nichts mehr zu verlieren
  • Konnten mehr Penalty-Würfe verwandeln
  • Zählen zu den Top Teams bei den geblockten Würfen

Deutschland

  • Sind bereits sicher für das Spiel um Platz 5 qualifiziert
  • Zählen zu den effizientesten Teams der EM
  • Konnten nahezu immer gegen Tschechien gewinnen

Kann Tschechien sich erneut auf seine Keeper verlassen?

Auch wenn Tschechien mit 0 Punkten und -13 auf dem letzten Platz der Gruppe 1 steht, machten sie es den Kroaten im letzten Spiel schwer. In letzter Sekunde gaben sie das Remis aus der Hand und verloren mit 22:21. Zuvor unterlagen sie den Titelverteidigern aus Spanien mit 31:25 und den Weißrussen mit 28:25. Im Spiel gegen die Kroaten brillierte Keeper Tomas Mrkva mit einer Quote von 39 %, der ansonsten nur zu 25 % save war. Er kam auch etwas weniger zum Einsatz als Martin Galia, wenn auch nur um einen Deut. Galia weist eine Fangquote von 31 % auf. Zusammengerechnet waren sie zu 28 % fangsicher. Um gleich bei den Statistiken zu bleiben: 150 Tore erzielten sie in Summe. Das sind 25 Tore im Schnitt. 17 von 20 Penaltywürfen verwerteten sie. Ihre Wurfeffizienz liegt bei 60 %. Das ist EM-Durchschnitt. 88 Assists, 61 Turnovers und 19 Blocks waren möglich. Die Tschechen waren bei der EM bisher für den zweitschnellsten Wurf verantwortlich 140 km/h war ihr schnellster Wurf bisher. Ob dies ihnen gegen Deutschland eine Hilfe sein wird, bleibt ungewiss. Fakt ist, dass die Deutschen bisher nur Würfe bis 120 km/h halten konnten. Den letzten Sieg, welchen die Tschechen gegen die Deutschen einfahren konnten, war am 04.04.2013 bei einem EM-Qualispiel. Mit 24:22 gingen sie als Sieger vom Platz. Seither trafen sie fünfmal auf Deutschland und unterlagen in jedem dieser Partien. Über 24 Tore kamen sie bei diesen Partien nicht hinaus, ließen aber im Gegenzug immer mindestens 3 Zähler mehr zu. Häufiger sogar mehr als 5 Tore.

Kann Deutschland sich mit einem Sieg aus der Hauptrunde verabschieden?

Einem Sieg gegen die Tschechen sollte nicht allzu viel im Wege stehen, denn selbst die 2. Mannschaft der Deutschen Handball-Nationalmannschaft ist medaillenverdächtig. In der Hauptrunde konnten die Deutschen gegen die Weißrussen mit 23:31 gewinnen und mussten sich gegen die Kroaten knapp und quasi in letzter Minute mit 25:24 geschlagen geben. Im Schlagerspiel gegen Österreich fuhren sie einen 22:34 Sieg ein und haben sich dadurch für das Spiel um Platz 5 qualifiziert. Die Deutschen zählen wegen 177 Tore gesamt zu den stärksten Teams der EM. Im Schnitt sorgten sie demnach für 29,5 Zähler. 20 von 25 Penalty-Würfen brachten sie an. Ihre Effizienz bei den Würfen von 68 % zählt zu den Stärksten der Euro. 103 Assists sind die drittmeisten und 55 Turnovers die sechstwenigsten aller EM-Teams. 7 Blocks waren außerdem möglich. Beide Schlussmänner der Deutschen waren durchschnittlich zu 31 % save. Johannes Bitter zeigte eine Fangsicherheit von 34 % und Andreas Wolff eine von 29 %. 4 von 13 Penalty-Würfen konnten sie abwehren. Mit 3822 Pässen gesamt, 637 je Spiel, ließen sie den Ball etwas weniger als die Tschechen es taten, zirkulieren. Wobei sie hierbei mit den Tschechen nahezu gleichauf liegen. Alles in allem zählen die Deutschen zu den erfolgreichsten Handballnationen auf europäischem Boden, weiteres zählt die deutsche Handball-Bundesliga zur stärksten Europas. Aus diesem Grund, sollten sie durchaus gegen die Tschechen einen Sieg feiern können, denn man kann eigentlich davon ausgehen, dass keines dieser beiden Teams durchwegs mit der 1. Mannschaft spielen wird.

Wett Tipps und Prognosen

Dass Deutschland gegen die Tschechen gewinnen werden, dürfte außer Frage stehen. Dementsprechend niedrige Quoten offerieren die Buchmacher zu einem Tipp 2. Diese Siegwette auf die Deutschen können wir in einer Kombiwette, Systemwette oder gar als Bank-Tipp empfehlen. Wegen der Dominanz der Deutschen bietet sich ein Tipp 2 Halbzeit 1 an, wobei die Quoten hierbei auch eher bescheiden sind. Bei den Over/Under-Wetten raten wir zu einer Platzierung auf über 52,5 Tore. Anbieten würde sich bei diesem Spiel eine Handicap Wette auf -4,5 auf Deutschland abzugeben. Bei dieser Wette warten sehr lukrative Quoten auf euch. Weiteres würden wir auch auf über 24,5 Tore der Tschechen und auf über 29,5 Tore der Deutschen setzen. Letztere birgt mehr Risiko in sich.

Weitere Tipps

ATP Rio de Janeiro

18.02.2020 14:00 (MEZ)
Gianluca Mager
:
Casper Ruud
Gesamtzahl Spiele unter 20.5

UEFA Champions League

18.02.2020 21:00 (MEZ)
Atletico Madrid
:
FC Liverpool
Tipp 2

UEFA Champions League

18.02.2020 21:00 (MEZ)
Borussia Dortmund
:
Paris Saint Germain
Doppelte Chance Tipp 1/X