Wett Tipp Handball Bundesliga: TBV Lemgo - THW Kiel

Sonntag, 06.10.2019 um 16:00 Uhr (MEZ)

Kann sich TBV Lemgo-Lippe gegen den THW Kiel den Heimvorteil zu Nutze machen?

Am 8. Spieltag der Handball Bundesliga nimmt TBV Lemgo Lippe den THW Kiel in Empfang. Am 06.10.2019 um 16.00 Uhr, wird dieses Spiel angepfiffen. Häufig kam es bereits zu dieser Paarung, wobei in Summe Kiel die stärkere Mannschaft war. In der vergangenen Saison konnte Kiel beide Spiele für sich entscheiden, weshalb sie auch in dieser Partie als Favorit gewertet werden. Fakt ist auch, dass Kiel mit nur 5 Spielen den 8. und Lemgo Lippe nach 7 Partien den 15. Tabellenplatz innehat. Mehr über die Stärken und Schwächen beider Teams geben wir auf dieser Seite wieder, nachdem Experten ihnen einer Analyse unterzogen. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor, für diese wir auch den Quotenvergleich zur Hand nahmen.

S
N
N
U
N

TBV Lemgo

  • Können auf den Heimvorteil hoffen
  • Erzielten von außen um einige Treffer mehr
S
S
S
N
S

THW Kiel

  • Konnten häufiger gegen Lemgo gewinnen
  • Zeigten sich in dieser Saison bisher erfolgreicher
  • Sind sowohl in der Über- als auch in der Unterzahl stärker

TBV Lemgo-Lippe wird es gegen THW Kiel schwer haben

Für Lemgo-Lippe war die bisherige Saison wenig erfreulich, wenn man bedenkt, dass sie von 7 Partien nur 1 gewinnen konnten und für 1 Remis sorgten. Fünfmal mussten sie sich de facto geschlagen geben. Von den 3 Heimspielen konnten sie kein einziges gewinnen. Weshalb sie auch in der Heimtabelle der Handball Bundesliga den letzten Platz belegen. Gegen Wetzlar konnten sie auswärts mit 28:32 gewinnen und gegen Erlangen war ein 26:26 möglich. Dies waren bisher die besten Ergebnisse gewesen. Im Vergleich zu Kiel sind sie mit einer Wurfquote von 59 % um einen Deut schwächer. Mit einer Haltequote von 26 % können sie mit dem THW mithalten. Federn lassen müssen sie bei den Angriffen, denn diese waren bis Dato zu 52 % erfolgreich. Aus dem 7-Meter-Bereich trafen sie 20-mal und von außen 33-mal. Kreisläufer-Tore waren bisher 25 möglich gewesen, sowie 168 Feldtore. Wenn man bedenkt, dass sie nach 2 Spielen mehr, Kiel in diesen Punkten nur ein wenig überlegen sind, spricht das eigentlich nicht wirklich für Lemgo-Lippe, denn auf 1 Spiel heruntergerechnet, sind sie Kiel dahingehend ziemlich unterlegen. Aus dem ferneren Rückraum konnte sie pro Spiel für 6,28 Tore sorgen. Dieser Wert ist mit Kiel in etwas vergleichbar. In der Überzahl trafen sie 26-mal und in der Unterzahl elfmal. 15 Steals sind nicht wirklich überzeugend. Selbiges gilt für 40 technische Fehler und 17 gelbe Karten. Im Grunde genommen sind sie mit diesen Werten dem THW Kiel ordentlich unterlegen. Dies widerspiegelt sich auch in den Ergebnissen der direkten Duelle. Denn in den letzten 5 direkten Partien konnten sie nur 1 Spiel gewinnen. Das war am 15.04.2017 der Fall gewesen. Im Schnitt sind sie für 26 Punkte gut, indes Kiel durchschnittlich 30,4 erzielt. Dahingehend sehen wir auch in diesem Spiel kaum Chancen auf einen Sieg von Lemgo-Lippe.

Kann der THW Kiel auch gegen Lemgo Lippe überzeugen?

Kiel absolvierte bisher 5 Bundesliga-Spiele. Davon entschieden sie 4 für sich und mussten sich nur einmal geschlagen geben. Von 2 Auswärtsspielen konnten sie 1 gewinnen und 1 verloren sie. Gegen Göppingen feierte sie zum Beispiel einen 31:24 Sieg, gegen Flensburg einen 28:24 Erfolg und gegen Bergischer HC war ein 29:34 Sieg möglich. Demnach präsentierten sie sich bis Dato eines Vizemeisters und Pokalsiegers würdig. Ihre Wurfquote liegt derzeit bei 64 % und ihre Angriffe waren zu 60 % erfolgreich. Ihre Haltequote weist einen Wert von 28 % auf. Diese Werte sprechen natürlich für Kiel. Aus dem 7-Meter-Bereich erzielten sie in 5 Spielen 23 und aus dem Feld heraus 131 Tore. 14 Treffer waren von außen möglich und 26 Kreisläufer-Tore. Aus dem fernen Rückraum trafen sie je Spiel 6,6-mal. Wir erinnern uns, Lemgo-Lippe traf 6,26-mal. In der Überzahl waren 34 und in der Unterzahl 14 Treffer möglich. Kiel beging bisher 20 technische Fehler und bekam 12 gelbe Karten zu sehen. Kiel war wie Lemgo Lippe auch im Achtelfinale. Dort gingen beide Teams als Sieger vom Platz und stehen demnach im Viertelfinale, welches vermutlich im November stattfindet. Summa summarum sollte ein Sieg von Kiel eigentlich bereits eine sichere Sache sein, wobei natürlich ein Gegner nie unterschätzt werden sollte.

Wett Tipp und Prognose

Wegen der Dominanz von Kiel ist auch die Value der Wettanbieter bei einem Tipp 2 nicht wirklich lukrativ. In einer Kombi- oder Systemwette wäre dieser Tipp vermutlich noch am besten aufgehoben. Da Kiel in den letzten 5 Partien viermal die 1. Halbzeit gewinnen konnte, bietet sich eher eine Wette auf Tipp 2 Halbzeit 1 an. Wobei die Quote der Buchmacher hierbei auch noch bescheiden sind. Die Punktebilanz beider Teams in den direkten Duellen lässt eine Over/Under-Wette auf über 57,5 Punkte durchaus zu, wenngleich diese Wettvariante auch mit ein wenig Risiko verbunden ist.

Weitere Tipps

ATP Moskau

18.10.2019 15:30 (MEZ)
Andreas Seppi
:
Karen Khachanov
Gesamtzahl Spiele unter 22.5

ATP Antwerpen

18.10.2019 15:30 (MEZ)
Stanislas Wawrinka
:
Gilles Simon
Spieler 1 gewinnt

2. Deutsche Bundesliga

18.10.2019 18:30 (MEZ)
SpVgg Greuther Fürth Logo SpVgg Greuther Fürth
:
Dynamo Dresden Logo Dynamo Dresden
Unentschieden keine Wette Tipp 1