Wett Tipp EHF EURO 2020 Männer: Montenegro - Serbien

Samstag, 11.01.2020 um 18:15 Uhr (MEZ)

Montenegro trifft zum 2. Handball-EM-Spiel auf die Nachbaren Serbien

Montenegro trifft zum 2. EM Spiel auf Serbien. In Graz wird diese Partie, am 11.01.2020 um 18.15 Uhr, angepfiffen. Dreimal standen sich diese beiden Teams bisher gegenüber. Montenegro konnte noch kein einziges Spiel gewinnen. 1 Unentschieden war möglich und 2 Siege feierte Serbien. Am 10.06.2015 kam es zum letzten Mal zu dieser Paarung. Ein EM-Quali-Spiel war es gewesen, welches mit 23:23 zu Ende ging. Beide Mannschaften haben ihr 1. EM-Spiel verloren. Serbien steht bereits das 6. und Montenegro das 4. Mal in einer Handball-Europameisterschaft. Mehr über beide Mannschaften, über ihre Stärken und Schwächen sowie über ihre aktuelle Form geben wir euch auf dieser Seite bekannt, nachdem Experten ihnen einer ausführlichen Analyse unterzogen haben. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr, neben einer Vorhersage zum Spiel, eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor.

Montenegro

  • Qualifizierten sich als Gruppenzweiter
  • Konnten gegen Kroatien zumindest die 1. Halbzeit gewinnen
  • Zeigten eine Schusseffizienz von 55 %

Serbien

  • Haben gegen Montenegro noch nie verloren
  • Haben eine Schusseffizienz von 59 %
  • Qualifizierten sich als Gruppendritter für die EM

Kann Montenegro das Balkanderby gegen Serbien gewinnen?

Montenegro machte es im 1. Balkanderby den Kroaten zumindest in der 1. Halbzeit schwer. Diese konnten sie mit 12:13 knapp gewinnen, unterlagen aber am Ende mit 27:21. Extrem hart kämpften sie in der 1. Spielhälfte, ergriffen häufig die Initiative und spielten sogar einen 4 Punkte Vorsprung heraus. 38 Schüsse gaben sie ab und sorgten für 10 Turnovers. Zu 53 % kontrollierten sie den Ball und brachten zu 100 % ihre Pässe an den Mann. Ihre Schusseffizienz liegt nach einem Spiel bei 55 %. Mit mehr oder weniger größerem Abstand traf Nemanja Grbovic 6-mal bei 7 abgegeben Schüssen. Ebenso viele gab Vladan Lipovina ab, konnte jedoch nur viermal anschreiben und damit für die zweitmeisten Tore sorgen. Nebojsa Simic stand für Montenegro im Tor und hielt den Kasten zu 24 % sauber. 6 Assists konnten sie weiteres austeilen und bekamen 3 gelbe Karten zu sehen. Sieben 2 Minutenstrafen mussten sie außerdem Absitzen. Montenegro ist eigentlich den Serben nur bei der Schusseffizienz unterlegen, weshalb wir uns vermutlich auf ein sehr ausgeglichenes Spiel einstellen können. Montenegro zeigte sich unter Trainer Zoran Raganovic, der seit dem August 2018 die sportlichen Geschicke leitet, in der Quali stark. Sie besiegten unter anderem die Olympiasieger und Weltmeister Dänemark. Sie haben mit Nebojsa Simic einen der besten Torhüter der deutschen Bundesliga im Tor. Gute Voraussetzungen, die auf ein spannendes Spiel hoffen lassen.

Kann Serbien das 2. Balkanderby gegen Montenegro bei der Handball-EM gewinnen?

Im 1. EM-Spiel taten sich die Serben gegen Weißrussland schwer. Wobei Belarus bereits 2018 das EM-Auftaktspiel gewinnen konnte. Die Serben unterlagen den Weißrussen am Ende mit 35:30 (Halbzeit 16:15). In der 1. Spielhälfte waren sie im Angriffsspiel stärker, als in der Verteidigung. In den ersten 10 Minuten fielen 13 Tore. Wobei Belarus immer die Oberhand behielt. Die Serben wussten jedoch die zahlreichen Defensivfehler der Weißrussen zu nutzen und kamen auf 13:13 ran. Am Ende bewertete Serbiens Trainer die Leistung seiner Mannen und seine eigene brutal. „Sein Team sei mental nicht gut vorbereitet gewesen und sie haben gespielt wie Feiglinge, haben an ein mögliches Comeback nicht geglaubt“, bekam man von Trainer Nenad Perunicic zu lesen, der zur bekanntesten Persönlichkeit im serbischen Handball zählt. Seit dem Oktober 2018 leitet er die sportlichen Geschicke bei der serbischen Handball-Auswahl und war bereits Trainer bei den Serben, als sie 2019 bei der WM in Deutschland den 18. Platz erreichten. Gegen Belarus gaben sie 51 Schüsse ab und sorgten für 6 Turnovers. Zu 100 % konnten sie ihre Pässe anbringen jedoch nur zu 44 % den Ball kontrollieren. Ihre Schusseffizienz liegt bei 59 %. Bogdan Radivojevic erzielte mit 6 Toren die meisten, gab aber dafür 13 Würfe ab. Mit 5 Zählern erzielte Stevan Sretenovic die zweitmeisten Tore, musste aber 9 Versuche dafür starten. Beide Keeper kamen für die Serben zum Einsatz. Zu 10 % war Vladimir Cupara und zu 21 % Tibor Ivanisevic save. Auch die Serben gaben 6 Assists ab und konnten 3 Bälle abblocken. Die Serben bekamen in dem einen Spiel 2 gelbe Karten zu sehen und mussten drei 2 Minutenstrafen verbüßen. Für uns agieren beide Teams auf Augenhöhe, wobei vermutlich die größere EM-Erfahrung der Serben das Zünglein an der Waage darstellen könnte. 2012 konnten sie sich mit einem Vizeeuropameister-Titel das bisher beste EM-Ergebnis sichern.

Wett Tipps und Prognose

Wie bereits in der Formanalyse der Serben geschrieben, glauben wir etwas mehr an deren Sieg und empfehlen daher einen Tipp 2. Wenn man bedenkt, dass die Serben in der 1. Halbzeit stärker in der Offensive waren, könnte man sogar über einen Tipp 2 Halbzeit 1 nachdenken. Montenegro könnte sich die Underdog-Rolle zunutze machen, weshalb für uns als Außenseiter-Wette eine Doppelte Chance Tipp 1/X Wette in Frage kommt. Summa summarum sehen wir die 3-Weg-Wetten als risikoreich an, darum raten wir zu Over/Under-Wetten in diesem Spiel. Wegen der Punktebilanz aus den direkten Duellen und aus den 1. EM-Partien würden wir auf über 52,5 Punkte setzen oder eine Wette auf unter 56,5 Punkte Platzieren.

Weitere Tipps

EHF EURO 2020 Männer

22.01.2020 16:00 (MEZ)
Kroatien Logo Kroatien
:
Spanien Logo Spanien
Tipp 2

EHF EURO 2020 Männer

22.01.2020 18:15 (MEZ)
Weißrussland Logo Weißrussland
:
Österreich Logo Österreich
Tipp 2

EHF EURO 2020 Männer

22.01.2020 18:15 (MEZ)
Norwegen Logo Norwegen
:
Slowenien Logo Slowenien
Tipp 1