Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: SV Werder Bremen - Hannover 96

Samstag, 25.08.2018 um 15:30 Uhr (MEZ)

Nord-Duell zum Bundesliga-Auftakt

Nach dem Abstieg des HSV bildet die Begegnung zwischen Werder Bremen und Hannover 96 einen mehr als würdigen Ersatz für das Nord-Derby. Beide Teams belegten in der abgelaufenen Saison Plätze im unteren Mittelfeld der Tabelle und zogen sich im Abstiegskampf letztlich souverän aus der Affäre. In unserer Analyse findet ihr die wichtigsten Informationen zu den Kadern und der aktuellen Form beider Teams, außerdem haben wir im Zuge unserer Prognose nach den lukrativsten Wett Tipps Ausschau gehalten. Anpfiff ist am Samstag, dem 25.08.2018, um 15:30 Uhr im Weser-Stadion von Bremen.

S
S
U
U
N

SV Werder Bremen

  • Stark bei Standards
  • Gute Defensive
S
N
S
N
N

Hannover 96

  • Treffsichere Offensive
  • Gutes Flügelspiel

Aktuelle Form Werder Bremen

Mit 42 Punkten erreichte der SV Werder Bremen in der vergangenen Saison den 11. Tabellenplatz und konnte sich mit 9 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz den Verbleib in der Liga sichern. Unter Coach Florian Kohfeldt, der das Team im November 2017 übernommen hatte, stabilisierten sich die Bremer zusehends und überzeugten mit einer mutigen Spielweise – in den meisten Spielen agierte Bremen sogar in einer offensiven 4-3-3 Grundformation mit Mittelfeldraute, was im Gegensatz zu vielen Teams im Abstiegskampf einer Fluch nach vorne glich. Die offensive Grundausrichtung schlug sich allerdings nicht unbedingt in einer Flut an erzielten Toren nieder: Mit 37 Treffern in 36 Spielen gehören die Bremer in dieser Statistik eindeutig zum unteren Tabellendrittel. Jedoch kam Bremen mit seiner offensiven Spielweise immer wieder in die Gefahrenzone des Gegners, woraus sich die eine oder andere Standardsituation ergab. Mit Zlatko Junuzovic, der im Sommer allerdings den Verein Richtung Salzburg verließ, und Florian Kainz verfügt(e) man über Spieler, die mit ihren gefährlichen Hereingaben für Gefahr bei Standardsituationen sorgten. Auch für die kommende Spielzeit erwarten wir in unserer Prognose, dass Bremen immer wieder Standardsituationen suchen und aus diesen schließlich gefährlich werden wird. Dennoch war die Offensive in der letzten Saison eine der Baustellen, bei welcher über den Sommer laut unserer Analyse konkreter Handlungsbedarf bestand. Die Defensive war mit 40 erhaltenen Toren die viertbeste der gesamten Liga und somit einer der wesentlichen Faktoren dafür, dass die Bremer bereits mehrere Runden vor Schluss nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun hatten.

Mit den Abgängen von u.a. Thomas Delaney, Zlatko Junuzovic, Jerome Gondorf und Ishak Belfodil hat Kohfeldt zwar einige schmerzliche Abgänge zu verbuchen, allerdings holte man mit u.a. Davy Klaassen, Yuya Osako und Martin Harnik, der allerdings verletzt ist, einige hochkarätige Neuzugänge an Bord. Überdies kommt Routinier Claudio Pizarro von der Leihe nach Köln zurück. Warm geschossen hat sich Werder übrigens bereits im DFB-Pokal mit einem 6:1 Sieg gegen Wormatia Worms, nachdem die insgesamt 10 Testspiele im Sommer erneute Probleme im Angriff offengelegt hatten (mit Ausnahme von 2 Kantersiegen gegen die Kreis- bzw. Oberligisten Cuxhaven und Bremerhaven). Im Duell mit Hannover erwarten wir 2 abwartend agierende Mannschaften, die einen Fehlstart in die neue Bundesliga-Saison auf jeden Fall vermeiden wollen. Trotz Derby-Stimmung und aufgrund der äußerst lukrativen Quote raten wir in unserer Wett Tipp Empfehlung auf eine Platzierung auf weniger als 2.5 Tore im gesamten Spiel. Verletzungsbedingt fehlen werden Zetterer, Drobny, Bartels, Johannsson, Harnik, Käuper und Kapino.

Aktuelle Form Hannover 96

Hannover schloss die vergangene Saison 2 Plätze hinter Werder Bremen auf Rang 13 ab und hielt den Relegationsplatz mit 6 Punkten auf Abstand. Im Gegensatz zu den Bremern schwebte Hannover deutlich länger in latenter Abstiegsgefahr – ohne den Sieg gegen Hertha BSC Berlin am 33. Spieltag hätte es für Hannover gegen Ende hin noch einmal spannend werden können, wenn der VfL Wolfsburg im Parallelspiel der 33. Runde gegen RB Leipzig gewonnen hätte. Die sportliche Talfahrt, die Hannover dabei in die Bredouille gebracht hatte, begann am 24. Spieltag mit einer Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach – 4 weitere Niederlagen sollten folgen. In den darauffolgenden 6 Spielen im Saisonfinish konnte sich Hannover schließlich mit 2 Siegen gegen Werder Bremen und Hertha BSC Berlin aus der Affäre ziehen. Eine der großen Schwächen der Hannoveraner lag während der abgelaufenen Saison vor allem in der Defensive: Mit 54 erhaltenen Treffern aus 36 Spielen war man in dieser Hinsicht die drittschlechteste Mannschaft der Liga – nur Köln und Freiburg mussten noch mehr Gegentreffer hinnehmen.

Zwar konnte die treffsichere Offensive mit 44 erzielten Toren (immerhin der zweitbeste Wert in der unteren Tabellenhälfte) die Schwächen im Defensivverhalten weitgehend kompensieren, allerdings musste Hannover im Sommer einige Abgänge vor allem in den offensiven Mannschaftsteilen hinnehmen: Mit Martin Harnik und Felix Klaus stehen offensive 2 Leistungsträger der letzten Saison in der folgenden Saison nicht mehr zur Verfügung, dafür konnte mit Genki Haraguchi vom HSV ein Bundesliga-erfahrener Flügelspieler geholt werden. In der Defensive verlässt Salif Sane den Verein Richtung Schalke, als Ersatz wurde der Österreicher Kevin Wimmer von Stoke City leihweise geholt. Aufgrund dieser Ab- und Neuzugänge ist Hannover in der kommenden Saison äußerst schwer einzuschätzen, allerdings setzte das Team von Coach Andre Breitenreiter im Pokal mit einem 6:0 Sieg über den Karlsruher SC ein ziemlich deutliches Ausrufezeichen. Dass die Probleme in der Defensive allerdings noch nicht vollständig behoben zu sein scheinen, verrät ein Blick auf die Testspiele im Sommer: Von insgesamt 9 freundschaftlichen Begegnungen konnte Hannover nur 4 mit weißer Weste beenden – und das zumeist auch nur gegen Mannschaften aus niederen Spielklassen. Im direkten Vergleich mit Werder Bremen ist Hannovers Bilanz übrigens ziemlich ausgeglichen: Von den letzten 4 Partien konnte jede Mannschaft jeweils 2 für sich entscheiden. Breitenreiter muss auf Hübers, Felipe, Prib und Wood (Rotsperre) verzichten.

Prognose und Wett Tipp

Trotz der Tatsache, dass beide Teams zuletzt im Pokal Kantersiege feiern konnten, ist in unserer Prognose von einer abwartenden Begegnung auszugehen, da beide Teams im Sommer einige Stützen der letzten Saison verloren haben und dieses Duell der erste echte Belastungstest für die teils neu formierten Mannschaftsteile ist. Aufgrund der äußerst attraktiven Quote geben wir als Wett Tipp Empfehlung eine Platzierung auf unter 2.5 Tore im Spiel aus.

Die letzten 5 Ergebnisse für SV Werder Bremen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
18.08.2018 DFB Pokal Wormatia 08 Worms SV Werder Bremen 1:6
S
12.05.2018 1. Deutsche Bundesliga 1. FSV Mainz 05 SV Werder Bremen 1:2
S
05.05.2018 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen Bayer 04 Leverkusen 0:0
U
29.04.2018 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen Borussia Dortmund 1:1
U
21.04.2018 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart SV Werder Bremen 2:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Hannover 96 im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.08.2018 DFB Pokal Karlsruher SC Hannover 96 0:6
S
12.05.2018 1. Deutsche Bundesliga Bayer 04 Leverkusen Hannover 96 3:2
N
05.05.2018 1. Deutsche Bundesliga Hannover 96 Hertha BSC Berlin 3:1
S
27.04.2018 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim Hannover 96 3:1
N
21.04.2018 1. Deutsche Bundesliga Hannover 96 FC Bayern München 0:3
N

Weitere Tipps

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Scotland Logo Schottland
:
Israel Logo Israel
Tipp 1

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Serbia Logo Serbien
:
Lithuania Logo Litauen
Über 2.5 Tore

UEFA Nations League

20.11.2018 20:45 (MEZ)
Montenegro Logo Montenegro
:
Romania Logo Rumänien
Beide Teams treffen - nein