Wett Tipp UEFA Women's EURO: Serbien W - Österreich W

Dienstag, 08.10.2019 um 18:00 Uhr (MEZ)

Die serbische Frauennationalmannschaft möchte ihre Tabellenführung gegen Österreich verteidigen!

Die Qualifikation zur EM 201 ist im vollen Gange und gleich am Anfang dieser kommt es zum Duell zweier Gruppenfavoritinnen. Die Serbinnen stehen nach 2 Siegen aus 2 Spielen an der Tabellenspitze und könnten mit einem weiteren Sieg ihren Vorsprung ausbauen. Österreich absolvierte erst ein Spiel, konnte dieses jedoch ebenfalls gewinnen. Mit einem Sieg könnten sie an Serbien anschließen und diese sogar überholen. Dieses Duell ist zudem sehr wichtig, bedenkt man das mit Frankreich eine weitere Top Mannschaft in der Gruppe weilt. Wir geben euch in der Folge einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu dieser Begegnung. Anstoß ist am Dienstag um 18:00 Uhr.

Serbien W

  • noch nie für eine EM Endrunde qualifiziert
  • zwei Spiele - zwei Siege
  • 9:0 Tore

Österreich W

  • erstes Spiel mit 3:0 gewonnen
  • noch nie gegen Serbien verloren
  • Halbfinalist EM 2017

Erster richtiger Härtetest für Serbien!

Die serbische Nationalmannschaft findet sich in der Qualifikation zur EM 2021 in einer sehr schweren Gruppe mit Frankreich und Österreich wieder. Die Spiele gegen die zwei verbleibenden Gegner Kasachstan und Nordmazedonien konnte man bereits überzeugend gewinnen, weshalb man im Moment auch die Tabellenführung übernimmt. Sowohl gegen Kasachstan (0:3), als auch gegen Nordmazedonien (0:6) konnte man zwei überzeugende Auswärtsspiele bestreiten. Das Torverhältnis steht somit bei 9:0 Toren und der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Österreich beträgt 3 Punkte. Dieses Spiel wird auch zeigen wie weit die serbische Frauennationalmannschaft tatsächlich ist, denn die letzten Jahre waren nicht von Erfolg geprägt. Für eine Europameisterschaft konnte sich Serbien bislang noch nie qualifizieren und die letzte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft ist bereits über 15 Jahre her. Die letzte Quali die Serbien bestritt war für die WM 2019 und nach 8 Spielen konnten sie nur 2 Siege aufweisen und ganze 5 Spiele wurden verloren. Das Torverhältnis stand bei 5:13 Toren. Bereits damals wurden 2 Spiele gegen Österreich ausgetragen und nach einer 0:4 Heimschlappe konnte man in Österreich ein 1:1 Remis erzielen. Die Leistungssteigerung in diesem Jahr ist jedoch enorm und man musste 2019 erst ein einziges Spiel abgeben. In den 5 Freundschaftsspielen vor der Qualifikation feierte man 3 Siege, 1 Remis und nur gegen Slowenien musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. Dabei kassierten sie lediglich gegen Rumänien mehr wie ein Gegentor und 4 von den bisherigen 8 Spielen konnte man ohne Gegentor beenden.

Können die Österreicherinnen ihrer Favoritenrolle gerecht werden?

Im Gegensatz zu Serbien konnten sich die Österreicherinnen in den letzten Jahren zumindest für die Europameisterschaft 2017 erfolgreich qualifizieren. Es war generell die erste Teilnahme an einer Endrunde für die österreichische Frauennationalmannschaft. Nach einer äußerst souveränen Qualifikation sorgte das Team auch bei der Endrunde für Furore. In der Gruppenphase setzte man sich gegen Frankreich, Schweiz und Island durch und zog als Tabellenerster in die K.O Phase ein. Auch dort konnte das Team völlig überraschend Spanien schlagen und zog erst im Halbfinale gegen Dänemark den Kürzeren. Die danach absolvierte Qualifikation zur WM 2019 konnte nicht erfolgreich absolviert werden, auch wenn man die Gruppe als Tabellenzweiter hinter Spanien abschließen konnte. 5 Siege, 1 Remis und 2 Niederlagen reichten schlussendlich nicht in der Rangliste der Besten Tabellenzweiten. In diesem Jahr zählen sie neben Frankreich zu den Favoritinnen in ihrer Gruppe und ihr erstes Spiel konnten sie auch bereits mit 3:0 gegen Nordmazedonien gewinnen. Insgesamt ist das Jahr 2019 aber sehr schwankend und in den 6 Freundschaftsspielen vor der Quali konnte man nur 2 Siege feiern, 2 endeten mit einem Remis und gegen Belgien und Schweden setzte es Niederlagen. Die klare Stärke damals war die Defensive, denn sie konnten 4 dieser 6 Spiele ohne Gegentor oder maximal einen Gegentreffer beenden. In nur 2 Spielen konnten sie keinen Treffer erzielen und insgesamt erzielte man 8 Treffer in diesen 6 Spielen. Die Qualität der Österreicherinnen ist trotz aller Ergebnisse klar über die der Serbinnen zu stellen.

Wett Tipp und Prognose

Die Qualifikation ist zwar noch in der Anfangsphase, dennoch kann man die Ergebnisse in diesem Jahr als Gradmesser nehmen. Zudem konnte sich Österreich bereits 2017 erfolgreich qualifizieren und die Qualität muss über die der Serbinnen gestellt werden. Dies zeigt sich auch bei den Quoten wieder, wo Österreich als klarer Favorit gesehen wird. Wir würden daher einen Tipp 1 raten. In den bisherigen Duellen konnte Österreich meist sehr eindeutige Siege feiern und Serbien erzielte erst ein einziges Tor. Wir würden daher am ehesten noch zu einem Tipp Beide Teams treffen NEIN tendieren oder ein Tipp auf Team 2 Gewinnt zu Null.

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

19.10.2019 13:00 (MEZ)
Eibar Logo SD Eibar
:
FC Barcelona Logo FC Barcelona
Tipp 2

2. Deutsche Bundesliga

19.10.2019 13:00 (MEZ)
SSV Jahn Regensburg Logo SSV Jahn Regensburg
:
SV Sandhausen Logo SV Sandhausen
Unentschieden keine Wette Tipp 1

2. Deutsche Bundesliga

19.10.2019 13:00 (MEZ)
FC St. Pauli Logo FC St. Pauli
:
Darmstadt Logo SV Darmstadt 98
Unter 2.5 Tore