Wett Tipp Schweiz Super League: FC Basel - BSC Young Boys Bern

Donnerstag, 10.05.2018 um 16:00 Uhr

7€ Interwetten Wettgutschein gratis

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den 7€ Gutscheincode per E-mail zu!

Das Top-Duell in der Schweiz

Am kommenden Donnerstag steht in der Schweizer Super League ein Duell zwischen dem FC Basel und den Young Boys aus Bern auf dem Programm. Grundsätzlich ein absolutes Top-Spiel, dem allerdings ob der Tabellensituation etwas die Brisanz fehlt. Wir liefern in unseren Super League Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Infos und Statistiken zu diesem Spiel. Anstoß ist am 10. Mai um 16:00 Uhr.

FC Basel

  • Heimvorteil
  • beste Defensive der Liga

BSC Young Boys Bern

  • gegen diesen Gegner in dieser Saison noch ungeschlagen
  • in den letzten 28 Spielen immer getroffen

Aktuelle Form FC Basel

Der FC Basel ist in der Schweizer Super League zu spät aufgewacht. Mit 65 Punkten nach 33 Spielen und damit immer noch 13 Zählern Rückstand auf die Young Boys ist der Titeltraum schon ausgeträumt. Die letzten Ergebnisse der Baseler können sich aber sehen lassen. Gegen den FC St. Gallen konnte man am vergangenen Sonntag mit 4:2 gewinnen, zuvor wurde gegen den FC Thun klar mit 6:1 gewonnen. In den letzten 3 Spielen haben die Mannen von Raphael Wicky immer mindestens 2 Treffer erzielt, der eine oder andere Torerfolg ist also auch am Donnerstag mit Sicherheit möglich und wahrscheinlich. Wenn man in den Bilanzen des Tabellen-2. noch ein Stück weiter zurückgeht, ist zu beobachten, dass Basel keines seiner letzten 8 Spiele verloren hat, dementsprechend bisher ein starkes letztes Saisonviertel spielt. Fakt ist auch, dass man Basel zu Hause stärker einschätzen kann als auswärts. 33 Tore in 16 Spielen bedeuten einen Schnitt von mehr als 2 Treffern pro Spiel, wiederum ein Indikator für den einen oder anderen Torerfolg der Hausherren am Donnerstag. Dass man sich auch defensiv nicht verstecken muss, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Mit 29 kassierten Toren ist Basel nicht nur das einzige Team, welches im Durchschnitt weniger als ein Gegentor pro Match hinnehmen musste, sondern stellt damit logischerweise auch die stabilste Abwehrreihe der gesamten Super League. Dass es offensiv nicht immer nach Wunsch läuft, zeigt die Tatsache, dass Basel in der laufenden Spielzeit bereits 6 Spiele absolviert hat, in welchen kein Treffer gelang. Alles in allem kein schwacher Wert, für eine Mannschaft wie den Serienmeister aber zu wenig. Tatsache ist auch, dass man auswärts wie auch in Heimspielen bisher 3 Niederlagen kassiert wurden. Zwei von 3 Niederlagen in diesem Kalenderjahr wurden ebenfalls zu Hause kassiert. Unschlagbar ist Basel also mit Sicherheit nicht. Hinzu kommt, dass die Young Boys aktuell das einzige Team sind, gegen welches die Wicky-Schützlinge in dieser Saison noch keinen vollen Erfolg feiern konnten. Stattdessen gab es in 3 Duellen zwei Unentschieden und eine Niederlage, diese sogar im eigenen Stadion am allerersten Spieltag der Saison (0:2). Mit Ricky van Wolfswinkel droht am Donnerstag noch dazu der beste Torschütze des FC Basel auszufallen, auch Thaulant Xhaka ist aktuell noch fraglich bzw. angeschlagen. Als absoluten Schlüsselspieler in der Offensive erkennen wir derzeit Mohamed Elyounoussi, welcher in 30 Spielen 8 Tore und unglaubliche 15 Vorlagen verbuchen konnte, dementsprechend sehen wir die Stärken der Hausherren vor allem über den linken Flügel.

Aktuelle Form Young Boys Bern

Die Young Boys Bern haben es geschafft. Vor zwei Wochen fixierte man den Meistertitel in der Schweizer Super League und beendete damit die Vormachtstellung von Meister FC Basel. Man kann keineswegs davon sprechen, dass der Titel für die Mannen aus dem Berner Oberland nicht verdient wäre. 13 Zähler Vorsprung und insgesamt bereits 78 Punkte hat man sich erarbeitet, bei 33 Spielen also ein Punkteschnitt von deutlich mehr als zwei. Fakt ist auch, dass Coach Adi Hütter im Laufe der Saison einige Spieler deutlich weiterentwickeln konnte. Roger Assalé wurde etwa zu einem echten Torjäger, gleiches gilt für Jean-Pierre-Nsame, Keeper David von Ballmos entwickelte sich zu einem sicheren Rückhalt, musste zuletzt allerdings verletzt passen. Insgesamt hat man eine gute Mischung aus jungen und arrivierten Spielern gefunden. Vor allem in der Offensive konnten die Young Boys in dieser Saison absolut überzeugen, stellen mit bereits 78 erzielten Toren die klar beste Angriffsabteilung der Super League. Allerdings müssen hier auswärts doch Abstriche gemacht werden. 44 Tore wurden zu Hause erzielt, deren 10 weniger in der Fremde. Auch konnte man in 16 Auswärtsspielen „nur“ 10 Siege feiern. Dass die Meisterschaft absolut verdient ist, zeigen auch folgende Zahlen: Während der erste Verfolger aus Basel insgesamt bereits 6 Niederlagen kassiert hat, waren es bei YB bisher nur die Hälfte. Zwei dieser drei Pleiten gab es allerdings in Auswärtsspielen. Jedoch hat man im gesamten Kalenderjahr 2018 noch kein Ligaspiel verloren, zudem den Cup nach Bern geholt. Zuletzt gab es ein 1:0 gegen den FC Sion, ein 2:1 gegen den FC Luzern sowie ein klares 4:1 gegen Lausanne. Der letzte Punkteverlust datiert vom 18. Mai und einem 2:2 gegen den FC Thun. Insgesamt ist die Hütter-Elf seit 16 Ligaspielen ohne Niederlage, eine beeindruckende Marke. Zudem haben im Kader der Berner bereits 4 Akteure mehr als 10 Saisontreffer verbuchen können. In 12 der erwähnten 16 Spiele gelangen der Hütter-Elf sogar mindestens 2 Treffer. Überhaupt gab es in der laufenden Saison nur 2 Spiele, in welchen YB gänzlich ohne Erfolgserlebnis blieb, so geschehen allerdings schon an den Spieltagen 3 und 5 und damit im August (!) 2017. Insgesamt haben die Hütter-Schützlinge damit in den letzten 28 (!) Meisterschaftsspielen immer mindestens ein Tor erzielt. Dementsprechend scheint ein Wett Tipp auf mindestens einen Treffer für beide Teams eine naheliegende Variante zu sein. Neben Keeper von Ballmoos fällt am Donnerstag nur der gesperrte Michel Aebischer aus, alle anderen Kaderspieler werden mit von der Partie sein können.

Prognose und Wett Tipp

Ein Spiel, das mit Sicherheit nochmals viele Zuschauer mobilisieren wird, treffen doch die beiden klar besten Teams der Super League aufeinander. Wir gehen auch von einem attraktiven Spiel aus, da keine der beiden Mannschaften irgendeine Art von Druck verspürt. Daher: Beide Teams treffen – ja.

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Basel im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
06.05.2018 Schweiz Super League FC St. Gallen FC Basel 2:4
S
29.04.2018 Schweiz Super League FC Basel FC Thun 6:1
S
22.04.2018 Schweiz Super League FC Sion FC Basel 2:2
U
18.04.2018 Schweiz Super League FC Basel Grasshopper Club Zürich 1:0
S
15.04.2018 Schweiz Super League FC Basel FC Lausanne Sport 2:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für BSC Young Boys Bern im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.05.2018 Schweiz Super League FC Sion BSC Young Boys Bern 0:1
S
28.04.2018 Schweiz Super League BSC Young Boys Bern FC Luzern 2:1
S
22.04.2018 Schweiz Super League BSC Young Boys Bern FC Lausanne Sport 4:1
S
18.04.2018 Schweiz Super League FC Thun BSC Young Boys Bern 2:2
U
15.04.2018 Schweiz Super League BSC Young Boys Bern FC Zürich 1:0
S

Weitere Tipps

Schweden Allsvenskan

24.05.2018 19:00
IF Göteborg Logo IF Göteborg
:
Djurgardens IF Logo Djurgardens IF
Beide Teams treffen - ja

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
FC Liefering Logo FC Liefering
:
SC Wiener Neustadt Logo SC Wiener Neustadt
Beide Teams treffen - ja