Wett Tipp UEFA Women's EURO: Deutschland W - Montenegro W

Samstag, 31.08.2019 um 12:30 Uhr (MEZ)

Deutschland bekommt es im ersten Frauen-EM-Qualispiel mit Montenegro zu tun

Die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft trifft in ihrem 1. Frauen-EM-Qualifikationsspiel auf Montenegro. Am 31.08.2019 um 12.30 Uhr, wird diese Partie angepfiffen. Zuvor standen sich diese beiden Frauennationalmannschaften noch nie gegenüber. Dass sie in diesem Match die klaren Favoriten sind, dürfte vermutlich selbstredend sein, denn schließlich nahmen sich bereits häufiger an einer Frauen-EM teil, hingegen sich die Damen aus Montenegro noch nie qualifizieren konnten. Außerdem belegen sie den 2. Platz der FIFA Weltrangliste, während sich Montenegro mit Platz 101 begnügen muss. Mehr über die Stärken und Schwächen der Teams findet ihr auf dieser Seite vor, denn die Kontrahenten stellten sich einer Expertenanalyse. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr im Anschluss daran eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor, für diese der Quotenvergleich zur Hand genommen wurde. Ebenso wagen wir es, eine Vorhersage zum Spiel abzugeben.

N
S
S
S

Deutschland W

  • Kommen in den Genuss eines Heimvorteils
  • Der Kader ist bei Weitem stärker
  • FIFA Weltrangliste: Platz 2

Montenegro W

  • Der Kader dürfte im Gegenzug zu den Deutschen komplett sein
  • Vermeintliche Außenseiter sollten grundsätzlich nicht unterschätzt werden
  • FIFA Weltrangliste: Platz 101

Deutschland könnte gegen Montenegro für einen Kantersieg sorgen

Dass die deutsche Damennationalelf und ihre Trainerin Martina Voss-Tecklenburg ein erfolgreiches Gespann sind, konnte man bereits bei der diesjährigen WM sehen. In dieser schieden sie erst im Viertelfinale aus. 2 Tore im Schnitt bei der WM und nur ein Gegentor zeugen von einer starken Mannschaftsleistung. Im Grunde genommen kommen diese Ergebnisse den Testspielergebnissen gleich. In der bevorstehenden Partie müssen sie auf die Mittelfeldspielerin vom FC Bayern München, Melanie Leupolz verzichten. Anstatt ihr wurde laut DFB Sandra Starke vom SC Freiburg nachnominiert. Kurz davor hatte bereits die Hoffenheimerin Lena Lattwein verletzungsbedingt absagen müssen. Man darf in diesem Spiel gespannt sein, in wie weit das Team eingespielt ist, denn laut der Spielführerin Alexander Popp, hat es bei der WM nur bedingt funktioniert. Der Kader der deutschen Frauennationalmannschaft ist bekanntlich sehr jung, gespickt mit ein paar Routiniers. Dahingehend ist zum Beispiel die Mittelfeldspielerin Lena Oberdorf, zum Beispiel, erst 17 Jahre alt. Wohin es bei der EM-Quali gehen soll, hatte Voss-Tecklenburg bereits auf der DFB-Homepage zitiert. Sie wollen als Gruppenerste sich für die Endrunde qualifizieren. Gegen Montenegro sollte in jedem Fall ein Sieg möglich sein, eventuell sogar ohne ein Gegentor kassieren zu müssen. Achtmal wurde die deutsche Nationalelf bereits Europameister. Das letzte Mal holten sie sich den Titel 2013 in Schweden. Das sechste Mal in Folge im Übrigen. Bei der letzten EM Quali hielten sie ihre Weste weiß und schafften es bei der EM 2017 bis ins Viertelfinale.

Montenegro wir gegen Deutschland alles auf eine Karte setzen müssen

Im Auestadion in Kassel trifft die Frauen-Fußball-Elf aus Montenegro auf die deutsche Damenauswahl. 2016 bestritten sie das letzte Mal eine EM-Qualifikation. In 6 Spielen kassierten sie in Summe 44-Tore, das kommt einem Gegentorschnitt von über 7 gleich. Nur ein Tor gelang ihnen in diesen Qualispielen. Dabei trafen sie aber auf Frauennationalmannschaften, die mit der Stärke der Deutschen nicht mithalten können, wie zum Beispiel Irland, Finnland, Portugal und Spanien. Man darf freilich gespannt sein, ob diese Partie nicht zu einer Kanterniederlage von Montenegro wird. Nichtsdestotrotz sind einige starke Spielerin bei Montenegro vertreten, wie zum Beispiel die Stürmerin Bzenita Ramcilovic, die bei den Grasshoppers Zürich unter Vertrag steht, oder Sladana Bultatovic von Rayo Vallencano. Armisa Kuc und Tamara Bojat vom SFK 2000 Sarajevo sollten ebenso nicht unterschätzt werden, wie auch Vereinskollegin Jasna Dokovic. Einige Akteurinnen sind beim Klub ZFK Brennica unter Vertrag, der noch relativ jung ist und in der Champions League vertreten war. Wir haben jedoch unsere Zweifel, ob diese Kaderstärke ausreichend ist, um gegen Deutschland irgendeine Chance zu haben. In diesem Jahr spielten sie nur Testspiele. Bis März wurden solche regelmäßig abgehalten, wobei sie nur einmal gegen Kroatien erfolgreich waren, ansonsten immer unterlagen und in 4 Partien nur zweimal trafen. Im Juni absolvierten sie den letzten Test gegen Bosnien und Herzegowina. Mehr als ein 0:0 war auswärts nicht möglich. Gegen Deutschland werden sie alles auf eine Karte setzen müssen, denn was haben sie schon zu verlieren?

Wett Tipp und Prognose

Über einen Tipp 1 brauchen wir in den Wett Tipps und Prognosen nicht mehr reden, denn dieser ist alles andere als lukrativ, schließlich ist die deutsche National-Elf der Frauen Montenegro bei Weitem überlegen. Aus diesem Grund bietet sich unseren Erfahrungen ein Tipp 1 gewinnt zu null durchaus an, wie auch eine Platzierung auf ein Nein in der Frage, ob beide Teams treffen, an. Wir würden in jedem Fall auf über 2,5 Tore wetten, vermutlich käme für uns sogar ein Tipp auf über 3,5 Tore in Frage. Wie dem auch sei, der Quotenvergleich sollte bei keinen dieser Wettmärkte außer Acht gelassen werden.

Die letzten 4 Ergebnisse für Deutschland W im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
29.06.2019 WM 2019 Damen Deutschland W Schweden W 1:2
N
22.06.2019 WM 2019 Damen Deutschland W Nigeria W 3:0
S
17.06.2019 WM 2019 Damen Südafrika W Deutschland W 0:4
S
12.06.2019 WM 2019 Damen Deutschland W Spanien W 1:0
S

Weitere Tipps

ATP Chengdu

24.09.2019 06:30 (MEZ)
Márton Fucsovics
:
Kamil Majchrzak
Anzahl Sätze 3

Italien Serie A

24.09.2019 19:00 (MEZ)
Hellas Verona Logo Hellas Verona
:
Udinese Calcio Logo Udinese Calcio
Doppelte Chance Tipp X/2

Frankreich Ligue 1

24.09.2019 19:00 (MEZ)
Dijon Logo FCO Dijon
:
Olympique Marseille Logo Olympique Marseille
Unentschieden keine Wette Tipp 2