Wett Tipp UEFA Women's EURO: Albanien W - Finnland W

Montag, 02.09.2019 um 17:00 Uhr (MEZ)

Albanien trifft im 1. Frauen-EM-Qualispiel auf Finnland

Die Frauen-Fußballnationalteams aus Albanien und Finnland wurden der EM-Qualifikationsgruppe E zugelost. Für beide stellt das Aufeinandertreffen am 02.09.2019 um 17.00 Uhr in der Elbasan Arena eine Premiere dar, denn noch nie zuvor standen sie sich in einem Bewerb gegenüber. Aufgrund der Platzierung in der Weltrangliste der FIFA dürften die Finnen zu favorisieren sein, außerdem können sie viel mehr Spielpraxis vorweisen. Um euch eine seriöse Information über die lukrativsten Wettvarianten liefern zu können, unterzogen Experten beiden Teams einer Analyse. Die Ergebnisse daraus geben wir auf dieser Seite wieder. Ebenso findet ihr in den Wett Tipps und Prognosen eine Vorhersage zum Spiel vor.

Albanien W

  • Kommen in den Genuss eines Heimspieles
  • Konnten alle kürzlich ausgetragenen Vorbereitungsspiele gewinnen
  • FIFA Weltrangliste: Platz 79

Finnland W

  • Haben den stärkeren Kader
  • Konnten 2019 bereits einige gute Ergebnisse einfahren
  • Sind stärker in der Verteidigung
  • FIFA Weltrangliste: Platz 28

Albanien kann gegen Finnland alles riskieren, da sie nichts zu verlieren haben

Albaniens Frauenfußball-Nationalteam ist noch sehr jung, denn die 1. Länderspiele bestritten sie 2011. Nachdem sie sich für die WM 2019 nicht qualifizieren konnten, da sie in 3 Qualifikationsspielen nur 1 Sieg gegen Belarus und ein 1:1 gegen Polen erspielen konnten sowie im Spiel Nummer 3 Schottland mit 1:2 unterlagen, versuchen sie, bei der bevorstehenden EM auf internationalem Boden Fuß zu fassen. Im Juni absolvierten sie 2 Vorbereitungsspiele gegen Nord Mazedonien welche sie zweimal mit 3:1 gewinnen konnten. Die Albanerinnen werden seit dem 01.07.2016 v on Armir Grimaj gecoacht. Die wirklichen Erfolge blieben jedoch auch unter seiner Federführung aus. Nur 2 Spielerinnen sind im Kader vertreten, die üblicherweise bei stärkeren Klubs vertreten sind. Zum einen ist damit Geldona Morina und zum anderen Kristina Maksuti gemeint, die beide beim MSV Duisburg unter Vertrag stehen. Beide besetzen die Offensive. Spielzeiten bekamen sie in diesem Jahr nur wenig. Wenn man bedenkt, dass das Frauenfußball-Nationalteam in 55 Spielen gegen UEFA Mannschaften nur 16-mal erfolgreich war, dürfte es kaum vorstellbar sein, dass sie gegen Finnland gewinnen können. Erschwerend kommt noch die Tatsache hinzu, dass sie 2014 gegen die Nachbaren aus Finnland spielten und den Norwegerinnen einmal mit 11:0 und einmal mit 0:7 unterlagen. Vielleicht hilft ihnen Keeperin Marigona Zani, die normal beim TSV-Jahn-Calden unter Vertrag steht. Nicht vergessen sollte man Kutjime Kurbogaj, die bei Eskilsminne IF in Schweden ansonsten als Mittelfeldspielerin aufläuft. Wie dem auch sei, ein paar wenige Spielerinnen dürften es schwer haben, für einen Sieg zu sorgen, weshalb wir hier kaum Chancen auf einen Erfolg von Albanien sehen. Zumal auch die vergangenen Ergebnisse nicht auf einen Sieg hoffen lassen.

Finnland sollte eigentlich ein leichtes Spiel gegen Albanien haben

Das Frauenfußball-Nationalteam aus Finnland kann bereits auf ein langes Bestehen zurückblicken. Das erste Länderspiel bestritten sie bereits im August 1973. Das beste Ergebnis erzielten sie jedoch im Jahr 2005, als sie in der Europameisterschaft bis ins Halbfinale vorrücken konnten. Seit dem 01.08.2017 werden sie bereits von Anna Signeul gecoacht, die eine durchschnittliche Erfolgsquote als Trainerin von 1,55 PPS vorweisen kann. Sie trainierte zuvor über 12 Jahre lang das schottische Frauennational-Team mit sehr gutem Erfolg. Bei der diesjährigen WM waren sie nicht mit dabei. Bei der WM Quali konnten sie nur gegen Serbien auswärts mit 2:0 gewinnen und mussten sich ansonsten geschlagen geben. Selten kamen sie zu einem Treffer. Nachdem sie bis April 2019 regelmäßig Spiele absolvierten, welche sehr ausgeglichene Ergebnisse offenbarten, bestritten sie im Juni zwei Testpartien gegen Island. Zu Hause war in 0:0 möglich und einmal mussten sie sich im Heimstadion mit 0:2 geschlagen geben. Einige Kapazunder sind im Kader der Finnen vertreten. Zum Beispiel im Sturm Linda Sällström, die bei Paris unter Vertrag steht, oder die Mittelfeldspielerin Nora Heroum, die üblicherweise beim AC Mailand aufläuft sowie Iina Salmi die normalerweise bei Ajax Amsterdam spielt. In der Verteidigung sind unter anderem Anna Auvinen von Inter Mailand und Tuja Hyyrynen von Juventus Turin die tonangebenden Spielerinnen. Nicht außer Acht lassen sollte man vielleicht auch die Tatsache, dass sich die Finninnen ständig verbessern und in der Weltrangliste aufsteigen, hingegen das Damennationalteam aus Albanien eher absteigt. Einem Sieg sollte unserer Meinung nach, eigentlich eher eine fixe Sache sein, nur wie hoch dieser ausfallen wird, bleibt noch fraglich. Wir würden sogar auf einen Kantersieg setzen. Doch darüber schreiben wir in den Wett Tipps und Prognosen nachstehen noch mehr.

Wett Tipp und Prognose

Unserer Meinung nach, ist eine Siegwette auf das finnische Damennationalteam, wegen der Überlegenheit, nur noch wenig lukrativ. Wir würden eher eine Platzierung auf über 3,5 Tore vornehmen oder auf ein Nein, bei beide Teams treffen setzen. Ein Tipp 2 gewinnt zu null bietet sich unseren Erfahrungen nach ebenso an.

Weitere Tipps

Holland Eredivisie

22.09.2019 16:45 (MEZ)
PSC Eindhoven Logo PSV Eindhoven
:
Ajax Amsterdam Logo Ajax Amsterdam
Doppelte Chance Tipp X/2

Österreichische Bundesliga

22.09.2019 17:00 (MEZ)
Lask Logo LASK Linz
:
Salzburg Logo FC Red Bull Salzburg
Über 2.5 Tore

England Premier League

22.09.2019 17:30 (MEZ)
Arsenal Logo FC Arsenal
:
Aston Villa Logo Aston Villa
Tipp 1 Halbzeit 2