Wett Tipp Champions Hockey League: Spusu Vienna Capitals - Adler Mannheim

Freitag, 30.08.2019 um 19:30 Uhr (MEZ)

Vienna Capitals bekommen es zum CHL-Auftakt mit Adler Mannheim zu tun

Die Vienna Capitals treffen in der Gruppenphase der Champions Hockey League auf die Adler Mannheim. Am 30.08.2019 um 19.30 Uhr erfolgt das Face-Off zu dieser Partie in der Erste Bank Arena. Demnach stehen sich der amtierende österreichische Vizemeister und der amtierende Deutsche Meister gegenüber. Für die Capitals stellt dies die sechste und für die Mannheimer die fünfte Saison in der Eishockey Champions League dar. Auf dieser Seite gehen wir etwas auf die vergangene Spielzeit in der CHL ein, wie auch auf die Vorbereitungszeit beider Teams. Weiteres unterzogen Experten beiden Mannschaften einer Analyse und geben die Ergebnisse daraus auf dieser Seite wieder. In den Wett Tipps und Prognosen findet ihr im Anschluss daran eine Vorhersage zum Spiel sowie eine Information über die lukrativsten Wettvarianten vor. Für diese wurde natürlich der Quotenvergleich zur Hand genommen.

N
N
S
N
S

Spusu Vienna Capitals

  • Kommen in den Genuss eines Heimspieles
  • Haben etwas mehr Erfahrung in der Champions Hockey League
  • Sind amtierende österreichische Vizemeister
S
S
S
S
S

Adler Mannheim

  • Sind thronende deutsche Meister
  • Waren bei der letzten CHL Teilnahme stark vor dem Tor
  • Stellten bisher eine sattelfeste Defensive

Vienna Capitals können vermutlich dem Heimvorteil Vertrauen schenken

Die Vienna Capitals zählen zu den Teams, die seit der Gründung der Champions Hockey League, am höchsten Europapokal-Bewerb für Eishockeymannschaften teilnehmen. Keine Saison ließen sie bisher aus. Vergangenen CHL-Spielzeit absolvierten sie 6 Spiele, wovon sie nur 2 gewinnen konnten und in 4 unterlagen. Die Torbilanz von 19:22 kann zwar nicht zu ihren Gunsten gewertet werden, jedoch stellt diese eine Verbesserung der vorangegangenen Saisonen dar. Es muss aber gleich gesagt werden, dass die Mannheimer in dieser Hinsicht um einiges stärker sind.

7 Neuzugänge:
Offiziell starteten die Caps am 07.08.2019 in die aktuelle Saison. 7 Neuzugänge sind vertreten. Head Coach Dave Cameron, ein Kanadier mit NHL-Erfahrung, holte sich den US-Olympia Goalie Ryan Zapolski der zuletzt bei KHL-Klub Jokerit Helsinki unter Vertrag stand. Weiteres sind seit dieser Saison die beiden Verteidiger Brenden Kichton und Mark Flood aus Finnland neu im Team. Den Sturm verstärken neu Kyle Baum aus Belfast, Ty Loney aus Graz und Henrik Neubauer aus Dornbirn. Auch Eigengewächse laufen 19/20 fix bei den Capitals auf. Wie zum Beispiel Patrick Kittinger und Fabio Artner. Beide waren zuvor im Farmteam vertreten. Leihweise wurde der ehemalige EC Red Bull Salzburg Spieler Daniel Winkler für die Offensive geholt. Den letzten Platz im Team der Wiener bekam der US-Amerikaner und vormals Köln-Spieler Mike Zalewksi. Ein neuer Kapitän führt die Caps in der neuen Saison. Der Wiener Mario Fischer wird erstmals Kapitän in seiner neunten Saison.

3 Vorbereitungsspiele:
In der Vorbereitung absolvierten sie 3 Testspiele. Gegen MAC Budapest gewannen sie auswärts mit 3:1. Gegen den CHL-Startet HK Mountfield unterlagen sie danach auswärts mit 1:5. Das letzte Vorbereitungsspiel bestritten sie gegen die Eisbären Berlin, welches sie mit 8:3 zu Hause gewinnen konnten. Erwähnt sollte noch werden, dass die Caps in der bevorstehenden Partie auf Rafael Rotter verletzungsbedingt verzichten müssen. In der vergangenen Spielzeit konnte der Assistant-Kapitän ein Comeback in der Halbfinalserie gegen Red Bull Salzburg feiern, ehe ihn die Sprunggelenksverletzung wieder auf die Bank verfrachtete. Unseren Erfahrungen nach, werden die Caps nur auf den Heimvorteil hoffen können, denn wenn man bedenkt, dass nur bei den Trainingseinheiten über 600 Fans zu Gast waren, können sie einer enormen Fanbase vertrauen.

Adler Mannheim könnten es den Caps schwer machen

In der vergangenen Champions Hockey League Saison waren die Adler aus Mannheim nicht in der Eishockey Champions League vertreten. 2017/18 war deren letztes Gastspiel. Dort bestritten sie 8 Spiele, wovon sie 5 gewinnen konnten und in 3 unterlagen. Stark spielte die Offensive mit 29 Toren, hingegen die Defensive mit nur 17 Gegentoren standhielt. Sie gewinnen auch das Face-Off öfters als die Caps. Im Powerplay sind sie nur um einen Deut stärker als die Wiener.

5 Testspiele:
Für den Adler-Manager Jan-Axel Alavaara war die Kaderzusammenstellung für die Saison 19/20 keine einfache Entscheidung. Denn mit Moritz Seider und Lean Bergmann werden gleich 2 top Spieler zur NHL wechseln, wobei Bergmann noch die ersten beiden CHL-Spiele absolvieren wird. Das erste Testspiel gegen den EHC Biel entschieden sie nach einem 0:3 Rückstand mit 5:4 für sich. Gegen die Zürich Löwen absolvierten sie den 2. Test. Gegen die Lions konnten sie mit 5:1 gewinnen. Nur zu Hause scheint es noch nicht ganz zu klappen. Denn mit der Eröffnung der Heimturniere unterlagen sie in der SAP Arena dem HV71 mit 2:3. Gegen Genf setzten sie sich zu Hause mit 5:4 durch und machten somit die erste Heimniederlage wett. Gegen Sparta Prag wurde das letzte Vorbereitungsspiel absolviert. Die Generalprobe vor dem CHL-Start wurde nicht bestanden. Mit 1:4 verloren sie dieses Spiel.

Nur 6 Neuzugänge:
Die Mannheimer werden seit 2018 von Pavel Gross gecoacht. Nur neu kamen Gerrit Keferstein und Anton Belssing als Performance Direktor und Coach sowie Florian Keinz für den Videoschnitt hinzu. Am Kader selber wurde wenig umgebaut. 6 Neuzugänge sind vertreten. Neben Björn Krupp und Lean Bergmann werden in der aktuellen Saison der Verteidiger Chad Billins sowie Angreifer Jan-Mikael Järvinen die Adler verstärken, um nur 4 der 6 Neuverpflichtungen beim Namen zu nennen. Ob sie eine Chance gegen die Caps haben, ist schwer zu sagen. Leicht werden sie es vermutlich den Wienern nicht machen, zumal sie bereits bei den Tests gezeigt haben, dass sie auswärts gewinnen und einen Rückstand aufholen können.

Wett Tipp und Prognose

Wir nehmen an, dass die Adler aus Mannheim dieses Spiel gewinnen werden. Sie zeigten bis Dato eine stärkere Performance, weshalb wir einen Tipp 2 empfehlen möchten. Vor allem da auch die Value der Wettanbieter lukrativ ist. Wegen der Torbilanz beider Teams ist anzunehmen, dass 5 oder mehr Tore in Summe fallen werden. Eine Platzierung auf 0 bis 6 Tore weist noch einigermaßen gute Quoten auf. Vermutlich werden die Mannheimer über 2,5 Tore erzielen. Bei den Caps wagen wir es keine Angaben zu machen. Auch die Buchmacher sind sich nicht ganz einig, wenn man bedenkt, dass die Quote bei über 2,5 Tore und unter 2,5 Tore sehr ähnliche Werte aufweist.

Weitere Tipps

ATP Chengdu

24.09.2019 06:30 (MEZ)
Márton Fucsovics
:
Kamil Majchrzak
Anzahl Sätze 3

Italien Serie A

24.09.2019 19:00 (MEZ)
Hellas Verona Logo Hellas Verona
:
Udinese Calcio Logo Udinese Calcio
Doppelte Chance Tipp X/2

Frankreich Ligue 1

24.09.2019 19:00 (MEZ)
Dijon Logo FCO Dijon
:
Olympique Marseille Logo Olympique Marseille
Unentschieden keine Wette Tipp 2