Nuggets vs. Suns Tipp & Prognose – 12.06.2021, 04:00 Uhr

Vor Game 3 führen die Suns gegen die Nuggets mit 2:0 – Analyse

Nachdem die reguläre Saison in der amerikanischen NBA beendet wurde und das neue Play-In-Turnier stattfand, stehen aktuell die Playoffs in der prestigeträchtigsten Basketballliga der Welt auf dem Programm. In der 2. Runde begegnen sich u.a. die Denver Nuggets und die Phoenix Suns. Die Suns konnten beide Heimspiele gewinnen und führen die Serie mit 2:0 an. Bei einem weiteren Erfolg in Game 3 wären die Chancen auf ein Weiterkommen für Denver extrem gering. Veröffentlicht am 10.06.2021. Autor: Florian

Lesedauer: 2 min
Nuggets vs. Suns NBA Playoffs USA
Basketball weiss

Die Denver Nuggets werden auch einen Sieg in Game 3 verpassen. Mit einem erneut starken Chris Paul sichert sich Phoenix das zwischenzeitliche 3:0.

Kann Phoenix auch in Denver siegen?

Am Samstag, den 12.06.2021 um 04:00 Uhr, findet in der NBA das 3. Spiel der 2. Playoffrunde zwischen den Denver Nuggets und den Phoenix Suns statt. Beide Franchises spielen eine starke Saison. Nach 2 gewonnen Spielen sind die Suns aber im Vorteil auf den Einzug in die Conference-Finals. Sie hoffen auch am Samstag auf einen starken Auftritt von Point Guard Chris Paul. Er sorgte in der jüngsten Vergangenheit für reichlich Assists und half seinem Team damit zur 2:0-Führung.

Denver Nuggets

  • Rang 3 in der Western Conference
  • in der 1. Runde die Trail Blazers mit 4:2 besiegt
  • die ersten beiden Spiele gegen die Suns verloren
  • Jamal Murray fehlt verletzungsbedingt

Phoenix Suns

  • Nach 10 Jahren Abstinenz wieder in den Playoffs
  • in der 1. Runde die Lakers mit 4:2 besiegt
  • 5 Siege in Folge
  • Chris Paul mit 38 Assists innerhalb der letzten 3 Spiele

Die Denver Nuggets stehen im 3. Spiel bereits unter Druck

Hinter den Utah Jazz und den Phoenix Suns schlossen die Denver Nuggets die Western Conference in dieser Saison auf Rang 3 ab. Da die Jazz besser platziert waren, verpasste Denver den Divisiontitel. 2019 und 2020 gewann das Franchise aus Colorado die Northwest Division noch. Dennoch spielt das Team von Headcoach Michael Malone eine starke Saison. Nachdem die Nuggets in der Vorsaison in den Western Conference Finals an den Los Angeles Lakers scheiterten, hatten sie in der regulären Saison eine Bilanz von 47 Siegen und 25 Niederlagen. Mit dieser Ausbeute qualifizierten sie sich natürlich direkt für die Playoffs. Ihr Gegner dort in der 1. Runde waren die Portland Trail Blazers. Obwohl das 1. Spiel gegen Portland verloren wurde, wurde die Serie schlussendlich mit 4:2 gewonnen. Von sehr großer Bedeutung war vor allem der Sieg nach Verlängerung in Game 5. In der 2. Runde messen sich die Denver Nuggets nun mit den Phoenix Suns. Sie verloren beide Gastauftritte und liegen damit mit 0:2 hinten. Eine weitere Niederlage im 3. Spiel wäre zumindest die Vorentscheidung.

Denver Nuggets Nikola Jokic NBA USA © GEPA pictures/ ZUMA Press Eine weitere Niederlage im 3. Spiel und die Nuggets wären so gut wie ausgeschieden.

2 der vergangenen 4 Heimspiele wurden verloren

Bei den kommenden beiden Spielen in der 2. Runde der Playoffs gegen die Phoenix Suns haben die Denver Nuggets den Heimvorteil auf ihrer Seite. In der eigenen Ball Arena hoffen sie die Serie ausgleichen zu können. 2 der vergangenen 4 Heimspiele verlor das Franchise aus Colorado jedoch. Es musste eine 109:123-Niederlage in Game 1 gegen die Trail Blazers sowie eine 119:125-Pleite gegen die Brooklyn Nets hinnehmen. Beim kommenden Spiel wird Jamal Murray verletzt ausfallen. Der Guard zog sich gegen die Golden State Warriors einen Kreuzbandriss zu. In der regulären Saison war er mit durchschnittlich 21,2 Punkten pro Spiel der 2. beste Werfer der Nuggets nach Nikola Jokic.

Phoenix spielt eine extrem starke Saison

In den vergangenen Jahren hatten die Phoenix Suns nicht gerade sonderlich viel Erfolg. 10 Mal in Folge verpasste das Franchise aus Arizona den Einzug in die Playoffs. Mit Chris Paul, welcher im November 2020 nach Phoenix wechselte, konnte der Basketballclub sein Team zur neuen Saison jedoch noch einmal verbessern. Mit Devin Booker, dem Draft-Pick 2015, bildet Chris Paul ein starkes Duo und brachte den Erfolg nach Arizona. Die Western Conference schlossen die Suns auf Rang 2 ab. Damit sicherten sie sich auch den Divisiontitel, noch vor den Clippers und Lakers. Gegen den Champion der Vorsaison, musste das Team von Headcoach Monty Williams dann auch in der 1. Runde der Playoffs ran. Etwas überraschend gewannen die Phoenix Suns die Serie mit 4:2. Aktuell stehen sie in der 2. Runde auch gegen die Denver Nuggets mit 2:0 vorne. Reicht es sogar für den ganz großen Wurf?

Chris Paul mit 38 Assists innerhalb der letzten 3 Spiele

Die Phoenix Suns sind sicherlich kein Topfavorit auf den NBA-Titel. Sie haben aber definitiv Außenseiterchancen. Einen großen Anteil am momentanen Erfolg hat Coach Monty Williams. Er wurde kürzlich erst zum Coach of the Year gewählt. Auf dem Parkett sorgen aber vor allem Chris Paul und Devin Booker für Furore. Booker kommt in den Playoffs auf einen Durchschnitt von 27,1 Punkten pro Spiel. Chris Paul ist eher für die Assists zuständig. Innerhalb der letzten 3 Spiele sorgte er insgesamt für 38 Vorlagen. Aktuell haben die Suns einen Lauf und konnten die vergangenen 5 Spiele allesamt gewinnen. Ein überragender Paul soll ihre Erfolgsserie am Samstag fortsetzen. Headcoach Williams staunte extrem über seine jüngsten Auftritte:

„Er leitet Spiele besser als jeder andere, den ich je erlebt habe. Er versteht es sofort, sobald er ein Gespür für die Offense und seine Mitspieler hat, wie er jeden Spieler um sich herum besser macht, und dann weiß er auch noch, wann er selbst übernehmen muss."SPOX

Analyse

Nachdem die Denver Nuggets beide Auftritte in Phoenix verloren, haben sie nun das Heimrecht auf ihrer Seite. In der eigenen Ball Arena mussten sie aber 2 Niederlage aus den vergangenen 4 Partien hinnehmen. Im Gegensatz dazu sind die Suns in einer überragenden Verfassung und konnte 5 Siege in Folge einfahren. Wir sehen sie deshalb auch im 3. Spiel im Vorteil und prophezeien einen Auswärtserfolg. Eine entscheidende Rolle wird vor allem wieder Chris Paul einnehmen. Innerhalb der letzten 3 Spiele sorgte er für 38 Assists.

Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps