Wett Tipp FIBA Basketball World Cup 2019: USA - Frankreich

Mittwoch, 11.09.2019 um 13:00 Uhr (MEZ)

Kann die USA die Siegesserie gegen Frankreich bei der Basketball WM fortsetzen?

Das Basketballnationalteam der USA bekommt es im Viertelfinale mit Frankreich zu tun. Am 11. September um 13.00 Uhr MESZ, wird diese Partie angepfiffen. Bereits dreimal standen sich diese beiden Basketball-Teams in einem World Cup gegenüber. Wobei diese Begegnungen viele Jahre zurückliegen und ein jedes Mal die USA als Sieger vom Platz ging. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den USA und Frankreich war am 5. Spieltag der Olympischen Spiele am 14.08.2016 der Fall gewesen. Diese Partie endete knapp mit 100:97 für die USA. Während die Franzosen sich bei der WM bis Dato einmal geschlagen geben mussten, konnten die US-Amerikaner alles Spiele gewinnen und schreiten als Tabellenerste der Gruppe K ins Finale. Die Franzosen belegen derweilen den 2. Platz der Gruppe L. Mehr über die Stärken und Schwächen der beiden Basketball-Nationalteams geben wir in den Teamanalysen auf dieser Seite wieder, die von den Basketball-Experten durchgeführt wurden. In den Wett Tipps und Prognosen informieren wir euch über die lukrativsten Wettvarianten für diese der Quotenvergleich angewendet wurde.

S
S

USA

  • Sind amtierende Weltmeister
  • Haben alle Spiele gegen die Franzosen gewonnen
  • FIBA World Ranking Platz 1
  • Sorgten bisher für weit mehr Rebounds
  • Haben bisher alles Spiele gewonnen
N
S
S

Frankreich

  • FIBA World Ranking Platz 3
  • Erreichten bei der letzten WM Bronze
  • Übertreffen die USA bei den Trefferquoten, zeitweise eindeutig
  • Mussten lediglich eine Niederlage im letzten Spiel hinnehmen
  • Sind mit der Effizienz mit den US-Amerikanern vergleichbar

Gewinnt die USA das Viertelfinale gegen Frankreich?

Die USA konnte bisher alle Spiele nahezu eindeutig gewinnen. Nur einmal wurde es knapp. Gegen die Türkei fuhren sie in der 1. Runde einen 93:92 Sieg ein. Zuvor bestanden sie gegen die Tschechen mit 67:88 und danach gegen Japan mit 98:45. In der 2. Runde fertigten sie Griechenland mit 69:53 und zuletzt Brasilien mit 89:73 ab. Als amtierende Weltmeister sind sie natürlich zu favorisieren, wobei man die Tatsache nicht außer Acht lassen darf, dass sie mit den Trefferquoten den Franzosen unterlegen sind. Zu 44 % trafen sie aus dem Feld heraus. Die Zweipunktewürfe wurden bis Dato zu 53,4 %, die Dreipunktewürfe zu 32,7 % und die Freiwürfe zu 75,3 % verwertet. Wie ihr später noch lesen werdet, müssen sie bei den Dreiern gegenüber den Franzosen ordentlich Federn lassen. Sehr stark sind sie mit 34 Defensiv- und 13 Offensivrebounds. Mit 9 Steals, 20 Assits, 11 Turnovers und 5 Blocks sowie 18 Fouls sind sie mit den Franzosen beinahe gleichauf. Nach Turnovers gelingen ihnen durchschnittlich 19 Punkte und nach schnellen Gegenstößen 15,8, womit sie überlegen sind. 8,8 Punkte waren aus zweiten Chancen möglich sowie 35,6 direkt unter dem Korb. Spannend ist die Tatsache, dass die stärksten Spieler der USA lediglich bei den Assits die Franzosen übertreffen können. Allerdings kommt es auch etwas auf die Teamperformance an und die besagt, dass sie eine Effizienz von 108,6 sowie einen Plus/Minuswert von 21,4 vorweisen können. Darin sind sie den Franzosen überlegen, wenn auch nur knapp.

Kann Frankreich das 1. Mal gegen die USA gewinnen?

Auch die Franzosen konnten beinahe immer eindeutig gewinnen, bis auf zuletzt gegen Australien im Spiel um den 1. Tabellenplatz. In dieser Partie mussten sie sich mit 98:100 geschlagen geben. Das 1. Spiel in der 2. Runde bestanden sie mit 78:75 gegen Litauen. In der 1. Runde bekamen sie es mit Deutschland zu tun, gegen die sie mit 78:74 gewinnen konnten. Danach trafen sie auf Jordanien, welche sie mit 64:103 abfertigten und auf die Dominikanische Republik, gegen die sie mit 56:90 gewinnen konnten. Wie bereits erwähnt, zeigten sie sich bisher stark bei den Trefferquoten. Aus dem Feld heraus kamen die Bälle zu 53 % an. Die Zweipunktewürfe passten zu 56,3 %, die Dreipunktewürfe zu 47,4 % und die Freiwürfe zu 79,4 %. Geschlagen geben müssen sie sich den USA mit den Rebounds, wobei 24 Defensiv- und 7 Offensivrebounds trotz alledem nicht zu verachten sind. 9 Steals, 20 Assits, 11 Turnovers, 5 Blocks und 22 Fouls komplettieren die Statistik. Nach Turnovers waren bisher 22,4 Punkte möglich und nach schnellen Gegenstößen 10,8. Aus 2. Chancen resultierten 10 Punkte und unter dem Korb, also in the Paint, sorgten sie für 36,8 Punkte. Summa summarum können die Franzosen eine Effizienz von 107,6 und einen Plus/Minuswert von 15,6 vorweisen. Immerhin können sie mit der Effizienz mit den USA mithalten. Interessant ist, dass die stärksten Spieler der Franzosen die Protagonisten aus den USA ausstechen, allerdings bei den Assits klar unterlegen sind. Wie dem auch sei, spannend und knapp dürfte diese Partie werden.

Wett Tipp und Prognose

Da die Franzosen in vielen Punkten sich bisher stärker als die US-Amerikaner präsentierten, würden wir es in diesem Spiel sogar wagen eine Außenseiterwette, also einen Tipp 2 abzugeben. Denn ein Tipp 1 ist wegen der geringen Value der Buchmacher nicht mehr lukrativ. Weiteres kommt wegen der Punktebilanz von 87,4 der USA und 89,4 der Franzosen, eine Wette auf über 162,5 Punkte in Frage. Außerdem bietet sich eine Platzierung auf über 84,5 Punkte für die USA und eine auf über 76,5 Punkte für die Franzosen an.

Weitere Tipps

Österreichische Bundesliga

22.09.2019 17:00 (MEZ)
Lask Logo LASK Linz
:
Salzburg Logo FC Red Bull Salzburg
Über 2.5 Tore

England Premier League

22.09.2019 17:30 (MEZ)
Arsenal Logo FC Arsenal
:
Aston Villa Logo Aston Villa
Tipp 1 Halbzeit 2

England Premier League

22.09.2019 17:30 (MEZ)
Chelsea Logo FC Chelsea
:
Liverpool Logo FC Liverpool
Tipp 2