Wett Tipp NFL: Minnesota Vikings - Atlanta Falcons

Sonntag, 08.09.2019 um 19:00 Uhr (MEZ)

Die Vikings empfangen die Falcons in Minneapolis zum Duell.

Der Season Kick-Off für die Atlanta Falcons und die Minnesota Vikings geht am Sonntag im US Bank Stadium in Minneapolis über die Bühne. Beide verpassten in der letzten Saison die Playoffs. Bei Atlanta könnte man vom berüchtigten Superbowl-Hangover sprechen, die Vikings waren mit neuem Quarterback in der Findungsphase. Für die heurige Saison gelten beide Teams als Kandidaten für die Play-Offs. Am Sonntag, 08. September 2019 starten die beiden NFC Teams in die neue NFL-Saison. Wir bieten Analysen zu beiden Kontrahenten und liefern Prognosen und Tipps zu lukrativen Wettvarianten. Kick-Off ist um 19:00 Uhr.

Minnesota Vikings

  • Kirk Cousins: 268,6 Yds/G - 30 TD´s - 10 INT´s
  • Rushing: 1493 Yds - 9 TD´s
  • Defense: 21,3 PPG – 24 Fumbles – 8 INT´s

Atlanta Falcons

  • Matt Ryan: 307,8 Yds/G - 35 TD´s - 7 INT´s
  • Rushing: 1573 Yds - 11 TD´s
  • Defense: 26,4 PPG - 21 Fumbles - 4 INT´s

Minnesota Vikings und der Weg zurück in die Play-Offs.

Die Minnesota Vikings konnten in der letzten Saison die Play-Offs nicht erreichen. Ein Jahr nach dem Minneapolis Miracle und dem Einzug in das NFC Championship Game, war für die Vikings letzte Saison nichts zu holen. Der erhoffte Heilsbringer Kirk Cousins, spielte zwar eine gute Saison, am Ende reichte es aber nur für Platz 2 in der NFC-North. Der Record von 8-7-1 reichte am Ende in der NFC für Rang 7 und man verpasste die Playoffs knapp. Ein Sieg fehlte den Wikingern auf die Philadelphia Eagles und die Wild Card. Kirk Cousins Supporting Cast kann sich sehen lassen. Mit Stefon Diggs und Adam Thielen kann Minnesota auf zwei starke Wideouts setzen. Adam Thielen, der letztes Jahr auch in den Pro-Bowl gewählt wurde, brachte 1337 Yards Receiving und 9 Touchdowns auf sein Konto. Mit 113 Receptions führt er die Liste der Wide Receiver an. Sein Gegenüber, Stefon Diggs machte mit 1021 Yards und ebenfalls 9 Touchdowns, bei 102 Receptions erneut auf sich aufmerksam.

Kirk Cuosins, hatte eine starke Saison gespielt. 4278 Passing Yards und eine positive Bilanz von 30 Touchdowns zu 10 Interceptions, so die harten Fakten des Quarterbacks in seiner ersten Saison in Minnesota. Das Rungame der Vikings wird in diesem Jahr etwas anders aussehen als 2018. Latavius Murray ist nicht länger im Backfield zu finden, Dalvin Cook wird die meisten Läufe für die Vikings erledigen. Der von Verletzungen geplagte Florida State Abgang, konnte in der letzten Saison nur 11 Spiele absolvieren. In seiner ersten Saison 2017 war nach 4 Partien Schluss für den talentierten Runner. Als zweiten am Depth Chart vermuten wir Ameer Abdullah, der bei den Lions nie wirklich Fuß fassen konnte, aber immer wieder für das einen oder andere Highlight gut war. Die Offense der Vikings konnte letzte Saison die zweitmeisten Yards pro Spiel produzieren. Mit durchschnittlich 152,6 Rushing Yards pro Spiel war Minnesota das effektivste Team der Liga.

Das wird auch heuer Schlüssel zum Erfolg sein. Abgedroschen aber wahr, nur über ein effektives Laufspiel werden sich Räume für Pässe öffnen. Im ersten Spiel der Saison wird auch die Defense der Vikings auf die Probe gestellt. Mit Matt Ryan und seiner Atlanta Offense, steht eine echte Prüfung an. Im US Bank Stadium, einem Dome mit Kunstrasen, sollten sich die Falken wohl fühlen, spielen sie ihre Heimspiele unter ähnlichen Bedingungen. Die Defense ist personell gut aufgestellt. Schlüsselspieler wie Xavier Rhodes und Danielle Hunter sind dem Team treu geblieben. Von den 11 erwarteten Startern, waren 10 bereits in der letzten Saison in Minneapolis tätig. Dieses Spiel könnte ein punktereicher Einstand für beide Teams werden. Beide zählen mit zu den Favoriten auf die Play-Offs 2019/20 und haben mehr als potente Wide Receiver und Runningbacks.

Ist dies das Jahr der Atlanta Falcons?

Die Falcons scheinen noch immer mit der Superbowl Pleite von vor zwei Jahren zu hadern. Im Superbowl 51 gab man einen Punktevorsprung von 25 Punkten auf uns musste am Ende den New England Patriots dabei zusehen wie diese ihren fünften Titel gewinnen konnten. Ein irres Spiel, das Atlanta für viele schon gewonnen hatte. Seither lief es für die Falcons und Headcoach Dan Quinn nicht nach Plan. Die Saison nach dem Superbowl Debakel erreichte man zwar die Divisional Round der Play-Offs, schied aber gegen die späteren Sieger des Superbowl 52, die Philadelphia Eagles mit 10:15 aus. Die Saison 2018/19 war für Quarterback Matt Ryan, dem League MVP von 2016 und seine Falcons eine herbe Enttäuschung. Mit Verletzungspech noch vor Saisonbeginn, zerbrach Atlantas Defense nach und nach. Die Offense konnte zwar einiges davon kompensieren und Punkte aufs Board bringen, am Ende reichte es aber nur für einen Losingrecord von 7-9 und Platz 2 in der NFC South. Die Playoffs waren somit außer Reichweite.

Die Defense der Falcons ist wieder fit, die Erwartungen an das Team sind hoch. Man zählt zu den Anwärtern auf den Superbowl. Mit Matt Ryan hat man einen erfahrenen Mann „Under Center“, die Wide Receiver Julio Jones und Calvin Ridley sorgen für Schweißperlen auf den Gesichtern der Conerbacks und Safetys des Gegners. Letzte Saison konnte Julio Jones 1677 Receiving Yards und 8 Touchdowns notieren, Calvin Ridley gab den Fans weitere 10 Gründe zum Jubeln. Das Backfield der Falcons ist mit Devonta Freeman ebenfalls bestens bestückt. Letzte Saison war er Verletzungsbedingt nur 2 Spiele verfügbar. Der Abgang von Tevin Coleman nach San Francisco, macht den Weg frei für eine weitere Top-Saison des 2014 im Draft nach Atlanta geholten Runningbacks. In der Saison 2015 und 2016 konnte er je über 1000 Yards Rushing und 11 Touchdowns notieren. Wenn er zu ähnlicher Form zurückfinden kann, ist die Falcons Offense eine der besten der NFL.

Einziges Fragezeichen bleibt die O-Line Atlantas. Im NFL-Draft 2019 hat man mit zwei Erstrundenpicks gleich zwei neue Spieler für die Offensive Line nach Atlanta geholt.
Ob diese Verstärkung am Sonntag bereits Früchte tragen wird bleibt abzuwarten. Der Passrush der Vikings hat es in sich, letzte Saison hat Minnesota ganze 50 Sacks notiert, das ist der zweitbeste Wert der NFC. Wir denken, dass sich Matt Ryan und die Atlanta Offense gegen Minnesota durchsetzen kann. Es könnte ein Shootout werden zum Saisonauftakt in Minneapolis. In diesem Fall ist Matt Ryan genau der richtige Mann am Ruder.

Wett Tipp und Prognose

Die Buchmacher sehen Minnesota als Favorit in diesem Spiel, wir schließen uns dieser Meinung nicht an und würden den Falcons unser Vertrauen schenken. Ein Tipp 2 bringt Topquoten bis zu 2.45. Eine Wette auf Über 21,5 Punkte Atlantas, erschient uns ebenfalls als interessant. Die Quoten hierfür liegen bei rund 1.85. Ähnliche Quoten gib es für eine Wette auf Minnesota Unter 26,5 Punkte, das erscheint uns auch als gute Variante. Unser persönlicher Tipp der Redaktion: Tipp 2.

Weitere Tipps

ATP Chengdu

24.09.2019 06:30 (MEZ)
Márton Fucsovics
:
Kamil Majchrzak
Anzahl Sätze 3

Italien Serie A

24.09.2019 19:00 (MEZ)
Hellas Verona Logo Hellas Verona
:
Udinese Calcio Logo Udinese Calcio
Doppelte Chance Tipp X/2

Frankreich Ligue 1

24.09.2019 19:00 (MEZ)
Dijon Logo FCO Dijon
:
Olympique Marseille Logo Olympique Marseille
Unentschieden keine Wette Tipp 2