Wett Tipp NFL: Kansas City Chiefs - Houston Texans

Sonntag, 12.01.2020 um 21:05 Uhr (MEZ)

Wer zieht ins Conference Championship Game ein, Kansas City oder Houston?

Die NFL-Saison neigt sich langsam aber sicher ihrem Höhepunkt und gleichbedeutendem Ende zu. Letztes Wochenende fanden die Wildcard Games statt, diese Woche geht es in den Divisional Playoffs um den Einzug in das Conference Championship Game. Am Sonntag, 12. Januar 2020, geht es im Arrow Head Stadium in Kansas City, für die Houston Texans gegen die Chiefs auf den Gridiron. Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden AFC Teams in dieser Saison. In Woche 6 waren die Texans schon einmal im Arrow Head zu Gast und gewannen mit 31:24 Punkten. Ob sich die Texans auch in den Playoffs durchsetzen werden, oder Kansas City´s high-flying-offense diesmal den Texans zum Verhängnis wird? Um diese Frage zu beantworten, haben wir die beiden Kontrahenten analysiert. In unserem Wett Tipp findet ihr zudem Prognosen und Wettempfehlungen zum Spiel. Kick Off im Arrow Head Stadium ist um 21:05 Uhr MEZ.

Kansas City Chiefs

  • Record: 12-4-0
  • Passing Offense: Rang 6
  • Rushing Offense: Rang 23
  • Defense: Rang 17

Houston Texans

  • Record: 10-6-0
  • Passing Offense: Rang 15
  • Rushing Offense: Rang 9
  • Defense: Rang 28

Kann Kansas City erneut ins Conference Final einziehen?

Nach einer Woche Pause geht es für die Kansas City Chiefs am Wochenende wieder auf das Spielfeld. Die Regular Season hat man mit einem Record von 12-4-0 beendet und sich so den Titel der AFC West sichern können. Kansas City hat auch im letzten Jahr den Sprung in die Playoffs geschafft, im AFC Championship Game endete die Reise für die Chiefs. Gegen die New England Patriots musste man sich am Ende geschlagen geben. Um auch heuer wieder im Championship Game die Chance auf den Superbowl zu bekommen, muss man zuerst an den Houston Texans vorbei. Die Texans sind eines der 4 Teams, das es geschafft hat heuer gegen die Chiefs einen Sieg einzufahren. In Woche 6 der heurigen Saison traf man schon einmal auf die Texans, seither hat sich aber einiges verändert bei den Chiefs.

Nicht nur musste man in diesem Spiel auf Widereceiver Sammy Watkins verzichten, auch die Defense der Chiefs hat sich am Lauf der Saison deutlich steigern können. Hat man zwischen Woche 1 und 10 durchschnittlich 23,9 Punkte pro Spiel zugelassen, waren es in den Wochen 11 bis 17 nur 11,5 Punkte im Schnitt. Auch bei den zugelassenen Touchdowns, 28 in der ersten Zeit, nur 7 in den letzten Wochen, zeigt sich die Steigerung deutlich. Die Schwachstelle der Defense ist ganz klar die Laufverteidigung. Mit 4,9 Yards pro Carry und 128,2 Yards pro Spiel, rangiert die Rush Defense in den unteren Rängen der Liga.

Das war auch in den 4 Niederlagen der Regular Season die Schwachstelle der Kansas City Chiefs, 178,7 Yards Rushing hat man in den 4 Partien im Schnitt kassiert. Die Passing Defense hat sich aber vor allem in den letzten Wochen als besonders strak herausgestellt. Mit 212,4 Passing Yards pro Spiel, stellt man die achtbeste Passverteidigung der Liga und lässt die wenigsten Yards bei Pässen auf Widereceiver zu, allerdings kassierte man die meisten Passing Yards auf Running Backs. Texans Running Back Duke Johnson ist deren drittbester Receiver, das könnte eine gefährliche Mischung werden.

Das eigentliche Herzstück der Kansas City Chiefs ist aber ganz klar die Offense. Mir letztjährigem League MVP Patrick Mahomes als Quartetback, Tyreek Hill und Sammy Watkins auf der Wideout Position und All Pro Tight End Travis Kelce, kommt die Offense der Chiefs auf 28,2 Punkte pro Spiel. Mahomes konnte zwar nicht ganz an seine unglaublichen 50 Touchdowns der letzten Saison anschließen, trotzdem zeigt er auch heuer wieder wozu er in Andy Reids Offense fähig ist. Im Ligavergleich kommt die Offense auf Rang 6, die Passing Offense sogar auf Rang 5.

Gegen die schwache Passverteidigung der Texans, die im Ligaranking nur auf Platz 28 liegt, sollten Mahomes und Co einige Big-Plays und Touchdowns notieren können. Zusätzlich zur ohnehin sehr guten Ausgangsposition, kann sich Kansas City auch noch auf die heimischen Fans verlassen. Im lautesten Stadion der NFL, dem Arrow Head Stadium, sollte den Chiefs ein Sieg gelingen.

"Houston, we have a Problem" - Kann die Pass Defense der Texans Mahomes das Wasser reichen?

Die Houston Texans stehen, wie schon letzte Saison, erneut als Division Sieger der AFC South in den Playoffs. Letzte Saison musste man sich im Wildcard Game den Indinapolis Colts klar geschlagen geben, diese Hürde hat man heuer bereits hinter sich gebracht. Letze Woche haben die Texans gegen die Buffalo Bills die Wildcard Round überstanden. Nach einer schwachen ersten Hälfte in der die Texans keine Punkte anschreiben konnten, drehte Houston das Spiel im letzten Viertel und gewann am Ende knapp mit 22:19. Die Offense, allen voran Quarterback Deshaun Watson und Widereceiver DeAndre Hopkins, zeigten eine strake zweite Hälfte. Auch in der Defense kam man, nach anfänglichen Schwierigkeiten besser ins Spiel und hielt Josh Allen und die Bills Offense bei 2 Field Goals in der zweiten Halbzeit. Ein Field Goal auf Seiten der Texans entschied die Partie schließlich in der Overtime.

Die Offense der Texans kann im Schnitt 23,6 Punkte aufs Board bringen, damit liegt man im Ligavergleich nur auf Rang 14. Bester Receiver der Texans ist All Pro Wideout DeAndre Hopkins, der mit 104 Receptions, für 1165 Yards und 7 Touchdowns zu Buche schlägt. Gegen die Chiefs wird es kein leichtes sein für Hopkins und Co, die Pass Defense der Chiefs hat sich in den letzten Wochen zu einer der besten der Liga entwickelt. Vor allem bei Pässen über 20 Yards zeigt die Secondray der Chiefs Topleistungen.

Es wird, wie auch schon im ersten Duell der Beiden, auf das Laufspiel der Texans ankommen müssen. Die Run Defense der Chiefs ist deren Schwachstelle, das machte sich in Woche 6 mit 162 Rushing Yards und 3 Rushing Touchdowns bemerkbar. Quarterback Deshaun Watson sorgte für 2 der 3 Touchdowns, Runningback Carlos Hyde war für den dritten verantwortlich. Trotz des Erfolgs im ersten Duell, gehen die Texans als Außenseiter in dieses Spiel. Die schwache Passverteidigung der Texans, die in den wichtigen Kategorien nicht über Rang 28 hinauskommt, gepaart mit der High-Flying Kansas City Offense, könnte den Texans zum Verhängnis werden.

Man wird versuchen müssen möglichst lange Drives zu generieren um Patrick Mahomes und die Kansas Offense auf der Bank zu halten. Im letzten Duell hat man das geschafft und der Chiefs Offense nur knapp über 20 Minuten Ballbesitz gewährt. Das Rezept dazu, ein solides Laufspiel. Der Schwachpunkt der Chiefs Defense ist sicherlich die Laufverteidigung, das wird sich Headcoach Bill O´Brian zu Nutze machen wollen und einen dementsprechenden Gameplan ausarbeiten. Die Frage wird sein, ob man den Score soweit niedrig halten kann, um am Laufspiel festhalten zu können. Muss man wegen zu großem Rückstand, vor allem auf Passspielzüge vertrauen, wird es gegen die starke Secondary der Chiefs besonders schwierig.

Wett Tipp und Prognose

Für uns gegen die Hausherren aus Kansas City als Favorit in die Partie. Die High-Flying Offense der Chiefs, sollte gegen die schwache Passverteidigung einige Touchdowns aufs Board bringen können. Wir erwarten ein High-Score Game, das Ergebnis könnte recht eindeutig ausfallen. Mit Über 51,5 Punkte würden wir rechnen. Bei den Spezialwetten würden wir eine Wette auf Patrick Mahomes 299 Passing Yards ins Auge fassen, auch auf Deshaun Watson 43 Rushing Yards, würden wir einen Tipp empfehlen. Unser Siegertipp: Tipp 1.

Weitere Tipps

EHF EURO 2020 Männer

21.01.2020 16:00 (MEZ)
Portugal Logo Portugal
:
Slowenien Logo Slowenien
Tipp 2

EHF EURO 2020 Männer

21.01.2020 18:15 (MEZ)
Norwegen Logo Norwegen
:
Island Logo Island
Tipp 1

England Premier League

21.01.2020 20:30 (MEZ)
Sheffield United Logo Sheffield United
:
Manchester City Logo Manchester City
Beide Teams treffen - ja