Wett Tipp NFL: Dallas Cowboys - Green Bay Packers

Sonntag, 06.10.2019 um 22:25 Uhr (MEZ)

Team America empfängt zuhause die Cheeseheads aus Green Bay!

Die Dallas Cowboys sind eines der stärksten Franchises der NFL, dementsprechend beliebt oder auch gehasst werden sie in den USA. Bereits 5 Mal konnten sie den Super Bowl gewinnen und gehören damit zu den erfolgreichsten Teams in der Liga. In der jüngeren Vergangenheit können sie diese Ergebnisse nicht mehr wiederholen und die Fans warten bereits seit 1995 auf den nächsten Titel. Die Packers konnten diesen im Jahr 2011 feiern und mit Aaron Rodgers haben sie einen der aktuell besten Quarterbacks in ihren Reihen. Wer sich in diesem spannenden Duell durchsetzen wird und welche Wettmärkte sonst noch interessant sind, seht ihr in unserer ausführlichen Analyse. Anpfiff ist am Sonntag um 22:25 Uhr.

Dallas Cowboys

  • 2 Mal in Folge die Playoffs erreicht
  • 279 Passing Yards per Game (5.Platz)
  • die 2. Halbzeit bislang immer gewonnen

Green Bay Packers

  • neuer Trainer an der Seitenlinie
  • Aaron Rodgers
  • lassen im Schnitt 330 Yards des Gegners zu

Behalten sie im AT&T Stadium ihre weiße Weste?

Die Dallas Cowboys kämpfen seit dem Draft von einem gewissen Dak Prescott und Ezekiel Elliott wieder mit um den Super Bowl. 2 Mal in Folge erreichten sie zuletzt die Playoffs und im letzten Jahr musste man sich erst in der Divisional Round dem späteren Super Bowl Teilnehmer LA Rams geschlagen geben. In ihrere Gruppe der NFC East erreichten sie nach 16 Spielen den 1. Platz mit einer Bilanz von 10 Siegen und 6 Niederlagen. Einer der Erfolgsgaranten war dabei Ezekiel Elliott. Der Running Back war mit 1.434 Rushing Yards der erfolgreichste Spieler auf seiner Position. Zudem konnte auch die Defense überzeugen und ließ pro Spiel nur 329 Yards Raumgewinn der Gegner zu. In dieser Saison gehen sie mit großteils dem gleichen Kader in die Spiele, im Draft hatten sie ihren ersten Pick erst in der 2. Runde an Stelle 58. Diese Kontinuität scheint sich bislang aber bezahlt zu machen und nach 4 Spielen kann man einen Record von 3-1 aufweisen. Lediglich am letzten Spieltag mussten sie sich den Saints mit 10:12 geschlagen geben. Die Defense gehört einmal mehr zu den besten der Liga und lässt nur 318 Yards per Game zu. In der Offensive gehören sie mit 279 Passing Yards per Game zu den 5 stärksten Teams und im Laufspiel zählen sie mit 145 Yards pro Spiel ebenfalls zu den besten Teams der NFL. Erschreckend schlecht präsentiert sich dafür das Special Team das mit nur 5.5 Yards Returning pro Spiel kaum für Raumgewinn sorgen kann. Bemerkenswert in dieser Saison ist dafür das die Dallas Cowboys bislang jede 2. Hälfte gewinnen konnten und auch bei der Niederlage gegen die Saints in der letzten Woche noch im 3. und 4. Viertel eine Aufholjagd starteten.

Führt der Weg nun endlich wieder in die Playoffs?

2 Mal in Folge erreichten die oft so erfolgsverwöhnten Packers nicht mehr die Playoffs. Davor gelang ihnen dies 8 Mal in Folge und im Jahr 2011 krönte man sich sogar zum Super Bowl Champion. Nach der vergangenen Saison musste Trainer Mike McCarthy seinen Hut nehmen und Matt LaFleur übernahm den Posten. Die Messlatte liegt aktuell nicht allzu hoch für den neuen Trainer, schieden die Packers in der letzten Saison doch bereits in der Gruppenphase aus. Mit einem negativen Record von 6-9 eroberte man nur den 3. Platz hinter den Chicago Bears und den Minnesota Vikings. Das große Problem der letzten Jahre war ganz klar die Defensive und die oftmals sehr leichte Verletzungsanfälligkeit von Starquarterback Aaron Rodgers. Um die Defensive zu verstärken setzen die Packers eher auf junge unerfahrene Spieler. So holten sie in ihren Erstrundenpicks auch zwei Defensespieler dazu. Nach 4 Spieltagen muss gesagt werden das dieses Konzept momentan voll aufgeht und sie 3 Spiele gewinnen konnten. Die einzige Saisonniederlage musste man am letzten Spieltag gegen die Philadelphia Eagles hinnehmen. In den vorherigen 3 Siegen konnte die Defense durchaus überzeugen und ließ nie mehr als 16 Punkte zu. Dies zeigt auch die Statistik wo sie mit 330 Yards per Game zu den besseren Defensivreihen zählen. Eine Schwäche die sie scheinbar auch in dieser Saison nicht ablegen können ist das Laufspiel in der Offense. Mit nur durchschnittlich 86 erzielten Yards gehören sie hier zu den 6 schlechtesten Teams der NFL. Hoffnungsträger bislang ist Receiver Davante Adams der mit bereits 378 Receiving Yards zu den besten Passempfängern in dieser Saison zählt.

Wett Tipp und Prognose

Beide Franchises spielen bislang eine gute Saison und stehen mit einem positiven Record von 3-1 da. Auch von der Qualität der Kader können wir keinen großen Unterschied erkennen, auch wenn die Cowboys einmal mehr die bessere Defense stellen. Die Packers haben dafür einen der besten und erfahrensten Quarterbacks aller Zeiten in ihren Reihen. Oftmals kann Aaron Rodgers genau in solch engen Spielen den Unterschied ausmachen. Wir tippen daher auf einen Außenseitersieg Team 2. Aufgrund der guten Defense von den Cowboys und auch der Packers (die immerhin 3 mal nicht mehr als 16 Punkte zuließen) glauben wir außerdem das unter 52.5 Punkte fallen werden.

Weitere Tipps

ATP Moskau

18.10.2019 15:30 (MEZ)
Andreas Seppi
:
Karen Khachanov
Gesamtzahl Spiele unter 22.5

ATP Antwerpen

18.10.2019 15:30 (MEZ)
Stanislas Wawrinka
:
Gilles Simon
Spieler 1 gewinnt

2. Deutsche Bundesliga

18.10.2019 18:30 (MEZ)
SpVgg Greuther Fürth Logo SpVgg Greuther Fürth
:
Dynamo Dresden Logo Dynamo Dresden
Unentschieden keine Wette Tipp 1