Wett Tipp NFL: Atlanta Falcons - Philadelphia Eagles

Montag, 16.09.2019 um 02:20 Uhr (MEZ)

Sunday Night Football – Ein Duell der zweier Raubvögel

Das Sunday Night Football Spiel diese Woche ist ein Duell zweier Raubvögel. Die Philadelphia Eagles sind bei den Atlanta Falcons zu Gast. Beide Mannschaften gingen mit großen Erwartungen in die erste Woche der neue NFL Saison. Die Eagles konnten diese zu großen Teilen erfüllen, den Falcons wurden in Minnesota von den Vikings die Flügel gestutzt. Zwei Offenses mit ordentlich Firepower, versprechen eigentlich eine spannende Begegnung mit vielen Punkten. Doch nur eigentlich, denn Atlanta Offense hatte letzte Woche keine Antwort auf Minnesotas Defense. Ob sich die Falcons zu Hause wohler fühlen als in Minneapolis wird sich zeigen. Unsere Experten haben sich die beiden Teams genauer angesehen und analysiert. In unserem Wett Tipp findet ihr Tipps zu interessanten Wettvarianten der Partie. Kick-Off zum Spiel ist in der Nacht von Sonntag auf Montag um 2:20 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Atlanta Falcons

  • Matt Ryan?
  • Julio Jones
  • schlechte O-Line
S

Philadelphia Eagles

  • Passrush und Front 7?
  • Carson Wentz
  • Receiver Trio

Stecken die Falcons in der Krise und wer trägt Schuld daran?

Das Auftaktspiel der Falcons in Minneapolis, gegen die Minnesota Vikings begann mit einem, für dieses Spiel bezeichnenden Drive der Falcons. Der erste Spielzug der neuen NFL Saison, endete für Matt Ryan damit, dass er sich unter Minnesotas Outside Linebacker, Anthony Barr begraben wiederfand. Ein Sack für minus 7 Yards, das hatte man wohl anders geplant. Dem nicht genug endete der Drive nach einem 3 and Out mit einem Punt der Falcons. Das ist grundsätzlich nicht ungewöhnlich und auch keine Katastrophe. Der Punt wurde aber geblockt und Minnesota startete an der Atlanta 20 ins Spiel. Zwei Spielzüge später war der Ball auch schon in der Endzone und die Falcons 7:0 in Rückstand.

In ähnlicher Weise ging das Spiel für Atlanta und Quarterback Matt Ryan weiter. Der zweite Drive endete in einer Interception von Anthony Harris. Die Vikings Secondary ist wohl eine der besten der Liga und Wide Receiver Superstar Julio Jones hatte es einmal mehr mit Cornerback Xavier Rhodes zu tun. Seitdem Rhodes Julio Jones gegenübersteht, hat die Nummer 11 Atlantas keinen einzigen Touchdowm gegen Minnesota fangen können. Rhodes hatte auch in diesem Spiel die Kontrolle über Julio. Die Falcons Offense wusste kein Mittel gegen den Passrush und die Secondary der Vikings. Matt Ryan hatte kaum Zeit in der Pocket und die Falcons mussten ein ums andere Mal das Puntteam bemühen.

Die Falcons Defense hatte keine Antwort auf die One-Man Show von Runningback Dalvin Cook. Der die Falcons Defense immer wieder mit langen Läufen durchbrechen konnte. Cook hatte man Ende des Tages 111 Rushing Yads und 2 Touchdowns gesammelt. Ein Spiel in dem die Falcons immer hinterher hinkten und so gar nichts funktionieren wollte. Obwohl die Offense mehr First Downs, mehr Plays und auch mehr Yards notierte, endeten die Drives meist mit einem Turnover oder Turnover on Downs. Matt Ryan hatte ebenfalls einen schwarzen Tag. 33 von 46 Pässen, für 304 Yards, 2 Touchdowns, 2 Interceptions und 4 Sacks für minus 32 Yards – so die Ausbeute des Quarterbacks. Die beiden Touchdowns kamen erst im vierten Viertel bei einem Spielstand von 28:0 für Minnesota. Im ersten Heimspiel wird man sich mehr erhoffen. Das Laufspiel wird gegen die starke Eagles Defense erneut auf die Probe gestellt werden. Die schwache O-Line der Falcons, hat auch eine echte Aufgabe vor sich. Die letzten 3 Duelle mit den Eagles hat man allesamt verloren.

Fly Eagles Fly - Carson Wentz und sein Receiver Trio sorgen für Bigplay-Highlights!

Die Philadelphia Eagles stehen zwei Jahre nach dem Superbowl Sieg über die New England Patriots, wieder in der Gunst der Analysten. Und das zu Recht. Die Defense der Eagles ist auf fast allen Positionen strak besetzt. Die D-Line mit Fletcher Cox, Derek Barnett und Brandon Graham kann sich sehen lassen. Die Defensive Backs mit Ronald Darby und Malcolm Jenkins sind ebenfalls solide. Im ersten Spiel der neuen Saison ließ die Defense aber etwas zu wünschen übrig. Gegen ein Redskins Team, dass nicht unbedingt mit großer Zuversicht betrachtet wird, hatte die Defense große Probleme. Schlechtes Tackling, kein einziger Sack und 380 zugelassenen Passing Yards, wurden den Erwartungen nicht gerecht. Dafür war man in der Laufverteidigung nicht zu brechen. Die D-Line und die Linebacker der Eagles, hielten die Redskins Runningbacks in Schach. Nur 28 Rushing Yards, kein First Down und kein Rushing Touchdown, so die Bilanz.

Die Passverteidigung muss sich aber Kritik gefallen lassen. Zu wenig Druck von den Front 7, ließ Case Keenum zu viel Zeit um seine Receiver in Position zu bringen. Nur einen Sack konnte man notieren, Case Keenum bestrafte die Eagles dafür mit 3 Passing Touchdowns. Die Offense der Eagles hatte zu Beginn des Spieles ebenfalls Schwierigkeiten. Die ersten Punkte konnten Carsen Wentz und Co. erst mit 4 Minuten auf der Uhr in Viertel 2 erzielen. Es war ein Heimkehrer der den ersten Touchdown der Eagles notieren konnte. Widereceiver DeSean Jackson, der letzte Saison noch bei den Buccaneers auflief, schnappte sich einen 53 Yard Pass von Wentz aus der Luft und brachte Punkte aufs Board.

Danach waren die Eagles erwacht. Carson Wentz hatte mit 28 von 39 Pässen für 313 Yards und 3 Touchdowns eine gute Partie. Sein Receiver/Tight End Trio, bestehend aus DeSean Jackson, Alshon Jeffrey und Zach Ertz schlug wieder zu und kam gemeinsam auf 257 Receiving Yards und 3 Touchdowns. Jeffrey legte noch einen Rushing Touchdown hinterher und die Eagles gewannen am Ende mit 32:27 gegen ein überraschend starkes Team aus Washington. Gegen Atlanta sollte die Defense der Eagles ein besseren Tag erwischen, dann ist der zweite Sieg in Folge durchaus wahrscheinlich.

Wett Tipp und Prognose

Wir denken, dass auch das vierte Duell in Serie an die Eagles gehen wird. Sie sind das komplettere Team. Angefangen bei den Special Teams mit Darren Sproles als Return-Specialist, über die Defense bis hin zu einem starken Carson Wentz und seinem Supporting Cast, Schwachstellen sind bei den Eagles wenige zu finden. Deshalb tendieren wir zu Tipp 2. Außerdem würden wir auf Unter 50.5 Punkte gesamt setzen, da die letzten Duelle sogar unter 35 Punkte auf Board brachten. Wir denken die Falcons werden im zweiten Spiel mehr auf das Laufspiel vertrauen, deshalb würden wir auf Ito Smith/8 Carries und Devonta Feeman/13 Carries setzten.

Weitere Tipps

Handball Bundesliga

21.11.2019 19:00 (MEZ)
SC Magdeburg SC Magdeburg
:
Füchse Berlin Füchse Berlin
Tipp 1

DEL 1. Bundesliga

21.11.2019 19:30 (MEZ)
KREFELD PINGUINE Krefeld Pinguine
:
THOMAS SABO ICE TIGERS Nürnberg Ice Tigers
Tipp 2

EuroLeague Basketball

21.11.2019 20:00 (MEZ)
Alba Berlin Logo Alba Berlin
:
Olympiacos Piraeus
Tipp 2