Alexander Zverev vs Daniil Medvedev, Prognose mit Top-Quote, 21.11.2021

Ein Zukunftsklassiker im Endspiel

Bei den erstmals in Turin ausgetragenen ATP Finals stehen sich Daniil Medvedev und Alexander Zverev gegenüber. Der Russe holte bereits im Vorjahr den Sieg und ist der erste Spieler nach Novak Djokovic, der seinen Titel bei den Finals erfolgreich verteidigen könnte. Für den deutschen Hoffnungsträger Zverev ist es ebenfalls schon das zweite Finale beim Saisonabschluss. 2018 konnte der DTB-Spieler den prestigeträchtigen Pokal in die Höhe stemmen. Spielbeginn dieser mit Spannung erwarteten Partie ist am Sonntag um 17 Uhr. Veröffentlicht am 21.11.2021. Autor:

Lesedauer: 1 min
Grand Slam Australian Open
Tipp 2 1.50
Niedriges Risiko
Jetzt wetten
Anzahl Sätze 3 2.20
Mittleres Risiko
Jetzt wetten
Gutschein € 12 Bonus ohne Einzahlung nur für die Anmeldung
Zum Gutschein
Bonus € 10 einzahlen mit € 54 wetten oder € 50 einzahlen mit € 124 wetten
Zum Bonus

Alexander Zverev

  • ATP-Ranking: 3
  • Sieger bei den Finals 2018
  • Sieg über Djokovic im Halbfinale
  • 5:6-Bilanz gegen Medvedev

Daniil Medwedew

  • Nummer 2 der Weltrangliste
  • Titelverteidiger
  • 9:0-Serie bei den Finals
  • In der Hinrunde Zverev besiegt

Medvedev in der Gruppenphase

Als Titelverteidiger in die ATP Finals gestartet, zeigte der russische Weltklassespieler von Beginn an, dass er unbedingt seinen Triumph aus dem Vorjahr wiederholen möchte. In der Gruppenphase überzeugte Medvedev mit viel Kämpferherz und gewann alle 3 Partien erst nach 3 Sätzen. Zum Auftakt kämpfte der Moskauer den Polen Hurkacz nach verlorenem ersten Durchgang nieder. Im zweiten Spiel bezwang er seinen Finalgegner Zverev in einer hochklassigen Partie. Nicht weniger zu tun hatte der US Open-Sieger dann mit Jannick Sinner, wo ebenfalls ein Tie Break im dritten Satz die Entscheidung brachte.

So liefen die Gruppenspiele
  • Medvedev – Hurkacz 6:7 6:3 6:4
  • Medvedev – Zverev 6:3 6:7 7:6
  • Medvedev – Sinner 6:0 6:7 7:6

Gelingt die Titelverteidigung?

Nachdem Medvedev in seinen Gruppenspielen ordentlich zu kämpfen hatte und gleich 3 Sätze im Tie Break abgab, konnte er im Semifinale etwas Kräfte sparen. Gegen den norwegischen Shootingstar 2021, Casper Ruud, setzte sich die Nummer 2 der ATP-Weltrangliste locker mit 6:4 6:2 durch. Nach der kräftezehrenden Gruppenphase sicherlich kein Nachteil für den 25-Jährigen. Mit Alexander Zverev wartet nun ein Spieler, den der Russe in- und auswendig kennt. Es wird vermutlich noch einmal einen Kraftakt brauchen, um als erster Spieler nach Novak Djokovic den Titel bei den ATP Finals erfolgreich zu verteidigen. Gewinnt Medvedev, wäre es bereits der zehnte Finals-Einzel-Sieg in Folge.

Weist gegen Zverev eine 6:5-Bilanz auf: Daniil Medvedev © GEPA pictures/ SIPA USA/ USA TODAY/ Robert Deutsch Daniil Medvedev will nach London 2020 auch in Turin 2021 triumphieren.

Reichen die Kräfte bei Zverev?

Bei den Endspielen der ATP Finals spielt auch die körperliche Verfassung stets eine große Rolle. Nach der langen Saison kitzeln die Topspieler noch die letzten Prozent mental und physisch aus sich heraus. Einiges an Energie hat Zverev sicherlich der Halbfinalerfolg über Novak Djokovic gekostet. Gegen die serbische Nummer 1 der Welt zeigte der Deutsche eine absolute Topleistung und rang den Serben in 3 Sätzen nieder. 2 Stunden und 29 Minuten brauchte der 24-Jährige dafür. Ein Nachteil ist sicherlich, dass der Hamburger das Abendspiel bestritt und somit deutlich weniger Zeit zur Erholung hatte als sein Finalgegner.

Ist heiß auf den zweiten Titel bei den ATP Finals: Sascha Zverev © GEPA pictures/ SIPA USA/ USA TODAY/ Robert Besiegt Zverev nach der Nummer 1 Djokovic auch noch die Nummer 2 Medvedev?

Zverevs Weg ins Endspiel:

  • Zverev – Berrettini 7:6 1:0 ret
  • Zverev – Medvedev 3:6 7:6 6:7
  • Zverev – Hurkacz 6:2 6:4
  • Zverev – Djokovic 7:6 4:6 6:3

Unsere Prognose zum Spiel

Daniil Medvedev gegen Alexander Zverev wird in Zukunft einer der großen Klassiker auf der Tour sein – die beiden Rivalen schenken sich am Platz keinen Zenitmeter, dementsprechend ausgeglichen ist die Bilanz von 6:5, die nur ganz knapp für Medvedev spricht. Auch in diesem Finale sprechen gewisse Faktoren eher für einen Sieg des Russen. Seit 5 Partien hat der Moskauer nicht mehr gegen Zverev verloren – der 25-Jährige weiß also genau, wie man Zverev besiegen kann. Zudem hatte Medvedev vor dem Finale deutlich mehr Regenerationszeit und könnte daher etwas frischer auf dem Platz stehen. Wir rechnen erneut mit einer engen Kiste und tippen auf einen Sieg von Medvedev. Sehr wahrscheinlich ist auch, dass der ein oder andere Satz erst im Tieb Break entschieden wird. Beide Spieler brillieren zurzeit mit extrem starken Servie – Breaks sollte es daher nicht allzu viele geben.

Krönt sich Zverev wieder zum Champion der ATP Finals? Quote: 2.48
Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps