So testet Salzburg gegen Liverpool

Bullen fordern Klopps Team

Ausverkauftes Haus in Wals-Siezenheim gegen die Welttruppe: Salzburg testet heute Abend vor fast 30.000 Fans gegen den FC Liverpool. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit dem ehemaligen Salzburger Naby Keita. Du kannst dir das Spiel live im Fernsehen ansehen. Anstoß ist am Mittwoch, 27. Juli 2022, um 20 Uhr. Zuletzt aktualisiert am 27.07.2022.

Vorgeschmack auf die Königsklasse

Für die Bullen ist diese Begegnung ein idealer Test für die Champions-League, die in rund eineinhalb Monaten startet. Liverpool könnte in der Vorrunde ein Gruppengegner sein. Für die Engländer ist dieses Spiel die Generalprobe für den Community Shield, der am Samstag gegen ManCity über die Bühne geht. Der englische Supercup ist traditionell der Startschuss für den Spielbetrieb auf der Insel.

Für den Community Shield haben wir eine Tipp Vorhersage für dich verfasst.

So könnten sie spielen

Salzburg hat das 1. Meisterschaftsspiel bereits hinter sich. Zum Bundesligastart wurde die Wiener Austria locker mit 3:0 besiegt. Damit sind die Bullen gleich wieder erster Tabellenführer und gehen auf die 10. Meisterschaft in Folge. Wir erwarten, dass die Salzburger ziemlich in Bestbesetzung antreten und erst in der 2. Halbzeit rotieren.

Liverpools Naby Keita © GEPA pictures/ Jasmin Walter Naby Keita kehrt nach Salzburg zurück.

Auch Liverpool wird mit allen Stars beginnen. Nach der Pause erwarten wir, dass Jürgen Klopp die 2. Garnitur prüft. In Hinblick auf den Saisonstart wird der Deutsche die Stars nach 45 Minuten schonen. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit Naby Keita, der von 2016 bis 2018 in Salzburg kickte. Via Leipzig ging der Guineaer an die Anfield Road. Eheamliger RB-Stars verließen in diesem Sommer den LFC. So wechselte Sadio Mane zu den Bayern und Takumi Minamino schloss sich Monaco an.

Neue Liverpooler Stars

Frisch verpflichtet hat der LFC den Uruguayer Darwin Núñez. Der 23-jährige Stürmer wechselte für eine kolportierte Ablösesumme von € 70 Millionen von Benfica an die Merseyside. Außerdem kam Fabio Carvalho von Fulham und Calvin Ramsey von Aberdeen. Neben Mane und Minamino gaben die Reds etwa Neco Williams (zu ) und Divock Origi (zu Milan) ab.

Platziere deine Wette auf dieses Spiel mit einem Wettguthaben ohne Einzahlung.

So kannst du die Partie sehen

Wenn du keine Karten bekommen hast, kannst du diese Begegnung dennoch live sehen. Servus TV überträgt die Partie ab 19.35 Uhr mit Vorberichten. Der Anstoß erfolgt um 20 Uhr. Moderiert wird die Sendung von Julia Kienast, unterstützt wird sie dabei von den beiden Experten Zlatko Junuzovic und Florian Klein. Das Spiel aus der Red Bull Arena kommentiert von Michael Wanits, als Field-Reporterin ist Anna-Maria Brunnauer im Einsatz.

Zurück zu Wettnews

Guido Burgstaller Rapid Wien

Was braucht Rapid Wien, um gegen Vaduz zu gewinnen?

Die Hütteldorfer sind in diesem Spiel die klaren Favoriten, allerdings hat Rapid bereits häufiger gezeigt, dass sie dieser Rolle nicht immer gerecht werden. Vaduz wiederum, überraschte häufiger seine Gegner und nahmen die Außenseiterrolle gerne an, und stehen nun im Play-off. Was benötigen nun die Grün-Weißen, um in Liechtenstein nicht zu enttäuschen?

Tunahan Cicek FC Vaduz

Das ist der Play-off Gegner von Rapid Wien

FC Vaduz ist die große Überraschung der UEFA Conference League Qualifikation. Als Zweitligist stehen sie im Play-off zur Gruppenphase des drittstärksten Fußball-Pokal-Bewerbes in Europa. Sie treffen dort auf Rapid Wien, die sich in die letzte Qualifikationsrunde kämpften.

Florian Grillitsch TSG Hoffenheim

Welche Möglichkeiten bleiben Florian Grillitsch?

Florian Grillitsch steht nach wie vor ohne Verein da und ist mittlerweile der 2.-wertvollste ablösefreie Spieler. Wir analysieren welche Möglichkeiten sich ihm in den kommenden Wochen noch bieten könnten.

Filip Kostic Frankfurt

Kostic wechselt für 17 Millionen zu Juventus Turin

Kurz vor dem Supercup gegen Real Madrid hat Eintracht Frankfurt den Wechsel zu den Bianconeri in Italien bestätigt. Der 29jährige Linksfuß erhält einen Vertrag bis 2026. Frankfurt auf der Suche nach einem Nachfolger.

Peter Zulj

Kommt auch Peter Žulj zum LASK

Peter Žulj ist nach der Vertragsauflösung mit Basaksehir vereinslos. Medienberichten zur Folge könnte der LASK die Žulj-Brüder vereinen, denn Robert wurde bereits am 17.07.2022 bei den Linzern unter Vertrag genommen. Hier gehen wir auf den aktuellen Stand der Dinge ein.

Dietmar Kühbauer LASK

Didi Kühbauer will einen Ex-Rapidler holen

Dietmar Kühbauer will seinen ehemaligen Schützling zum LASK holen. Im Gespräch ist Thomas Murg, ein Ex-Rapid-Spieler, der aktuell noch bei PAOK Thessaloniki unter Vertrag steht. Vertraut man griechischen Medien, dann steht die Rückkehr von Murg nach Österreich kurz bevor.

nach oben