Rapid-Trio könnte im Spiel gegen Baku zurückkehren

Demir, Druijf und Kerschbaum zurück im Rapid-Kader?

Vor dem so wichtigen Rückspiel gegen Neftchi Baku erreichen uns gute Nachrichten aus Hütteldorf, denn mit Yusuf Demir, Roman Kerschbaum und Ferdi Druijf stehen 3 wichtige Spieler vor der Rückkehr. Ob sie in den Kader berufen werden will Trainer Ferdinand Fedlhofer nach dem Abschlusstraining bestimmen. Zuletzt aktualisiert am 10.08.2022.

Schafft Rapid noch den Aufstieg in der Europa Conference League

Bekommt Rapid Wien zusätzliche Unterstützung für das Spiel gegen Baku?

Die Rapidler spielen zwar auf dem Papier keine schlechte Saison, doch die Leistungen lassen doch zu wünschen übrig. Vor allem die Offensive wirkt teils noch sehr statisch und nicht eingespielt. In erst einem einzigen Saisonspiel gelang ihnen mehr als ein Treffer. Dies war auswärts bei Lechia Gdansk. Im eigenen Stadion stehen sie bei 2 Treffer in 3 Spielen.

Yusuf Demir Rapid Wien © GEPA pictures Yusuf Demir, Rapid Wien

Nun stehen vor dem Spiel gegen Baku drei Spieler vor einer Rückkehr. Vor allem Ferdi Druijf und Yusuf Demir könnten das Offensivspiel der Hütteldorfer beleben. Der Niederländer erzielte in seinen bisherigen 9 Bundesligaspielen immerhin 4 Treffer. Yusuf Demir könnte für mehr spielerische Momente sorgen. Hinzu kommt auch die Rückkehr von Roman Kerschbaum. Der von der Admira verpflichtete Kerschbaum soll vor allem in der Zentral für Ordnung sorgen.

Bei einem Stürmer ist das mit der Belastung auch etwas anders als bei einem Mittelfeldspieler. Wenn Ferdy sich auch nach dem Abschlusstraining gut fühlt, könnte er schon am Donnerstag dabei sein.“ Ferdinand Feldhofer zur Rückkehr von Ferdi Druijf Kurier

Monatelange Pause könnte für Druijf zu Ende gehen

Der niederländische Stürmer hatte sich im April eine Knochenprellung zugezogen und kam seitdem nicht mehr zum Einsatz. Rapid entschied sich im Sommer dennoch dafür den Niederländer fest zu verpflichten. Nun soll er vor der Rückkehr stehen und Rapid in die Conference League schießen.

Ferdinand Feldhofer Rapid Wien © GEPA pictures Trainer Ferdinand Feldhofer hofft auch die Rückkehr von 3 potentiellen Stammspielern

Bereits etwas weiter sind Yusuf Demir und Roman Kerschbaum. Demir hätte bereits vor einer Woche sein Comeback geben können, man entschied sich jedoch zur Vorsicht. Trainer Ferdinand Feldhofer wird nach dem Abschlusstraining mit den beiden sprechen und dann entscheiden. Aufgrund der Tatsache das der Kader in Europapokalspielen 23 Spieler umfassen darf ist eine Einberufung sehr wahrscheinlich.

Konrad Laimer Österreich

Wie läuft die Auslosung zur EM-Qualifikation?

07.10.2022 - Vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar geht noch die Auslosung für die Qualifikation zur EM 2024 über die Bühne. Hier findest du alle Infos vorab mit den Terminen, Lostöpfen und Gruppen-Einteilungen.

Erling Haaland Manchester City

Hat Haaland eine Real-Klausel in seinem Vertrag?

07.10.2022 - Erling Haaland wird erneut mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Der Norweger soll angeblich sogar eine Real-Klausel in seinem Vertragen haben die es ihm ermöglicht 2024 zu den Königlichen zu wechseln. Was ist dran an diesen Gerüchten?

Xabi Alonso Trainer Bayer 04 Leverkusen

Alonso übernimmt bei Bayer 04 Leverkusen

06.10.2022 - Gerardo Seoane ist nach der 0:2 Pleite in der UEFA Champions League nicht mehr länger Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Sein Nachfolger ist der ehemalige Bayern-Spieler Xabi Alonso. Für den Spanier ist es die erste Profistation als Trainer.

Julen Lopetegui Sevilla

Julen Lopetegui wird Opfer von Dortmund

06.10.2022 - Die Heimpleite gegen den BVB war der Sargnagel für Julen Lopetegui. Der FC Sevilla entließ den früheren spanischen Nationaltrainer nach dem 1:4 in der Champions League. Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern.

Serge Gnabry Bayern

Auf die Bayern wartet die „Hölle“

06.10.2022 - Am Samstagabend steht mit dem „Klassiker“ das Topspiel der Fußball-Bundesliga bevor. Dortmund will nach 3 Jahren endlich wieder gegen die Bayern gewinnen. Unter der Woche stärkten beide Teams ihr Selbstvertrauen und rüsteten verbal auf.

nach oben