Frauen EM Favoriten Tipps

Favoritinnen der UEFA Women’s Euro 2022

Auf dieser Seite stellen wir dir die Favoritinnen der UEFA Women’s Euro 2022 vor. Wir stellen die stärksten Teams gegenüber und analysieren die Wettquoten. So findest du bei uns die vielversprechendsten Favoriten-Tipps. Autor: Andreas

Wer sind die Favoritinnen bei der EM 2022?

Der Frauenfußball hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt, viele Länder haben die Ambitionen in diesem Bereich verstärkt. So haben wir es für die UEFA Women’s Euro 2022 mit einem sehr großen Favoritenkreis zu tun. Wer Europameister wird ist im Vorhinein gar nicht so einfach zu bestimmen. Wir stellen dir die Favoritinnen im Detail vor.

Spanien

Spanien wird von den meisten Buchmachern als Top-Favorit auf die Frauen-EM 2022 gesehen. Die Iberinnen erreichten bei den jüngsten beiden Ausgaben jeweils das Viertelfinale und schieden bei der WM 2019 schon im Achtelfinale aus. Allerdings marschierten die Spanierinnen mit 7 Siegen bei 1 Remis durch die Qualifikation, ließen in 8 Partien nur 1 Gegentor zu. Einen Gros des Kaders stellt der Champions-League-Finalist Barca, weitere Spielerinnen kommen von Real Madrid und Atletico.

England

Die Gastgeberinnen setzen nach dem Halbfinale vor fünf Jahren und dem 4. Platz bei der WM zum ganz großen Wurf an. Die Premier-League-Teams der Herren haben in den vergangenen Jahren im Frauenfußball aufgerüstet und viel Geld in die Women's Super League gesteckt. Das macht sich mittlerweile im Frauennationalteam bemerkbar.

Frauen EM Favoriten Tipps © GEPA pictures/ Florian Ertl Almuth Schult ist die Torfrau des deutschen Teams.

Wie schätzen wir die Chancen für die Deutschen ein?

Deutschland will nach den Enttäuschungen der vergangenen Jahre bei der EM 2022 zurückschlagen. Der Rekordeuropameister – 8 Titel bei 10 Teilnahmen – schied beim letzten Mal schon im Viertelfinale aus. Auch bei der WM war in der Runde der letzten 8 Endstation, Olympia wurde sogar ganz verpasst. Für die Bookies ist das DFB-Team die Nummer 5 des Turniers.

Frankreich

Die Französinnen zählen unzweifelhaft zu den stärksten Teams dieser EM. Schließlich stellt man mit Olympique Lyon den Dominator der Champions League, der sich diesen Titel auch in diesem Jahr geholt hat. Die Französinnen gewannen alle 8 Qualispiele mit einem Torverhältnis von 44:0. Bei den letzten 3 Ausgaben schaute das Viertelfinale raus, nun soll es mindestens einen Schritt weitergehen.

  • 8 Siege in der Quali: 44:0 Tore
  • zuletzt 3x in der K.o.-Runde

Kann Österreich noch mal überraschen?

Das österreichische Team kam vor fünf Jahren bei der 1. Teilnahme gleicht ins Halbfinale und schaffte damit eine Sensation. Das ÖFB-Team qualifizierte sich ganz souverän für die EM 2022 – mit 6 Siegen aus 8 Partien bei je 1 Remis und Niederlage hinter Frankreich. Dabei kassierten die Österreicherinnen nur 3 Gegentore bei 22 Treffern. Unsere Einschätzung: Wenn man es aus der Gruppe schafft, könnte es wieder weit gehen. Allerdings ist eher das Aus nach der Vorrunde wahrscheinlich.

Frauen EM Favoriten Tipps © GEPA pictures/ Michael Meindl Österreich hofft auf Tore von Nicole Billa.

Wie weit kommen die Schweizerinnen?

Auch die Schweizerinnen nehmen zum 2. Mal an einer EM teil. Vor fünf Jahren kam das Aus in der Gruppenphase. Die Eidgenossinnen setzten sich im Playoff erst in der Verlängerung gegen die Tschechische Republik durch. Die Schweiz bekommt es in der Vorrunde mit den Niederlanden, Schweden und Portugal zu tun und muss unserer Einschätzung nach wieder nach den ersten 3 Partien nach Hause fahren.

Was sind die Geheimtipps?

Nachdem das Feld der Favoritinnen sehr groß ist, gibt es auch viele Geheimtipps. Überraschungen hat es bei der Frauen-EM immer wieder gegeben. So konnte vor fünf Jahren die Niederlande mit dem EM-Titel eine Sensation landen. Ebenso war der Finaleinzug von Dänemark eine Überraschung.

Wir haben außerdem die Favoritinnen für die einzelnen Gruppen analysiert:

Niederlande

Bei der 3. Teilnahme gelang den Niederländerinnen vor fünf Jahren der große Wurf. Zwei Jahre später kam die Löwinnen ins Endspiel der WM. Im Vorjahr stand man immerhin im Viertelfinale der Olympischen Spiele. Die Klasse zeigten die Niederländerinnen in der EM-Quali, als sie alle 10 Begegnungen für sich entscheiden konnten und dabei nur 3 Gegentore zuließen.

Wenn du den Niederländerinnen die Titelverteidigung zutraust, tippe doch bei Interwetten auf sie und sichere dir den 100% Willkommensbonus:

Schweden

Schweden, das die 1. Frauen-EM vor 38 Jahren für sich entscheiden konnte, zählt auch dieses Mal zu den gefährlichen Underdogs. Bei den letzten 4 Ausgaben überstanden die Skandinavierinnen jeweils die Vorrunde. Für die Bookies ist Schweden das 6.-beste Team der EM 2022, es könnte das Halbfinale drinnen sein.

Die Schwedinnen gewannen die 1. EM überhaupt.

Italien

Italien hat sich in den vergangenen Jahren im Frauenfußball stark verbessert und sehr viel Geld in die Liga gepumpt. Das macht sich mit starken Spielerinnen für das Nationalteam bemerkbar. Die Italienerinnen könnte zum Dark Horse dieser EM werden.

Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps

Häufig gestellte Fragen

Welche Teams sind für die Frauen-EM 2022 favorisiert?
Die Favoritinnen für die UEFA Women’s Euro 2022 sind Spanien, England und Frankreich. Diese Teams haben bei den Wettanbietern die geringste Quote auf den Titel.
Welche Chancen hat Deutschland bei der UEFA Women’s Euro 2022?
Für die Wettanbieter ist Deutschland das 5.-beste Team dieser EM. Nach dem Viertelfinalaus wollen die Deutschen dieses Mal zurückschlagen. Wir rechnen, dass es für das DFB-Team mindestens ins Halbfinale geht.
Welche Geheimtipps gibt es für die UEFA Women’s Euro 2022?
Für die Buchmacher zählen Titelverteidiger Niederlande, Norwegen, Dänemark und Schweden zu den Underdogs, die bei dieser EM weit kommen könnten. Italien zählen wir zu den Dark Horses, die für eine Überraschung sorgen könnten.
Kann Österreich bei der Frauen-EM wieder ins Halbfinale kommen?
Das ÖFB-Team hat mit Gastgeber England und Geheimtipp Norwegen eine starke Gruppe erwischt. Es wäre aher schon eine Überraschung, wenn es Österreich in die K.o.-Phase schaffen würde.
nach oben
Zahle € 40 ein und wette mit € 100!
admiralbet-bonus-navibox
Zahle jetzt erstmalig € 40 ein und erhalte € 60 obendrauf!