SK Rapid Wien vs. Wiener Viktoria Tipp & Prognose – 16.07.2021, 20:30 Uhr

Auftakt gegen Polster-Elf

Die Grün-Weißen warten bereits seit 1996 auf einen Sieg im Pokalbewerb - ein schwarzer Fleck auf der Weste des Rekordmeisters, der sportlich längst nur noch zweite Kraft in Österreichs Fußball ist. Da der Meistertitel von RB Salzburg quasi abonniert wurde, ist der ÖFB-Cup die beste Gelegenheit, um endlich wieder einen Titel nach Wien-Hütteldorf zu holen. Zum Auftakt wartet der Drittligist Wiener Viktoria, die Mannschaft von Stürmer-Legende Toni Polster. Anpfiff im Allianz Stadion ist um 20:30 Uhr. Veröffentlicht am 16.07.2021. Autor:

Lesedauer: 1 min
SK Rapid Wien vs. Wiener Viktoria Analysen und Prognosen
Gewinnt beide Halbzeiten Team1
Fussball Vorhersage

Der SK Rapid Wien wird in der ersten Runde gegen die Wiener Viktoria nichts anbrennen lassen. Besonders im ÖFB Cup will man endlich wieder reüssieren, von einer konzentrierten Leistung ist daher auszugehen. Wir rechnen mit einem klaren Sieg der Grün-Weißen. Unser Tippvorschlag: Rapid gewinnt beide Halbzeiten

SK Rapid Wien

  • In der Vorbereitung ohne Niederlage
  • Seit 1996 ohne Pokalsieg
  • Zuletzt 1:0-Sieg gegen FC Kopenhagen

SC Wiener Viktoria

  • Trainer Toni Polster
  • Platz 9 in Liga 3 vor Corona-Abbruch
  • 2:1-Sieg im letzten Test gegen Mannersdorf

Rapid Wien – der Traum vom Cupsieg

Die Sehnsucht beim SK Rapid Wien nach einem Titelgewinn ist groß. 25 Jahre wartet man bereits auf einen Cupsieg, der letzte Meistertitel ist mittlerweile auch schon 13 Jahre her. In der Meisterschaft steht man der Dominanz von RB Salzburg fast schon ohnmächtig gegenüber und so bleibt nur der ÖFB-Cup, der eventuell einen weiteren Titel in der Sammlung bescheren könnte.

Die Titelsammlung Rapids
  • 32x Meister (zuletzt 2008)
  • 14x Cupsieger (zuletzt 1996)

Wie lief die Vorbereitung auf die Saison?

4 Testspiele hat die Mannschaft von Trainer Didi Kühbauer zur Vorbereitung auf die neue Saison absolviert. Und die Hütteldorfer machten dabei einen guten Eindruck. Zumindest was die Ergebnisse betrifft, schließlich blieb man unbesiegt. Gegen die namhaften Klubs Lok Moskau und FC Kopenhagen holte man ein Unentschieden bzw einen Sieg.

Die Testspiele Rapids

SK Rapid – SV Lafnitz 5:2
SK Rapid – Lok Moskau 0:0
SK Rapid – St. Pölten 2:2
SK Rapid – FC Kopenhagen 1:0

Abgang von Topspieler Demir schwerer Verlust

Erst vor wenigen Tagen ist die Transferbombe geplatzt. Supertalent Yusuf Demir wechselte auf Leihbasis zum FC Barcelona, der sich zudem eine Kaufoption sicherte und den 18-Jährigen im nächsten Sommer somit fix verpflichten kann. Die wohl größte Nachwuchshoffnung im österreichischen Fußball stellte schon im Vorjahr oft unter Beweis, welch (Weltklasse-)Potenzial in ihm steckt. In diesem Jahr wäre er bei den Grün-Weißen gesetzt gewesen. Für das Offensivspiel Rapids ist der Abgang des Talents ein herber Verlust und kaum zu kompensieren.

Die wichtigsten Sommertransfers von Rapid:

Zugänge:
  • Marco Grüll (SV Ried)
  • Kevin Wimmer (Stoke City)
  • Robert Ljubicic (St. Pölten)
Abgänge:
  • Yusuf Demir (FC Barcelona)
  • Dejan Ljubicic (FC Köln)
  • Mateo Barac (Sochi)
Marco Grüll ist einer der neuen Hoffnungsträger in Wien-Hütteldorf. © GEPA pictures/ Philipp Brem Neuverpflichtung Marco Grüll soll für Tempo und Tore beim SK Rapid sorgen.

Rapids Salzburg-Trauma im ÖFB-Cup

In den letzten Jahren war man nicht gerade vom Losglück verfolgt. Drei Mal in Folge bekam man es mit RB Salzburg zu tun. Im Vorjahr traf man bereits im Achtelfinale auf den Serienmeister. Auswärts war man völlig chancenlos und wurde mit einer 2:6-Packung zurück in die Hauptstadt geschickt. Auch im Jahr davor war gegen den Red Bull-Klub Endstation. Im Allianz Stadion schlug man sich wacker, musste sich dann aber mit 1:2 nach Verlängerung beugen. Im Jahr 2019 bestritt man das Finale – und auch dieses ging mit 0:2 verloren.

Rapid im ÖFB-Cup:
  • 2018/19: Finale – 0:2 gegen Salzburg
  • 2019/20: 2. Runde – 1:2 n.V. gegen Salzburg
  • 2020/21: Achtelfinale – 2:6 gegen Salzburg

Was kann die Wiener Viktoria ausrichten?

Für den kleinen Klub aus Wien-Meidling ist das Antreten beim großen SK Rapid Wien zweifellos ein tolles Erlebnis. Die junge Mannschaft (Durchschnittsalter 23.2 Jahre) wird die gute Stimmung im Allianz Stadion aufsaugen und kämpfen bis zum Umfallen. Sportlich sollte man sich allerdings nicht allzu große Hoffnungen machen. Seit Ende Oktober 2020 hat man kein Pflichtspiel mehr bestritten und muss nun beim Rekordmeister anrücken. Dass man an einem guten Tag auch einen Bundesligisten ausschalten kann, bewies das Team von Fußball-Legende Toni Polster im Jahr 2019. Damals kickte man den TSV Hartberg mit 7:5 nach Elfmeterschießen aus dem Bewerb. In der zweiten Runde war man dann beim 1:4 gegen den LASK chancenlos.

Die letzten beiden Cup-Auftritte der Meidlinger 2019:
  • 1 Runde: Wiener Viktoria – Hartberg 2:2 / 7:5 n.E.
  • 2. Runde: Wiener Viktoria – LASK 1:4
Der Star sitzt auf der Trainerbank - Viktorias Toni Polster © GEPA pictures/ Christian Ort ÖFB-Rekordtorschütze Toni Polster ist Trainer der Wiener Viktoria.

Die Vorbereitung auf den Cup-Schlager

Mit den Testspielergebnissen wird Toni Polster nur bedingt zufrieden sein. Im ersten Spiel gegen Vienna FC setzte es eine 0:3-Niederlage. Gegen den unterklassigen ASK Bad Vöslau gewann man knapp mit 1:0. Gegen den Viertligisten Klingenbach aus dem Burgenland holte man lediglich ein Unentschieden, ehe man gegen Mannersdorf wieder mit einem Sieg vom Platz ging.

Die Testspiele der Polster-Elf

Vienna FC - Wiener Viktoria 3:0
Bad Vöslau - Wiener Viktoria 0:1
Klingenbach - Wiener Viktoria 1:1
Mannersdorf - Wiener Viktoria 1:2

Unsere Prognose zum Spiel

Der SK Rapid Wien weiß, dass sich die besten Chancen auf einen Titelgewinn im ÖFB-Cup bieten. Deshalb wird mit einer hochmotivierten Rapid-Truppe zu rechnen sein, die gegen den Regionalligisten nichts anbrennen lässt. Von einem hohen Sieg der Grün-Weißen ist auszugehen. Wir tippen darauf, dass Rapid beide Halbzeiten für sich entscheidet.

Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps