Clippers vs. Suns Tipp & Prognose – 27.06.2021, 03:00 Uhr

Die Phoenix Suns gehen als leichter Favorit in das 4. Spiel – Analyse

Die Playoffs in der NBA befinden sich in der heißen Phase. Aktuell finden die Conference Finals statt und die Los Angeles Clippers und Phoenix Suns kämpfen um den Titel im Westen. Nachdem die Suns in der Serie mit 2:0 in Führung gingen, konnten die Clippers in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf 2:1 verkürzen. Im 4. Spiel sehen wir die Suns nun aber wieder in Vorteil und prophezeien einen Auswärtssieg. Veröffentlicht am 25.06.2021. Autor:

Lesedauer: 2 min
Clippers vs. Suns NBA Playoffs
Tipp 2 1.83
Mittleres Risiko
Basketball weiss

Die Los Angeles Clippers werden es verpassen die Serie auszugleichen und stattdessen Game 4 verlieren. Die 3. Niederlage gegen die Suns wird eine Vorentscheidung sein.

Wie reagieren die Suns auf das Ende ihrer Erfolgsserie?

Mit 9 Siegen in Folge hatten die Phoenix Suns einen Lauf, welcher mit der Niederlage im 3. Spiel gegen die Los Angeles Clippers beendet wurde. Am Sonntag, den 27.06.2021 um 03:00 Uhr, duellieren sich die beiden Franchises nun in Game 4. Auf Seiten der Clippers fällt erneut Superstar Kahwi Leonard aus. Wenn sich Devin Booker und Chris Paul gegenüber dem letzten Duell steigern können, halten wir einen Auswärtserfolg der Suns für wahrscheinlich.

Los Angeles Clippers

  • noch keine Meisterschaft gewonnen
  • in der letzten Runde mit 4:2 gegen die Utah Jazz gesiegt
  • die ersten beiden Spiele gegen die Suns verloren
  • Superstar Kahwi Leonard fällt verletzt aus

Phoenix Suns

  • zuvor 10 Mal in Folge die Playoffs verpasst
  • in der letzten Runde mit 4:0 gegen die Denver Nuggets gewonnen
  • 9 Siege aus den vergangenen 10 Spielen
  • nur 15 Punkte von Devin Booker in Game 3

Ein wichtiger Heimerfolg für die Clippers in Game 3

Zwar konnten die Los Angeles Clippers noch keine Meisterschaft gewinnen, in den vergangenen Jahren waren sie aber meistens in den Playoffs vertreten. In der Vorsaison erreichten sie sogar das Halbfinale der Western Conference, scheiterten dort aber an den Denver Nuggets. Diese Runde hat das Franchise aus Kalifornien in der laufenden Saison schon überstanden. Die Clippers absolvieren eine der besten Spielzeiten ihrer Historie und stehen in den Conference Finals. Auf ihrem Weg dorthin beendeten sie die reguläre Saison im Westen auf Rang 4. Sie hatten eine positive Bilanz von 47 Siegen und 25 Niederlagen und zogen in die Playoffs ein. Dort setzten sie sich zunächst mit 4:3 gegen die Dallas Mavericks durch und dann mit 4:2 gegen die Utah Jazz. Gegen die Phoenix Suns erwischte das Team von Meistertrainer Tyronn Lue dann aber keinen guten Start. Die ersten beiden Spiele wurden auswärts verloren. Von Donnerstag auf Freitag konnten sie dann aber einen 106:92-Heimerfolg feiern und die Serie auf 1:2 verkürzen.

Nicolas Batum Los Angeles Clippers vs. Utah Jazz Tipp © GEPA pictures Eine Niederlage in Game 4 könnte bereits eine Vorentscheidung gegen die Clippers sein.

Superstar Kahwi Leonard fehlt verletzungsbedingt

Entscheidend über den Heimsieg im 3. Spiel gegen die Phoenix Suns war vor allem die starke Defensivarbeit der Los Angeles Clippers. Im 3. Viertel ließen sie lediglich 21 gegnerische Punkte zu und im letzten Quarter nur 23. Der Spieler des Spiels war Forward Paul George. Er lieferte 27 Punkte, 15 Rebounds und 8 Assists. Der beste Scorer der Clippers allgemein ist aber Kahwi Leonard. Er erzielte in den Playoffs durchschnittlich 30,4 Punkte pro Spiel. Momentan wirft ihn aber eine Knieverletzung aus der Bahn. Er wird auch das kommende Duell mit Phoenix verpassen. Durch seinen Ausfall verliert LA definitiv an Qualität.

Nach 9 Siegen in Folge verlor Phoenix in LA

Mit den Phoenix Suns und den Atlanta Hawks stehen 2 Überraschungsteams in den Conference Finals. Phoenix trifft im Westen auf die Los Angeles Clippers. Zuvor verpasste das Franchise aus Arizona 10 Mal in Folge den Einzug in die Playoffs. Mit Chris Paul, welcher im November 2020 nach Phoenix wechselte, konnte der Basketballclub sein Team zur neuen Saison jedoch noch einmal verbessern. Mit Devin Booker, dem Draft-Pick 2015, bildet Chris Paul ein starkes Duo und brachte den Erfolg nach Arizona. Die Western Conference schlossen die Suns auf Rang 2 ab. Damit sicherten sie sich auch den Divisiontitel, noch vor den Clippers und Lakers. Gegen den Champion der Vorsaison, musste das Team von Headcoach Monty Williams dann auch in der 1. Runde der Playoffs ran. Etwas überraschend gewannen die Phoenix Suns die Serie mit 4:2. Noch deutlicher setzten sie sich anschließend gegen die Denver Nuggets durch. In die Conference Finals zogen sie ein, ohne eine einzige Niederlage gegen Denver hinnehmen zu müssen. Gegen die Clippers konnten ersten beiden Heimspiele knapp gewonnen werden. Nach einem Lauf mit 9 Siegen in Folge, verloren sie das 3. Spiel dann aber mit 92:106.

Kann sich Booker im 4. Spiel wieder steigern?

Chris Paul gab in Game 3 sein Comeback, nachdem er sich zuvor auf dem COVID-19-Protokoll befand. An seine starken Leistungen in dieser Saison konnte er aber noch nicht ganz anknüpfen. Ein weiterer Grund für die Niederlage war auch die enttäuschende Leistung von Devin Booker. Er kam lediglich auf 15 Punkte, 5 Rebounds und 5 Assists, obwohl er eigentlich der beste Scorer der Suns in den Playoffs ist. Die Maske nach seinem 3-fachen Nasenbruch in Game 2 behinderte ihn sichtlich. Er traf gerade einmal 23,8 % seiner Würfe aus dem Feld, was seine schlechteste Feldwurfquote in einem Playoff-Spiel war. Mittlerweile könnten aber Lösungen gefunden worden sein, wie er in Game 4 zumindest wieder nahezu seine Topleistung erreichen kann. An das Staples Center hat der Divisionsieger in diesen Playoffs jedenfalls keine schlechten Erinnerungen. In der 1. Runde gegen die Lakers gewannen die Suns 2 ihrer 3 Auswärtsspiele. Vor allem nach der Halbzeitpause müssen sie sich im 4. Duell steigern. Im 3. Viertel gerieten sie zuletzt nämlich unter die Räder, was auch Coach Monty Williams kritisierte:

"Sie sind im dritten Viertel rausgekommen und haben abgeliefert. Wir konnten nicht mithalten."

Prognose

Nachdem die Phoenix Suns ihre beiden Heimspiele in den Conference Finals gewannen, konnten die Los Angeles Clippers die Serie zuletzt auf 1:2 verkürzen. Im 4. Spiel haben die Clippers nun zum 2. Mal das Heimrecht auf ihrer Seite. Sie haben aber nach wie vor einen schwerwiegenden Ausfall zu verkraften. Mit Kahwi Leonard fällt der Superstar des Teams aufgrund einer Knieverletzung aus. Chris Paul gab auf der anderen Seite in Game 3 sein Comeback. Wenn sich CP3 und Devin Booker gegenüber dem letzten Auftritt steigern können, halten wir einen Sieg der Phoenix Suns für wahrscheinlich.

Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps