Krönt sich Brasilien zum 6. Mal zum Weltmeister?

Im DFB-Team gibt’s noch Baustellen

Nach der Nations League ist vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Wir sehen uns an, wie gut die Favoriten auf den WM-Titel wenige Wochen vor dem Turnierstart in Form sind und welche Teams noch hadern. Zuletzt aktualisiert am 28.09.2022.

Brasilien

Der Rekordchamp ist für die Online Wettanbieter der Favorit auf den 6. WM-Titel. Mehr dazu unter WM-2022 Favoriten-Tipps. 20 Jahre nach dem letzten Titel ist es an der Zeit, dass wieder ein Weltmeister von außerhalb Europas kommt. Brasilien marschierte ohne Niederlage durch die Qualifikation und gewann auch seine 3 Testspiele in diesem Jahr – gegen Südkorea, Japan und Ghana.

Karim Benzema und Theo Hernandez Frankreich © GEPA pictures

Frankreich

Der Weltmeister taumelt. Frankreich schaffte in der Nations League nur grade so den Klassenerhalt – mit einem Heimsieg über Österreich. 3 von 6 Partien gingen verloren, davon 2 gegen Dänemark. An guten Tagen scheinen Mbappé & Co. unbezwingbar, allerdings herrscht derzeit im Team und drum herum viel Unruhe. Es droht ein ähnlich frühes Aus wie bei der EM 2021 im Achtelfinale.

England

Der Vizeeuropameister hadert derzeit auch mit der Form. Die Three Lions stiegen aus der A-Division der Nations League ab. Nun kündigte Nationaltrainer Southgate das Ende seiner Amtszeit nach der WM an. In unseren Wettnews bleibst du diesbezüglich auf dem Laufenden. Die Endrunde in Katar könnte trotz starkem Kader zu einer Enttäuschung für die Engländer werden.

Angel di Maria mit Leo Messi © GEPA pictures/ ZUMA Press/ NurPhoto / Thiago Ribeiro

Argentinien

Katar ist für Lionel Messi die wohl letzte Chance auf den WM-Titel. Der 2fache Weltmeister kam ebenfalls ungeschlagen durch die Qualifikation. Argentinien blieb in den bisherigen Testspielen souverän – 5:0 gegen Estland, 3:0 gegen Honduras. Die Kaliber warten für den Copa-Sieger des Vorjahres erst bei der FIFA-WM-2022.

Spanien

Mit einem Last-Minute-Tor in Portugal zogen die Spanier ins Finalturnier der UEFA Nations League ein. Das Team von Trainer Luis Enrique hat in den vergangenen 10 Länderspielen nur 1x verloren – zuhause gegen die Schweiz. Bei der EM scheiterte die Furia Roja im Halbfinale am späteren Europameister Italien erst im Elfmeterschießen. Unser Tipp: Spanien wird heiß für die WM in Katar.

Deutschland

Das DFB-Team erlebte eine durchwachsene Nations League. Deutschland verlor im 14. Länderspiel unter Hansi Flick gegen Ungarn erstmals, zum Abschluss holte man ein 3:3 in England. Waren die Deutschen zu Beginn der Flick-Ära ganz souverän, offenbarten sich zuletzt doch einige Baustellen. Das DFB-Team will ein erneutes blamables Aus in der Vorrunde vermeiden, wird sich als Turniermannschaft in der K.o.-Phase steigern und unseren Wettvorhersagen nach unter die letzten 4 kommen.

bet at home bonus

bet-at-home.com Angebote aktuell nicht verfügbar

02.02.2023 - Wir arbeiten für dich daran, dass du dir bald wieder den Bonus oder einen der Gutscheine von bet-at-home holen kannst.

Marcel Sabitzer FC Bayern

Manchester United und Marcel Sabitzer – sinnvoller Wechsel?

02.02.2023 - Marcel Sabitzer wechselte am Deadline Day zu Manchester United. Kommt er dort zur erhofften Spielzeit?

bet-at-home Wettanbieter Logo

Bet-at-home präsentiert sich mit neuem Layout

02.02.2023 - Bet-at-home hat sein Update abgeschlossen und ist ab sofort wieder verfügbar. Den Willkommensbonus kannst du dabei weiterhin nutzen, die exklusiven Bonusaktionen werden in Kürze folgen.

Patrick Mahomes Kansas City Chiefs

News zum Super Bowl LVII

31.01.2023 - Hier bekommst du alle Informationen zum Super Bowl 57: Wer hat das Heimrecht? Wer tritt bei der Half-Time-Show auf? Wann ist Kick-off? Wer singt die Hymnen? Wer ist Favorit und noch viele weitere interessante Facts zum Football-Highlight des Jahres.

Joao Cancelo Manchester City

Die Bayern leihen Joao Cancelo von ManCity

30.01.2023 - Die Bayern konnten in diesem Jahr noch nicht gewinnen. Nun verstärken die Münchner die rechte Außenbahn mit einer Leihgabe von Manchester City. Der portugiesische Nationalspieler João Cancelo soll hinten rechts das Loch stopfen.

nach oben