Wo gibt es die besten Wett Tipps zur Ligue 1?

Frankreich Ligue 1 Logo

In dieser Fussball Tipps Rubrik findet ihr die neuesten Wett Tipps zur französischen höchsten Fussball Liga der Ligue 1. Hier kämpfen Teams wie Paris St. Germain, As Monaco, Lille oder Lyon um den französischen Fussball Titel. Unser Team analysiert alle Spiele der 38 Spieltage der Ligue. Zu jedem Spieltag gibt es von uns 10 Wett Tipps zu den 10 Partien der Ligue 1. Wenn ihr einen für euch interessanten Wett Tipp gefunden habt, dann steht direkt daneben der Wettanbieter gelistet, der die aktuell beste Quote zum jeweiligen Spiel anbieten kann. Das hat für alle Wettfreunde den Vorteil, dass ihr immer optimal wettet und euren Einsatz maximieren könnt. In der folgenden Tabelle findet ihr alle aktuell verfügbaren Wett Tipps. Diese werden bereits kurz nach dem letzten Spieltag hier veröffentlicht, damit ihr noch genug Zeit habt, um eure besten Tipps auszuwählen und beim jeweiligen Buchmacher abzugeben.

Wettgutscheine

Gratiswetten und Wettgutscheine ohne Einzahlung

Sportwetten Tippspiele

Gewinne gratis Wettguthaben mit richtigen Tipps!

Wett Tipps für Heute

Sportwetten Tipps für den aktuellen Tag

Was gibt es beim Wetten über die Ligue 1 zu wissen?

In Frankfreich bildet die Ligue 1 die oberste Spielklasse im französischen Fußball. Zum ersten Mal wurde diese Meisterschaft im Jahr 1932/33 ausgetragen. Jährlich kämpfen 20 Mannschaften um den begehrten Pokal und damit den französischen Fußball Titel. Gespielt wird im klassischen Modus. Die Saison ist in zwei Hälften geteilt in der jedes Team zwei mal gegeneinander antritt. Dabei werden Punkte berteilt. Für einen Sieg erhalt die Siegermannschaft einen Punkt, für ein Remis wartet je ein Punkt für jedes Team und für eine Niederlage werden keine Punkte verteilt. Auch hier gilt wie in so manch anderen Fußball Ligen, dass die letzten drei Teams der Tabelle in die zweite Spielklasse, die Ligue 2 absteigen. Bei einem Punktegleichstand entscheidet die Tordifferenz.

Welche Teams sind in der Ligue 1 zu finden?

Blicken wir auf die ewige Tabelle der französischen Ligue 1, so sehen wir eine klare Dominaz an Titeln für Olympique Lyon, allerdings nur bis zur Saison 2010/11, denn Anschließend wurde der Titel immer an eine andere Mannschaft vergeben, wie an OSC Lille, HSC Montpellier, oder in der letzten Saison Paris Saint-Germain. In den 60er Jahren dominierte AS Saint-Etienne die Meistertabelle mit sieben Siegen in 10 Jahren. Tabellenwertung Doch nicht nur der Titelgewinner, sondern auch die Mannschaften bis zum 6. Tabellenplatz, können sich freuen, denn auch in Frankreich wird bis zu dieser Position der Kampf um die internationalen Startplätze ausgetragen.

Welche Wettinfos gibt es über die Ligue 1 bei Wettformat?

In der Ligue 1 ist das Feld der Mannschaften bunt gemischt, so ergeben sich immer wieder interessante Wettmöglichkeiten, wie beispielsweise Handicapwetten, wenn Mannschaften aufeinander treffen, die entweder ein stark unterschiedliches Spielniveau aufweisen, oder eine Außenseiterwette wenn ein vermeintlicher Außenseiter aufgrund Insiderinformationen eine große Chance auf einen Sieg hat. Auch deine Torwette ist in der Ligue 1 immer ein guter Tipp, den wir gerne abgeben. Hierbei analysiert unser Team gerne auf ein over/under, sowie darauf, ob beide Teams ein Tor erzielen oder nicht. Egal wie ihr wetten wollt, in unserem Ligue 1 Wett Tipps findet jeder Wetttyp den richtigen Tipp.

Was bietet die Ligue 1 den Tippfans?

Die Ligue 1 befindet sich bei den meisten Fußball- sowie Tippfans nicht unbedingt auf Platz eins der meistverfolgtesten Ligen. Der Großteil spricht nur über Ligen wie La Liga, die Premier League, die deutsche Bundesliga oder die Serie A. Doch wenn man sich die 5-Jahreswertung ansieht, so kann man erkennen, dass Frankreich hinter den genannten Ligen gleich den fünften Platz einnimmt. Es lässt sich also durchaus behaupten, dass die erste französische Liga eine Topliga ist. Auch die Besucherzahlen bestätigen diese Vermutung. Der Parc des Princes (Prinzenpark), das Stadion von Paris Saint Germain, ist das bestbesuchte Stadion Frankreichs. Es kommen im Schnitt über 46.000 Zuseher ins Stadion des Hauptstadtclubs. Damit haben die Pariser eine Stadionauslastung von 93 %. Dieser Zuschauerschnitt kann sich auch im internationalen Vergleich sehen lassen. An zweiter Stelle kommt der große Traditionsclub aus dem Süden des Landes. Olympique Marseille lockt jede Woche, in der gekickt wird, knapp 44.000 Menschen ins Stade Velodrome und kann eine Stadionauslastung von immerhin 65 % vorweisen. Ähnlich verhält es sich bei der Spielstätte von Olympique Lyon. Ihr Stadion, das Stade de Lumieres, ist im Schnitt zu 68 % gefüllt. Ganz vorne dabei, wenn es um die Auslastung der Plätze im Stadion geht ist der A.S. St. Etienne. In ihrem Stadion Stade Geoffroy-Guichard kommen im Schnitt ca. 30.000 Menschen zu den Spielen, was mit einer Stadionauslastung von 85 % gleichbedeutend ist. Anhand dieser Zahlen, kann man sehen, wie beliebt die Liga im eigenen Land ist.

Wer sind die französischen Topklubs?

Die Teams der französischen Spitzenliga schaffen es jedes Jahr international für Aufsehen zu sorgen. Die Mannschaft von Paris Saint Germain, die seit dem Einstieg eines finanzkräftigen Geldgebers auch international am Transfergeschäft ganz vorne mitmischen kann, zählt Jahr für Jahr zu den Geheimfavoriten des Königspokals. Der französische Hauptstadtclub konnte in den vergangenen Jahren etliche Toptransfers tätigen. So schafften es die Pariser, Stars wie Zlatan Ibrahimovic, Julian Draxler, Marco Veratti, Angel di Maria, Edinson Cavani und viele andere große Spieler an die Seine zu holen. PSG ist in den letzten Saisonen immer wieder Dauergast in den K.O. Runden der Champions League gewesen, schaffte aber dabei nie den ganz großen Coup. In der Saison 2016/17 scheiterten sie in einem fulminanten Aufeinandertreffen gegen den großen FC Barcelona. Nach einem grandiosen 4:0 Sieg zu Hause im Prinzenparkstadion, musste man sich im Camp Nou von Barcelona in der Schlussminute mit 6:1 geschlagen geben und schied somit ganz knapp gegen den Favoriten aus. Diese beiden Partien waren eine große Überraschung für alle Tippbegeisterten. Die mutigsten unter den Tippexperten konnten in diesen Spielen große Gewinne einfahren. In der Liga gehört PSG auch immer zu den Topfavoriten und sollte bei allen Freunden des Wettsports immer auf der Rechnung stehen. Der zweite Verein, der jährlich um die Meisterschaft mitspielt ist der AS Monaco. Die Mannschaft des Fürstentums wird finanziell, wie der Hauptstadtclub, sehr gut unterstützt und hat dadurch die Möglichkeit große Spieler nach Monaco zu holen. Nicht zuletzt deshalb sind diese beiden Teams die absoluten Topfavoriten auf den Gewinn der französischen Meisterschaft. Zu den Topteams gehört noch Olympique Lyon, die lange Zeit die Liga dominierten. In den letzten Jahren verloren sie aber stetig an Boden, gegenüber Paris und Monaco. Auch Marseille Bordeaux und Nizza können jede Spielzeit im oberen Bereich der Tabelle auftauchen.

Was kann man in der Ligue 1 tippen?

Da die Liga aus 20 Teams besteht und jedes Team andere Voraussetzungen in eine Saison mitbringt, kann der Unterschied zwischen den Mannschaften in den einzelnen Begegnungen enorm sein. Spielt beispielsweise Paris Saint Germain gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel, kann man davon ausgehen, dass die Quote auf einen Erfolg der Hauptstädter nicht unbedingt gigantisch sin wird. Doch was soll man tun, wenn man die Pariser tippen will und dafür trotzdem eine gute Quote haben möchte? Für dieses Problem gibt es verschiedenste Lösungen. Zum einen kann man das Angebot einer Handicapwette wahrnehmen. Sprich, man gibt dem Außenseiter einen fiktiven Vorsprung von einem oder mehr Tore und wettet darauf, dass der Favorit diesen fiktiven Rückstand einholt, oder das Spiel für sich entscheidet. Das ist eine Möglichkeit die Quote in die Höhe zu treiben und ist bei Heimspielen der großen Vereine wie Paris, Monaco, oder Lyon keine Seltenheit und deshalb durchaus empfehlenswert. Eine andere Möglichkeit wäre schlichtweg den Einsatz auf das Einzelspiel zu erhöhen. Bei Heimspielen Monacos, kann es schon mal passieren, dass die Hausherren nur eine Quote von 1,20 von den Buchmachern bekommen. Ist der Tipper sich sicher, dass das Heimteam das Spiel für sich entscheidet, kann er bei einem Einsatz von € 100 immerhin € 20, bei einem tatsächlichen Sieg des von ihm ausgewählten Teams, gewinnen. Treffen zwei Teams aus dem Mittelfeld der Liga aufeinander, so können die Quoten schon mal in die Höhe gehen. Bei etwaigen Begegnungen, ist es keine Seltenheit, dass die Quoten auf alle drei Ergebnismöglichkeiten jenseits der 2,00 liegen. Als Beispiel möchte ich eine Partie aus der Saison 2017/18 anführen. OSC Lille empfängt am ersten Spieltag den FC Nantes. Zwei Mannschaften, die schon lange in der Liga vertreten sind und in den letzten Jahren immer im gesicherten Mittelfeld der angesiedelt sind. Das Heimteam hat eine Quote auf Sieg von 2,30. Für ein Unentschieden bekommt man von den Bookies 3,25. Ein Auswärtssieg von FC Nantes wird mit 3,00 quotiert. Diese Quoten sind für jeden Tippfan verlockend. Jede Woche sind derartige Spiele in der Ligue 1 zu finden und daher durchaus empfehlenswert für einen Einzeltipp.

Ist ein Kombitipp in der Ligue 1 empfehlenswert?

Da wie bereits erwähnt alle Partien, in denen die Mittelständler der Liga aufeinander treffen hohe Quoten bieten, ist ein Kombitipp auf jeden Fall eine gute Idee. Tippt man in einen Kombitipp mit drei Spielen, in dem jeweils zwei gleichwertige Teams gegeneinander in den sportlichen Wettstreit treten, so kann man bei Tipps nur auf Heimsiege schon eine Quote von mindestens 8,00 erreichen. Bei einem Einsatz von nur € 10, läge der Gewinn bei € 70. Wenn man allerdings bei drei Spielen nicht nur auf Heimsieg tippt, sondern bei Partien, in denen zwei gleichstarke Vereine gegeneinander spielen, vielleicht den richtigen Riecher auf einen Auswärtssieg, oder ein Unentschieden hat, kann die Quote ganz schnell unter die Decke schießen. Deshalb ist es für alle Tippfreunde der französischen ersten Liga empfehlenswert, einen Kombitipp in Betracht zu ziehen. Die Gewinnchancen bei eben genannten Spielen sind enorm.

Was kann man bei PSG gegen Monaco tippen?

Vergleichbar mit dem Clasico in Spanien, oder dem Duell Bayern gegen Dortmund, ist in Frankreich Paris Saint Germain gegen AS Monaco. Bei dieser Partie treten die beiden stärksten und finanzkräftigsten Klubs der Liga gegeneinander an. Paris ist sicher die traditionsreichere Mannschaft und schafft es mehr Fans als Monaco ins heimische Rund zu locken. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, denn Monaco zählt auf der Luxusinsel lediglich 38.400 Einwohner. In Paris wohnen hingegen 2,2 Millionen Menschen. Dennoch ist es sportlich gesehen ein Duell fast auf Augenhöhe, in dem Paris aber immer, vor allem bei Heimspielen ganz leicht zu favorisieren ist. Bei diesem Spiel schaut nicht nur ganz Frankreich hin, sondern Fußball- und vor allem Tippfans aus aller Welt sind in Aufruhr. Bei diesem heißen Duell sind Quoten auf Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg jenseits der 2,00 keine Seltenheit. Deshalb ist es für alle, die gerne einen Tippschein in der französischen Liga abgeben, empfehlenswert, dieses Spiel als Einzelspiel zu tippen. In der Begegnung vom 26.4.2017 konnte sich Paris allerdings klar mit 5:0 durchsetzen und sorgte damit für eine Überraschung bei allen Fußballfans. Die risikofreudigen unter den Tippern, können es also durchaus wagen bei einem Heimspiel von PSG einen Handicap Tipp auf die Heimmannschaft abzugeben. Das hätte sich bei dem letzten Spiel der beiden Vereine auf jeden Fall bezahlt gemacht.

Was lässt sich zusammengefasst über die Tipps in der französischen Ligue 1 sagen?

Es gibt viele Möglichkeiten in der höchsten französischen Spielklasse gute Tipps abzugeben. Auf den Gesamtsieger in Frankreich zu wetten, ist eher keine gute Idee. Die Chance, dass Paris oder Monaco die Liga gewinnen ist sehr, sehr hoch. Die Quoten, die für derartige Wetten von den Buchmachern zur Verfügung gestellt werden, sind deshalb auch nicht wirklich verlockend. Die Möglichkeit, dass ein Außenseiter die Tabellenspitze erklimmen kann, ist wenig bis gar nicht vorhanden. Deshalb sollte man sich eher auf die einzelnen Spieltage in der Ligue 1 konzentrieren, da es eine Fülle an Möglichkeiten gibt, gute Tipps mit hohen Quoten abzugeben. Bei den Duellen der Mittelständler bieten einem die Bookies immer wieder sehr gute Quoten an, bei denen man sich durchaus ein einzelnes Spiel herauspicken kann, auf das man dann seinen Einsatz wettet. Auch Kombitipps sind hierbei sicher empfehlenswert, bei denen man auch einen Heimsieg einer der Topfavoriten tippen kann, damit man einen Sicherheitstipp dabei hat. Die Kombitipps sind wie immer am lukrativsten für den Spieler. Wenn man aber eher ein Freund der Einzelwetten auf die Top Teams ist, kann man entweder einen hohen Einsatz auf ein Einzelspiel der Topclubs setzen, oder auf selbige eine Handicap Wette abschließen. Es gibt in der Ligue 1 sicher genug Möglichkeiten, um seine Freude am tippen auszuleben und in der Endabrechnung gute Gewinne zu erzielen.

Derzeit keine Wett-Tipps vorhanden.