Wett Tipp WM 2018: Russland - Kroatien

Samstag, 07.07.2018 um 20:00 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Schafft Russland die nächste Sensation?

Gastgeber Russland gehört bei der WM 2018 mit Sicherheit zu den größten Sensationen des Turniers. Am kommenden Samstag wird man sein Viertelfinal-Match bestreiten. Der Gegner dabei: Geheimfavorit Kroatien. Wir liefern in unseren WM Wett Tipps wie immer alle wichtigen Zahlen, Daten und Personalien zu diesem Spiel. Anstoß der Begegnung ist am 07. Juli um 20:00 Uhr MEZ.

Russland

  • kann auf Unterstützung des Publikums bauen
  • körperlich sehr starke Mannschaft

Kroatien

  • offensiv sehr variabel
  • Vorteile im Spielaufbau
  • gute Bilanz im direkten Duell

Aktuelle Form Russland

Russland feiert derzeit eines der größten Fußballfeste der letzten Jahre. Die Leistungen der Mannschaft von Stanislav Tschertschessow sorgen zweifelsohne für eine Euphoriewelle im WM-Land. Dabei machen die Akteure auf dem Feld das eine oder andere spielerische Defizit durch großen Einsatz und Laufbereitschaft wett. So zu beobachten auch im Achtelfinale, wo Russland sensationell den ehemaligen Welt- und Europameister Spanien aus dem Bewerb warf. Der Held des Abends war Keeper Igor Akinfeew, welcher zwei Elfmeter – jene von Koke und Aspas – entschärfen konnte. In den 90 Minuten bzw. der Verlängerung zuvor war Spanien zwar feldüberlegen, Russland schaffte es aber durch geschicktes Verschieben und starkes Stellungsspiel, den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. Im Spiel nach vorne sind es derzeit unserer Ansicht nach vor allem zwei Akteure, welche für Akzente sorgen können. Die Rede ist von Aleksandar Golovin und Artem Dzyuba. Letzterer markierte mit seinem Elfmetertor gegen Spanien nicht nur den wichtigen Ausgleich, sondern auch bereits einen 3. Treffer im laufenden Turnier, ist damit sogar unter den Top-3 jener Spieler zu finden, die für Mannschaften im Einsatz sind, welche auch noch im Rennen um den Titel mitmischen. Nur Lukaku und Kane haben von den noch im Bewerb vertretenen Spielern bisher mehr Treffer erzielt. Beinahe noch wichtiger sehen wir Mittelfeldspieler Golovin, welcher dank seiner Technik und Ballsicherheit das Herzstück der russischen Offensive bildet. Stark: Russland hat sich von der 0:3-Pleite gegen Uruguay bestens erholt, wirkte körperlich voll auf der Höhe. Wohl auch am Samstag eine Grundvoraussetzung, um für die nächste Überraschung zu sorgen und kein einfaches Unterfangen, lief man doch gegen Spanien fast die gesamte Spieldauer dem Ball hinterher. Personell sehen wir Russland auch im Viertelfinale schwächer besetzt als den Gegner, dass dies nicht viel heißen muss, hat die Tschertschessow-Elf hinlänglich bewiesen. Hinzu kommt, dass man weiter auf die bedingungslose Unterstützung des Publikums setzen kann und auch der Druck immer geringer wird. Das Viertelfinale ist mit Sicherheit mehr, als man sich vor Turnierbeginn erwarten konnte. Dementsprechend halten wir eine weitere Sensation für nicht ausgeschlossen. Stärken sehen wir bei Russland vor allem in Sachen Zweikampfverhalten. Bisher hat man mit 268 Zweikämpfen die meisten aller Teams gewonnen. Igor Akinfeev zählt zudem zu den 3 Torhütern mit den meisten Saves im Rahmen dieses Turniers, hat bisher 13 Schüsse abgewehrt. Nachteile sind dagegen in Sachen Ball- und Spielkontrolle zu erahnen. Denn: Russland konnte bisher 1027 Zuspiele an den Mann bringen. Kling auf den ersten Blick nicht schlecht, allerdings waren bisher nur die Schweden noch unpräziser unterwegs, wenn man wiederum die noch im Turnier vertretenen Teams in den Fokus rückt.

Aktuelle Form Kroatien

Kroatien schien mit Dänemark eine relativ dankbare Aufgabe zugelost bekommen zu haben, wenn man sich die Achtelfinal-Spiele der WM vor Augen führte. Am Ende wurde es dann aber doch knapper, als dies zu erwarten war. Die Mannschaft von Zlatko Dalic setzte sich erst im Elfmeterschießen gegen die Skandinavier durch, hatte in der regulären Spielzeit sogar kurzzeitig einen 0:1-Rückstand zu verkraften. Dementsprechend wichtig dürfte es für den Geheimfavoriten sein, dass auch Gegner Russland eine vor allem physisch aufreibende Begegnung hinter sich hat. Personell und spielerisch sehen wir Modric & Co wie erwähnt im Vorteil, allerdings wurde gegen Dänemark erneut eine Tatsache deutlich. Kroatien scheint nicht immer sehr gut mit der Favoritenrolle umgehen zu können, Selbiges war auch schon bei der WM 2016 der Fall, als man überraschend an Polen scheiterte. Wichtig zu wissen: Auch Dalic kann auf einen sicheren Torhüter vertrauen, Danijel Subasic wurde mit ebenso 2 parierten Elfmetern zum Helden des Duells mit Dänemark. Defensiv stehen die Kroaten grundsätzlich aber nicht mehr ganz so sattelfest, wie dies in den ersten Spielen der WM der Fall war. Denn: Nachdem man zum Auftakt Nigeria mit 2:0 und Argentinien mit 3:0 besiegt hatte, kassierte Kroatien nicht nur gegen Dänemark, sondern auch gegen Island (2:1) ein Gegentor, scheint sich mit körperlich robusten Teams also doch etwas schwerzutun. Ein Fakt, der vor einem Duell mit Russland mit Sicherheit kein Vorteil ist. Sehr wohl allerdings die Tatsache, dass man in der Offensive variabler Auftritt als der Gegner. Denn: Mit 8 erzielten Toren stellt man nach Russland und Belgien (je 9) sogar die drittbeste Angriffsreihe des Turniers, allerdings hat Russland seit dem Auftaktspiel nur mehr 4 Treffer erzielen können. Kroatien hat nicht nur in bisher jedem einzelnen WM-Spiel mindestens ein Mal getroffen, sondern diese Torerfolge wurden auch von nicht weniger als 6 verschiedenen Spielern erzielt. Eine Tatsache, die man allen anderen Mannschaften dieser Endrunde – ob ausgeschieden oder noch im Bewerb – voraushat. Das direkte Duell spricht vor dem Aufeinandertreffen am Samstag in jedem Fall für Kroatien. Von bisher nur 2 Begegnungen mit dem WM-Gastgeber wurde keine einzige verloren, stattdessen gab es 2 Unentschieden und einen Sieg. Das bisher letzte Aufeinandertreffen gewann man im Jahr 2015 in einem Freundschaftsspiel mit 3:1. Vorteile im Spiel nach vorne sehen wir eindeutig im Spielaufbau, da der Druck – anders als bei Russland – hier nicht auf einem einzigen Spieler lastet, auch über die Flügel verfügt Kroatien mit Rebic und Perisic über viel Dynamik und Tempo.

Prognose und Wett Tipp

Russland ist nach dem Sieg über Spanien alles zuzutrauen, hat man doch mit Sicherheit die so genannte „zweite Luft“ bekommen. Kroatien sehen wir zwar grundsätzlich stärker, die Leistung gegen Dänemark war aber phasenweise nicht sonderlich überzeugend. Für dieses Viertelfinale empfehlen wir folgenden Wett Tipp: Draw-No-Bet Tipp 2.

Quotenboosts

Quote 13.00 Sieg Russland

Tipp 1
Vorher 2.45, Jetzt 13.00
kommen weiter
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 7.00 Sieg Kroatien

Tipp 2
Vorher 1.56, Jetzt 7.00
kommen weiter
+ 200% bis € 100 Bonus + € 20 Wettgutschein Bonuscode: 200BONUS
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Die letzten 5 Ergebnisse für Russland im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
01.07.2018 WM 2018 Spanien Russland 1:1
U
25.06.2018 WM 2018 Uruguay Russland 3:0
N
19.06.2018 WM 2018 Russland Ägypten 3:1
S
14.06.2018 WM 2018 Russland Saudi-Arabien 5:0
S
05.06.2018 Länderspiele Russland Türkei 1:1
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Kroatien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
01.07.2018 WM 2018 Kroatien Dänemark 1:1
U
26.06.2018 WM 2018 Island Kroatien 1:2
S
21.06.2018 WM 2018 Argentinien Kroatien 0:3
S
16.06.2018 WM 2018 Kroatien Nigeria 2:0
S
08.06.2018 Länderspiele Kroatien Senegal 2:1
S

Weitere Tipps

UEFA Super Cup

15.08.2018 21:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

16.08.2018 17:30 (MEZ)
AEK Larnaka Logo AEK Larnaka
:
Sturm Graz Logo SK Sturm Graz
Unter 2.5 Tore

UEFA Europa League

16.08.2018 18:30 (MEZ)
CS Universitatea Craiova Logo CS Universitatea Craiova
:
RB Leipzig Logo RB Leipzig
Tipp 2 Halbzeit 1