Wett Tipp NFL: New Orleans Saints - Arizona Cardinals

Sonntag, 27.10.2019 um 18:00 Uhr (MEZ)

Kyler Murray und die Cardinals stehen am Sonntag im Superdome den Saints gegenüber.

Am Sonntag, 27. Oktober 2019, geht es für den First Overall Pick des 2019 NFL-Draft, Kyler Murray und seine Arizona Cardinals in den Süden der USA. Die New Orleans Saints erwarten die Cardinals, im Mercedes Benz Superdome zum Duell. Die Saints führen die NFC-South mit komfortablem Vorsprung an, die Cardinals fungieren in der NFC-West als Schlusslicht. Die große Frage in New Orleans wird sein, kann Drew Brees am Sonntag auflaufen oder wird Backup Quarterback Teddy Bridgewater erneut die Offense anführen? Für Kyler Murray, Headcoach Kliff Kingsbury und deren AirRaid Offense, wird es kein Leichtes werden gegen die starke Saints Defense zu bestehen. Wir haben uns die beide Kontrahenten genauer angesehen und analysiert. Unser Wett Tipp liefert euch wie gewohnt, Prognosen zum Spielverlauf und Tipps zu interessanten und lukrativen Wettvarianten. Kick-Off im Superdome ist um 18:00 Uhr MEZ.

New Orleans Saints

  • Record: 6-1
  • 5 Spiele in Serie gewonnen
  • PPG Offense: 23,4
  • PPG Defense: 21,0

Arizona Cardinals

  • Record: 3-3-1
  • 3 Spiele in Serie gewonnen
  • PPG Offense: 23,0
  • PPG Defense: 27,4

Who dat? Who dat say dey gonna beat dem Saints?

Die New Orleans Saints haben trotz verletzungsbedingtem Ausfall von Franchise Quarterback Der Brees, eine starke Saison hingelegt. Nach 7 Wochen liegen die Saints an erster Stelle in der NFC-North. Mit 6 Siegen und 1 Niederlage, können sich die Saints zur exklusiven Gruppe der 5 Teams zählen, die 6 oder mehr Spiele gewonnen haben. Obwohl man die letzten 5 Wochen ohne Drew Brees auskommen musste, konnten die Saints mit starker Defense und konzentriertem Quarterbackplay von Teddy Bridgewater, den Erfolgslauf fortführen. Anders gesagt, Teddy Bridgewater hat bisher noch kein Spiel verloren, die einzige Niederlage bisher hat man mit Drew Brees in Woche 2 hinnehmen müssen. Während dieser Niederlage gegen die LA Rams hat sich Brees eine Verletzung am Daumen zugezogen und musste in weiterer Folge operiert werden. Laut eigenen Aussagen, scheint er wider fit zu sein und will am Sonntag wieder die Offense der Saints übernehmen. Klarheit darüber wird man aber wohl erst am Sonntag haben. Am Donnerstag hat er sein erstes Training absolviert, ob er auch am Sonntag auflaufen wird ist schwer zu sagen.

Doch auch ohne ihn, sind die Saints in guter Verfassung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, hat sich Teddy Bridgewater in der Saints Offense eingelebt und liefert gute Leistungen. Sein Record bisher 5-0. Das Herzstück der Saints Offense, Runnig Back Alvin Kamara könnte am Sonntag wieder zur Verfügung stehen. Er war letzte Woche verletzungsbedingt nicht am Feld. Auch er hat sein erstes Training absolviert, ist aber nach wie vor am Injury Report der Saints zu finden. Sein Ersatz, Latavius Murray zeigte in seiner Abwesenheit eine starke Vorstellung. 119 Rushing Yards, 2 Touchdowns und 31 Receiving Yards hat er im letzten Spiel beigetragen. Auch Superstar Widereceiver Michael Thomas scheint sich mit Teddy Bridgewater immer wohler und wohler zu fühlen und liefert gute Leistungen am laufenden Band. Letzte Woche kam er auf 131 Yards, bei 9 gefangenen Pässen.

Nicht zu vergessen ist die ausgezeichnete Leistung der Defense. Nachdem man die letzten Jahre keine gute Defense aufs Feld führen konnte, zählt die Saints Defense diese Saison zu den Besseren der Liga. Man stellt die neuntbeste Laufverteidigung, kann mit 20 Sacks Rang 6 in dieser Kategorie einnehmen. Gegen den flinken Quarterback der Cardinals, Kyler Murray, wird es darauf ankommen die Outside Contain und somit Murray in der Pocket zu halten. Ungeachtet dessen ob Brees und Kamara fit sein werden, würden wir die Saints favorisieren.

Kann Arizona´s AirRaid Offense die Abwehrreihen der Saints überwinden?

Die Arizona Cardinals haben heuer im NFL-Draft erneut einen Quarterback als First-Overall Pick in die Wüste Arizonas geholt. Nachdem man letztes Jahr mit Josh Rosen keinen Glücksgriff gemacht hat, war es heuer Kyler Murray, der die Zukunft der Cardinals auf der Quarterback Position sein soll. Die Meinungen Murray betreffend gingen vor dem Draft weit auseinander. Meinten die Einen er wäre zu klein und für die NFL ungeeignet, sprachen andere von einem „Talent oft he Century“. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Nach anfänglichen Problemen, war die letzten Wochen aber eine deutliche Leistungssteigerung zu beobachten.

3 Spiele in Serie hat er mit den Cardinals gewinnen können, wobei er am Erfolg letzte Woche nur marginal Anteil hatte. Die bisher besten Leistungen hat er in Woche 5 und 6 gezeigt. Woche 5 gegen Cincinnati war er mit 253 Passing Yards, 93 Rushing Yards und 1 Rushing Touchdown, maßgeblich am Erfolg beteiligt. Woche 6 zeigte Murray, dass er nicht nur als Rusher gefährlich werden kann, sondern durchaus auch durch die Luft. Mit 3 Passing Touchdowns und 340 Passing Yards, zeigte er seine bisher beste Performance. In 4 der bisher 7 absolvierten Spiele, konnte er über 300 Passing Yards notieren.

Auch die Cardinals kämpfen mit Verletzungen. Starting Running Back David Johnson ist mit einer Sprunggelenksverletzung seit 3 Wochen nur bedingt verfügbar. Sein Back-Up Chase Edmonds hat in seiner Abwesenheit zu glänzen gewusst und wird auch diese Woche wieder den Großteil des Rungames übernehmen. Letzte Woche hatte er gegen die die New York Giants gleich 3 Rushing Touchdowns notiert. Kliff Kingsbury verließ sich auf die Leistungen des Running Backs und ließ ihm ganze 29 Laufversuche zukommen. Edmonds bedankte sich mit 126 Rushing Yards und 3 Scores.

Gegen eine Kompakte Saints Run-Defense wird es etwas schwieriger werden an diese Leistung anzuschließen. Trotzdem muss der Schlüssel zum Erfolg das Laufspiel sein. Die Widereceiver der Cardinals sind, abgesehen von Routinier und zukünftigem Hall of Fame Inductee, Larry Fitzgerald, nur mäßig erfolgreich. Die Cardinals Defense kann der Mannschaft nicht wirklich Rückhalt bieten. Mit durchschnittlich 285 Passing Yards und 129 Rushing Yards pro Spiel, zählt man zu den 10 schlechtesten Defenses der NFL. Einzig der Passrush der Cardinals scheint zu funtionieren. Mit 22 Sacks liegt man unter den Besseren der Liga. Alles in Allem gehen die Cardinals als Außenseiter in diese Begegnung. Die Saints-Defense wird Kyler Murray mit diversen Blitz-Looks unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen, die Defense wird mit der starken Offense der Saints zu kämpfen haben. Der Heimvorteil der Saints, spielt zusätzlich eine erschwerende Rolle.

Wett Tipp und Prognose

Die Saints gehen als klarer Favorit in dieses Spiel. Sie sind die komplettere Mannschaft und in beinahe jeder Spielsituation überlegen. Die Wettquoten für den Tipp 1 sind demnach mäßig lukrativ. Wir würden daher auf Spezialwetten ausweichen. Eine Wette auf Kyler Murray 36 Rushing Yards würden wir empfehlen. Im Durchschnitt kommt er auf 38 Yards, gegen die starke Saints Pass-Defense wird er vermutlich des Öfteren die Beine in die Hand nehmen. Außerdem kann eine Wette auf, Saints Über 29,5 Punkte angespielt werden. Die Saints kommen im Schnitt auf 23,4 Punkte, die Cardinals lassen aber 27,4 Punkte zu. Falls Drew Brees tatsächlich spielen kann, würden wir diese Wette empfehlen. Unser persönlicher Tipp: Kyler Murray 36 Rushing Yards

Weitere Tipps

NFL

17.11.2019 19:00 (MEZ)
Baltimore Ravens Logo Baltimore Ravens
:
Houston Texas Logo Houston Texans
Tipp 1

NFL

17.11.2019 19:00 (MEZ)
Indianapolis Colts Logo Indianapolis Colts
:
Jacksonville Jaguars Logo Jacksonville Jaguars
Tipp 2

NFL

18.11.2019 02:20 (MEZ)
Los Angeles Rams Logo Los Angeles Rams
:
Chicago Bears Logo Chicago Bears
Tipp 1