Wett Tipp NFL: Kansas City Chiefs - Indianapolis Colts

Samstag, 12.01.2019 um 22:35 Uhr (MEZ)

Kansas City Chiefs gegen die Indianapolis Colts – wer gewinnt das erste Divisional Round Game der NFL?

In der Divisional Round der National Football League treffen am 12. Jänner um 22.35 Uhr MEWZ, die Kansas City Chiefs auf die Indianapolis Colts. Zuletzt fand diese Paarung 2016 statt. Die Chiefs konnten sowohl die AFC West Division als auch die American Football Conference gewinnen, hingegen die Colts in der AFC den sechsten Platz belegen. Demnach sind die Chiefs mit Sicherheit im Vorteil, zumal sie die Gastgeber sind, wobei wir in der kürzeren Vergangenheit feststellen mussten, dass dies nicht unbedingt ausschlaggebend sein muss. Oftmals ist die Playoff Erfahrung wichtiger und diese haben die Colts mit 26 Teilnahmen mehr, denn die Chiefs waren bisher nur 20-mal in diesen vertreten. Andererseits konnten die Chiefs eine Woche pausieren, während die Colts in der Wild Card Round bestehen mussten. Vorweg kann bereits gesagt werden, dass hier zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die ähnlich stark sind.

Kansas City Chiefs

  • hatten eine Woche Pause
  • Heimspiel
  • sind die stärkere Offensivmannschaft

Indianapolis Colts

  • haben mehr Playoff Erfahrung
  • können einem erfahrenen Quarterback vertrauen
  • sind besser in der Defensive
  • Euphorie durch den souveränen Wild Card Auswärtssieg gegen die Texans

Aktuelle Form Kansas City Chiefs

Nach der Regular Season zählen die Kansas City Chiefs zur stärksten Offensivmannschaft der NFL, die die fünftstärkste O-Line stellen, allerdings mit der zweitschwächsten D-Line der Liga auf sich aufmerksam machten. Quarterback Patrick Mahomes zählt zum zweitstärksten Passquarterback der NFL. Er warf bisher 5097 Yards und zwölf Interceptions. Er war für 50 Touchdowns verantwortlich. Er hat ein Quarterback Rating von 82,2 und ein Passrating von 113,8. Zu 66 Prozent werden seine Pässe gefangen. Zudem kann er sich auf seine O-Line verlassen, die nur 26 Sacks zuließen. In Summe sorgen sie für durchschnittlich 35,3 Punkte und überzeugen mit einem Offensivspiel, welches durch 309,7 gepasste und 115,9 gelaufene Yards auf sich aufmerksam macht. Die Chiefs zählen damit zum stärksten Scoringteam der NFL. Mit Kareem Hunt können sich die Chiefs auf einen Läufer verlassen, der bisher 824 Yards für sieben Touchdowns lief oder auf Tyreek Hill, der 87 Pässe für 1479 Yards und zwölf TD´s fing. Aber der sehr starken Offensive steht gesamtbetrachtet die zweitschwächste Defensivmannschaft gegenüber, die im Schnitt 26,3 Punkte zulassen und das Passspiel der Gegner nur auf 273,4 Yards und das Laufspiel auf 132,1 Yards beschränken können. Immerhin konnte Anthony Hitchens mit 135 Tackles und Steven Nelson mit vier Interceptions und 15 Passunterbrechungen überzeugen. In Sachen Interceptions sind sie mit gesamt 15 mit den Colts gleichauf. Ebenso mit 79 Passunterbrechungen (75 bei den Colts). Etwas schwächer ist das Kicking Team, welches die Field Goals nur zu 88,9 Prozent bisher anbrachte. Die Extrapunkte waren wenigstens zu 94,2 Prozent gut. Das Spannende ist aber, dass sie in dieser Hinsicht trotzdem noch stärker als die Colts sind. Stark ist auch das Returning Team der Chiefs. Mit 24,4 Yards nach einem Kickoff und 11,9 Yards nach einem Punt übertreffen sie die Colts bei Weitem. Für die bevorstehende Partie dürfte der Kader der Chiefs komplett sein.

Aktuelle Form der Indianapolis Colts

Die Colts fertigten in der Wild Card Round die Houston Texans mit 21:7 ab. Dabei zeigte sich QB Andrew Luck souverän und sehr sicher. Das kann er auch weiterhin tun, denn seine O-Line weiß, wie sie ihren Quarterback beschützen müssen. Insgesamt ließen sie bisher nur 18 Sacks zu, das sind die wenigsten in der NFL. Gegen die Texans warf Luck 222 Yards, zwei TD`s und eine Interception. Über die komplett Regular Season hinweg warf er 4593 Yards und 15 Interceptions sowie 39 Touchdowns. In Summe sorgen die Colts für 27,1 Punkte und trumpfen im Offensivspiel mit 278,8 gepassten und 107,4 gelaufenen Yards auf. Alles in Allem sind die Colts das siebstärkste Offensivteam und haben mit Luck den fünftstärksten Passquarterback im Kader. Sein QB-Rating beläuft sich 71,5 und sein Passrating auf 98,7. Zu 67,3 Prozent werden seine Pässe gefangen. Das Interessant ist, dass in der Regular Season Marlon Mack auf 908 gelaufene Yards und neun TD`s und T.Y. Hilton auf 76 Fänge für 1270 Yards für sechs TD`s kamen. Gegen die Texans wurde allerdings Mack des Öfteren eingesetzt, denn dort lief er 148 Yards für einen TD, während im Vergleich dazu, T.Y. Hilton nur auf fünf Catches für 85 Yards und null TD`s kam. Man sieht also, dass die Colts ihr Offensivspiel sehr abwechslungsreich gestalten können und Andrew Luck ein gutes Auge für seine Gegner hat. Kommt ihm da vielleicht seine Erfahrung zugute? In der Defensive sind die Colts eher unterer Durchschnitt. Sie lassen an die 21,5 Punkte, 101,06 gelaufene und 237,8 gepasste Yards zu. Gegen die Chiefs werden sie aber eine starke Defensive benötigen. Da jedoch die Kontrahenten aus Kansas eine sehr schwache Defensive haben, dürfte es ein sehr knappes Spiel werden. Bei den Colts konnte bisher in der Defensive Darius Leonard mit 163 Tackles auf sich aufmerksam machen sowie mit sieben Sacks. Er ist damit der Stärkste in seiner Kategorie. Weiteres präsentierte sich Kenny Moore II mit drei Interceptions, elf Passunterbrechungen und 1,5 Sacks sehr stark. Für die Colts dürfte zudem sprechen, dass derzeit nur abgeklärt werden muss, ob Mike Mitchell und J.J. Wilcox spielen werden können.

Wett Tipp und Prognose

In der heurigen NFL-Saison dürfte allem Anschein nach, alles anders sein, als wie bisher. So haben doch in der Wild Card Runde drei Auswärtsmannschaften gewonnen. Weiteres präsentierte sich so mancher Favorit eher unterirdisch. Zudem haben meistens die Mannschaften gewonnen, die den routinierteren QB hatten. Da in dieser Begegnung, aufgrund der sehr starken Offensive, die Chiefs die besseren Karten haben sollten, allerdings bei den Colts der erfahrene Quarterback im Kader ist und die Defensive stärker agiert, glauben wir eher daran, dass die Colts siegen werden, weshalb wir auf einen Tipp 2 setzen würden. Da dieser aber, aus den zuvor beschriebenen Gründen, mit sehr viel Risiko verbunden ist, würden wir von einem Sieg-Tipp eher abraten und auf unter 56,5 Punkte setzen. Bei dieser Wettvarianten bekommt ihr sehr lukrative Quoten, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten. Gut sind die Quoten der Buchmacher auch noch, wenn ihr auf unter 59,5 Punkte wettet oder auf unter 31,5 Punkte der Chiefs und auf über 24,5 Punkte der Colts. Jedoch wie gesagt, wir würden nur auf die Under-Variante eine Wette abgeben und eventuell während des Spieles eine Siegwette auf eine der beiden Mannschaften abgeben.

Weitere Tipps

MLS USA

21.07.2019 22:00 (MEZ)
Atlanta United Logo Atlanta United
:
DC United Logo DC United
Unter 3.5 Tore

Polen Ekstraklasa

22.07.2019 18:00 (MEZ)
Wisła Płock Logo Wisła Płock
:
Górnik Zabrze Logo Górnik Zabrze
Doppelte Chance Tipp X/2

Schweden Allsvenskan

22.07.2019 19:00 (MEZ)
Hammarby IF Logo Hammarby IF
:
IF Elfsborg Logo IF Elfsborg
Beide Teams treffen - ja