DFB Pokal Spielplan 2022/23

Auslosung und Rahmenterminkalender 2022/23 – Der Weg ins Finale

Auf dieser Seite stellen dir den Spielplan für die Saison 2022/23 für den DFB-Pokal vor. Mit unserem DFB-Pokal-Rahmenterminkalender weißt du immer, wann die nächsten Pokalspiele stattfinden. Hier präsentieren wir dir den Weg nach Berlin zum Endspiel am 3. Juni 2023. Autor: Andreas

Wann finden die einzelnen Runden statt?

Die Auftaktrunde des DFB-Pokals findet traditionellerweise eine Woche vor dem Bundesligastart statt. Für die Saison 2022/23 ist dies die letzte Juli-Woche. Im Oktober wird die 2. Runde ausgespielt. Ende Januar 2023 geht es im neuen Jahr mit dem Achtelfinale weiter. Im April finden die Viertelfinals, im Mai die Halbfinals statt. Aufgrund der WM 2022 in Katar, die im Winter ausgetragen wird, geht das Finale im Berliner Olympiastadion erst am 3. Juni über die Bühne.

  • 1. Runde: 29. Juli bis 1. August & 30./31. August 2022
  • 2. Runde: 18./19. Oktober 2022
  • Achtelfinale: 31. Januar/1. Februar & 7./8. Februar 2023
  • Viertelfinale: 4./5. April 2023
  • Halbfinale: 2./3. Mai 2023
  • Endspiel: 3. Juni 2023 (Olympiastadion Berlin)

Die 1. Runde im Überblick

Alle 64 Vereine, die sich für den DFB-Pokal qualifiziert haben, starten in der 1. Runde. Im Gegensatz zu anderen Ländern gibt es keine Vorqualifikation und es greifen nicht Teams erst später in den Wettbewerb ein. Damit treten gleich alle 18 Klubs der Fußball-Bundesliga in der 1. Runde an. Die Spieltermine sind von 29. Juli bis 1. August sowie am 30. und 31. August 2022. An letzteren beiden Tagen treten die Bayern und Leipzig zu ihren Auftaktpartien an, weil am 30. Juli 2022 der DFL-Supercup zwischen Meister (Bayern) und Pokalsieger (Leipzig) stattfindet.

Das sind die Spielpaarungen der 1. Runde:

Auslosung der 1. Runde des DFB-Pokals 2022/23

Heimteam Gäste Spieltermin
Jahn Regensburg 1. FC Köln 29. Juli 2022
FV Engers 07 Arminia Bielefeld 29. Juli 2022
VfB Lübeck Hansa Rostock 29. Juli 2022
1. FC Kaan-Marienborn 1. FC Nürnberg 29. Juli 2022
TSV Schott Mainz Hannover 96 29. Juli 2022
TSG Neustrelitz Karlsruher SC 29. Juli 2022
Dynamo Dresden VfB Stuttgart 29. Juli 2022
Viktoria Berlin VfL Bochum 29. Juli 2022
Chemnitzer FC Union Berlin 29. Juli 2022
SV 07 Elversberg Bayer Leverkusen 29. Juli 2022
Schwarz-Weiß Rehden SV Sandhausen 29. Juli 2022
Einheit Wernigerode SC Paderborn 29. Juli 2022
SV Rödinghausen 1899 Hoffenheim 29. Juli 2022
FV Illertissen 1. FC Heidenheim 1846 29. Juli 2022
Kickers Offenbach Fortuna Düsseldorf 29. Juli 2022
Eintracht Braunschweig Hertha BSC 29. Juli 2022
TSV 1860 München Borussia Dortmund 29. Juli 2022
1. FC Kaiserslautern SC Freiburg 29. Juli 2022
SV Oberachern Bor. Mönchengladbach 29. Juli 2022
FC Ingolstadt SV Darmstadt 98 29. Juli 2022
Waldhof Mannheim Holstein Kiel 29. Juli 2022
TuS BW Lohne FC Augsburg 29. Juli 2022
SV 19 Straelen FC St. Pauli 29. Juli 2022
SpVgg Bayreuth Hamburger SV 29. Juli 2022
Erzgebirge Aue 1. FSV Mainz 05 29. Juli 2022
Energie Cottbus Werder Bremen 29. Juli 2022
Bremer SV Schalke 04 29. Juli 2022
FC Carl Zeiss Jena VfL Wolfsburg 29. Juli 2022
Stuttgarter Kickers SpVgg Greuther Fürth 29. Juli 2022
1. FC Magdeburg Eintracht Frankfurt 29. Juli 2022
FC Teutonia 05 RB Leipzig 30. August 2022
Viktoria Köln Bayern München 30. August 2022

(die genauen Anstoßzeiten werden noch bekannt gegeben, Stand: 01.06.2022)

Das sind die teilnehmenden Mannschaften

Aus der Bundesliga und aus der 2. Bundesliga nehmen alle 18 Vereine am DFB-Pokal teil. Aus der 3. Liga sind die ersten 4 der abgelaufenen Spielzeit für den kommenden Pokalwettbewerb qualifiziert. Das Teilnehmerfeld der 64 Teams komplettieren die Gewinner der einzelnen Landespokale.

Die 3 Landesverbände mit den meisten Fußballklubs – Bayern, Niedersachsen und Westfalen – stellen einen 2. Verbandsklub. Auch aus Sachsen-Anhalt darf der unterlegene Finalist des Landespokals antreten, weil Magdeburg Drittligameister wurde. Damit können sich auch Amateurklubs für den DFB-Pokal qualifizieren. Für 2022/23 sind etwa 5 Vertreter aus der 5.-klassigen Oberliga dabei.

Teilnehmer aus der Bundesliga:

Alle 18 Klubs, die 2021/22 in der Fußball-Bundesliga gespielt haben, sind für den DFB-Pokal 2022/23 qualifiziert.

  • Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • Bayer Leverkusen
  • RB Leipzig
  • 1. FC Union Berlin
  • SC Freiburg
  • 1. FC Köln
  • 1. FSV Mainz 05
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • Mönchengladbach
  • Eintracht Frankfurt
  • VfL Wolfsburg
  • VfL Bochum
  • FC Augsburg
  • VfB Stuttgart
  • Hertha BSC
  • Arminia Bielefeld
  • SpVgg Greuther Fürth
DFB-Pokal Rahmenterminkalender 2022/23 © GEPA pictures Leipzig ist amtierender Pokalsieger.

Teilnehmer aus der 2. Bundesliga:

Auch aus der 2. Liga nehmen alle Teams der Vorsaison – inklusive der Abstieger in die 3. Liga – teil.

  • Schalke 04
  • Werder Bremen
  • Hamburger SV
  • SV Darmstadt 98
  • FC St. Pauli
  • 1. FC Heidenheim
  • SC Paderborn
  • 1. FC Nürnberg
  • Holstein Kiel
  • Fortuna Düsseldorf
  • Hannover 96
  • Karlsruher SC
  • Hansa Rostock
  • SV Sandhausen
  • SSV Jahn Regensburg
  • Dynamo Dresden
  • FC Erzgebirge Aue
  • FC Ingolstadt 04

Teilnehmer aus der 3. Liga:

Die besten 4 Vereine aus 2021/22 qualifizieren sich für den DFB-Pokal dieser Saison. Neben den 3 Aufsteigern in die 2. Bundesliga ist dies auch der Viertplatzierte TSV 1860 München.

  • 1. FC Magdeburg
  • Eintracht Braunschweig
  • 1. FC Kaiserslautern
  • TSV 1860 München

Teilnehmer der Landesverbände:

Die restlichen 24 Teilnehmer kommen über die 21 Landesverbände. Es ist die Gewinner der 21 Landespokal plus 3 Finalisten aus Bayern, Niederdsachsen und Westfalen.

  • Waldhof Mannheim
  • SpVgg Bayreuth
  • FV Illertissen
  • Viktoria Berlin
  • Energie Cottbus
  • Bremer SV
  • FC Teutonia 05
  • Kickers Offenbach
  • TSG Neustrelitz
  • Viktoria Köln
  • SV Straelen
  • BSV Rehden
  • Blau-Weiß Lohne
  • FV Engers 07
  • SV Elversberg
  • Chemnitzer FC
  • Einheit Wernigerode
  • VfB Lübeck
  • SV Oberachern
  • TSV Schott Mainz
  • Carl Zeiss Jena
  • SV Rödinghausen
  • 1. FC Kaan-Marienborn
  • Stuttgarter Kickers

Der Modus des DFB-Pokals 2022/23

Jede Pokalpartie wird in einem Spiel entschieden – Rückspiele gibt es nicht. Steht es nach 90 Minuten Unentschieden, folgt eine 2 x 15-minütige Verlängerung. Hat nach den 120 Minuten immer noch keine Mannschaft gewonnen, muss die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. In der 1. Runde haben Amateurteams Heimrecht, aber der 2. Runde entscheidet das Los über den Austragungsort.

Die Auslosung

Jede Runde des DFB-Pokals wird ausgelost – seit einigen Jahren gibt es dazu einen fixen Termin. Ab der 2. Runde wird die Ziehung am Samstagabend in der ARD-Sportschau durchgeführt, nachdem alle Spiele der Runde abgeschlossen sind. Ausgelost werden die Paarungen im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Bei der Ziehung fungiert meist ein Prominenter aus der Welt des Sports als „Losfee“. In der 1. Runde der Saison 2022/23 nahm etwa der ehemaliger Nationalspieler Kevin Großkreutz die Ziehung der Spielpaarungen vor.

DFB-Pokal Rahmenterminkalender 2022/23 © GEPA pictures/ Roger Petzsche Sky überträgt alle Spiele des DFB-Pokals.

Wo wird der DFB-Pokal übertragen?

Alle DFB-Pokal-Spiele werden vom Bezahlsender Sky übertragen. Dazu teilen sich die beiden öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF bis zu 15 Spiele. Die Sendetermine werden meist kurz nach der Auslosung bekannt gegeben, daher können sich die Anstoßzeiten der einzelnen Begegnungen noch ändern. Highlights sind bei DAZN zu sehen. Auch der Spartensender Sport1 zeigt künftig Zusammenfassungen. Ab der Saison 2022/23 steigen die Einnahmen aus den TV-Verträgen um 20%.

So liefen die Endspiele in den vergangenen Jahren ab

  • 2022: Leipzig - Freiburg 4:2 i.E.
  • 2021: Dortmund - Leipzig 4:1
  • 2020: FC Bayern - Leverkusen 4:2
  • 2019: FC Bayern - Leipzig 3:0
  • 2018: Frankfurt - Bayern 3:1
Täglich aktuelle Insider und Experten Tipps

Häufig gestellte Fragen

Wann findet das DFB-Pokalfinale statt?
Das Endspiel des DFB-Pokals 2022/23 findet am 3. Juni 2023 statt. Austragungsort ist traditionell das Berliner Olympiastadion. Der Anpfiff erfolgt um 20 Uhr.
Wann ist die Auslosung des DFB-Pokals?
Die Auslosung jeder Pokalrunde wird in der ARD-Sportschau übertragen. Als Termin ist der Samstag nach dem Ende der vorigen Runde fixiert. Die Auslosung findet stets im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Die Ziehung der Spielpaarungen nimmt meist ein Prominenter aus dem Sport vor, etwa ein ehemaliger Nationalteamspieler.
Wer spielt im DFB-Pokal mit?
Am DFB-Pokal 2022/23 nehmen 64 Mannschaften teil. Neben den 36 Vertretern der 1. und 2. Fußball-Bundesliga erhalten die besten 4 Teams aus der 3. Liga das Startrecht für den Pokalwettbewerb. Dazu kommen 24 Vertreter aus den Landesverbänden, die sich die Plätze über die Landespokale ausspielen.
Wann ist das Achtelfinale des DFB-Pokals?
Das Achtelfinale wurde aufgrund der Fußball-WM im Dezember in Katar auf das neue Jahr geschoben. Außerdem findet das Achtelfinale in der Spielzeit 2022/23 erstmals gesplittet statt. Spieltermine sind 31. Januar und 1. Februar 2023 sowie 7. und 8. Februar 2023.
Wie viele Spiele finden im DFB-Pokal statt?
In der Spielzeit 2022/23 gibt es 63 Spiele in 6 Runden. Es nehmen 64 Mannschaften an der 1. Hauptrunde teil.
nach oben
400% Bonus für Neukunden!
Rabona Bonus Popup
Zahle jetzt € 10 bei Rabona ein und wette mit € 50!