Wie zahle ich bei William Hill ein?

Lesedauer: 3 Minuten

100% bis € 100 Gratiswette

auf die 1. Einzahlung

William Hill zählt zu den renommiertesten Buchmachern in der Branche. Wer dort ein Wettkonto eröffnet hat, möchte möglichst rasch sein Wettkonto füllen. Wir erklären euch auf dieser Seite, wie einfach ihr bei William Hill einzahlen könnt. Weiters gehen wir darauf ein, welche Methoden euch dafür zur Verfügung stehen, was ihr bei Problemen machen könnt und wie lange es dauern kann, bis ihr das Geld auf eurem Account habt. William Hill bietet seit 1934 Sportwetten an, der britische Buchmacher hat in den letzten Jahren den Sprung von physischen Wettlokalen ins Internet erfolgreich vollzogen und zählt mittlerweile zu den größten Anbietern von Online-Sportwetten. Das Unternehmen ist an der Londoner Börse gelistet und verfügt über eine Sportwetten-Lizenz von Gibraltar – das alles steht für viel Kompetenz und Seriosität.

Weiterlesen

Inhalte auf dieser Seite

  • Weitere Infos zur Einzahlung
  • Einzahlungsoptionen
  • per PayPal einzahlen
  • Minimale und maximale Einzahlungshöhen
  • Muss man sich bei jeder Einzahlung verifizieren?
  • Einzahlungsdauer
  • mobil einzahlen
  • Gebühren
  • Sicherheit
  • Bonus nach Einzahlung
  • Auszahlung nach Kontoaufladung
  • Hilfe bei Problemen

Bonusinformation William Hill

Bonusinformation William Hill"
Bonus Details
100% bis € 100 EXKLUSIV
nur auf die 1. Wette
Bonuscode: PROMO100
Alle Details
  • Gültig in: Deutschland, Österreich, Schweiz
  • Höhe des Wettbonus: 100 % auf die erste platzierte Wette
  • Maximal möglicher Bonusbetrag: €/CHF 100 in Gratiswetten
  • Mindesteinsatz: €/CHF 10
  • Mindestquote: 1.50
  • Zeitliche Umsatzfrist: 7 Tage ab Gutschrift
  • Einschränkungen bei Zahlungsmethoden: Neteller, Moneybookers, PayPal, Skrill 1-Tap oder Plus
  • Einschränkungen bei Wettarten: Bei Each Way Wetten wird nur die Siegwette herangezogen
  • Bonusdode: PROMO100
  • ACHTUNG: diese Promotion gilt nur bis zum 31. Jänner 2019
  • Die Freebet kann nicht auf anderen Seiten des Bookies, im Casino-Bereich oder in Virtuellen Rennen eingelöst werden.
Zum Bonus

Schritt für Schritt: So ladet ihr euer William Hill Wettkonto auf

  • 1. Über einen Link auf dieser Seite kommt ihr ohne Umweg zu Wettanbieter
  • 2. Dort loggt ihr euch in euren Wettaccount ein
  • 3. In „Mein Konto“ auf „Einzahlen“ klicken
  • 4. Wählt den gewünschten Betrag und die Methode aus und bestätigt den Vorgang

Weiterführende Infos zur Einzahlung

Wenn ihr in eurem Wettkonto eingeloggt seid, geht ihr auf „Mein Konto“. Dort findet ihr den Punkt „Einzahlen“. Hier müsst ihr nur mehr die bevorzugte Methode und den gewünschten Betrag, den ihr auf euer Wettkonto bringen wollt, auswählen. Nun bestätigt ihr diesen Vorgang und die Überweisung wird in die Wege geleitet. In den weiteren Abschnitten erklären wir euch, welche Optionen euch dieser Bookie bietet, um euer Wettguthaben aufzuladen, wie lange diese Methoden dauern und ob dabei möglichweise Gebühren anfallen.

Mit welchen Methoden kann ich mein Wettkonto füllen?

Bei diesem Bookie stehen euch eine Menge an Einzahlungsoptionen zur Verfügung. So bietet das britische Unternehmen Kreditkarten-Überweisungen (Visa, Master Card), klassischen Banktransfer, entropay, Neteller, Skrill, PayPal und weitere E-Wallets, Sofort-Überweisungen, eps, Trustly und Paysafe-Card an, um nur die gängigsten Optionen aufzuzählen. Wie ihr seht, stehen euch bei William sämtliche Möglichkeiten offen, euer Wettkonto zu füllen. Insgesamt zählten wir auch der Seite des Anbieters 22 verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, die in den verschiedenen Ländern angeboten werden. Auf der Seite des Buchmachers seht ihr eine schöne Übersicht, was bei euch verfügbar ist.

Ist bei William Hill auch eine Einzahlung per PayPal möglich?

Hier können wir für jene Wettfreunde, die PayPal nutzen möchten, eine gute Nachricht vermelden. Der beliebte Online-Payment-Dienst ist bei William Hill verfügbar.

William Hill PayPal Bei William Hill könnt ihr auch per PayPal überweisen

Gibt es bei William Hill minimale und maximale Einzahlungshöhen?

Je nachdem für welche Option ihr euch entscheidet, gibt es unterschiedliche minimale und maximale Einzahlungshöhen. Bei allen Methoden ist die Mindesteinzahlung € 10, außer bei Banktransfer, mit dem ihr zumindest € 30 überweisen müsst. Dafür könnt ihr mit Banküberweisung auch gleich bis zu € 120.000 auf euer Wettkonto schaffen. Bei Kreditkarten-Überweisungen könnt ihr bis zu € 99.000 einzahlen. Per PayPal liegt das maximale Limit bei € 8.000, mit der Paysafe-Card bei € 250 und mit den E-Wallets Skrill und Neteller bei € 100.000 bzw. € 32.000. Das maximale Einzahlungslimit könnt ihr übrigens in eurem Konto auf selbst einstellen.

Muss man sich bei jeder Einzahlung verifizieren?

Ihr müsst euch nicht vor jeder Einzahlung verifizieren. William Hill verlangt aber eine einmalige Bestätigung eurer Identität. Dies geschieht zu eurem eigenen Schutz und soll auch Geldwäsche und anderen Betrug vorbeugen. Außerdem müsst ihr auf diesem Wege euer Alter nachweisen – Minderjährigen ist es nämlich verboten, Sportwetten abzuschließen. Die Verifizierung erfolgt entweder mi einem Reisepass, Führerschein, Kreditkartenauszug oder Geburtsurkunde. Ihr könnt dies dem Bookie ganz einfach per Live Chat, Email oder MMS zukommen lassen. Das Unternehmen kann auch weitere Dokumente verlangen, um eure Daten zu bestätigen, etwa mit Haushaltsrechnungen, die nicht älter als 6 Monate sein dürfen oder einem aktuellen Bankauszug. Wichtig dabei ist, dass die Dokumente gut lesbar sind, dass eure persönlichen Daten wie Name und Anschrift zu erkennen sind und dass die Ecken auf dem eingescannten oder abfotografierten Bild drauf sind.

Wie lange dauert es, bis das Wettguthaben auf meinem Wettkonto aufscheint?

Wann ihr das Geld auf eurem Wettkonto seht, hängt zumeist ab, wie schnell die Transaktion vom Dienstleister, den ihr zur Überweisung ausgewählt habt, bearbeitet wird. Bei Kreditkarten-Überweisung oder Zahlungen mit E-Wallets sowie mit Trustly und Sofort-Überweisungen gibt der Buchmacher an, dass ihr „sofort“ über das Geld verfügen könnt. Nur bei klassischer Banküberweisung wird eine Bearbeitungszeit von 3 bis 5 Werktagen veranschlagt.

Kann man bei diesem Bookie auch mobil einzahlen?

Selbstverständlich könnt ihr euer Wettkonto bei William Hill auch mobil und per App aufladen. Um eine Schnellaufladung vorzunehmen, klickt oben auf den entsprechenden Button. Es öffnet sich ein Fenster, in dem ihr nur Methode und Betrag auswählen müsst.

Fällt bei der Einzahlung eine Gebühr an?

William Hill berechnet keine Gebühren für Transaktionen mit Kreditkarten oder klassischen Banküberweisungen. Es kann aber zu Gebühren seitens eures Kreditinstituts oder der Bank kommen – prüft also gegebenenfalls dort nach, wie es gehandhabt wird. Auch bei anderen gängigen Methoden wie Trustly, PayPal, Skrill, Neteller und Paysafe-Card müsst ihr seitens dieses Bookies mit keinerlei Abschlägen auf eure Überweisungen rechnen.

Ist meine Einzahlung bei William Hill sicher?

Online-Zahlungen sind immer noch ein heikles Thema. Hier können wir euch aber beruhigen. William Hill arbeitet mit den höchsten Sicherheitsstandards, was die Verschlüsselung der Daten und die Überweisungen auf das Wettkonto betrifft. Die Seriosität des Unternehmens wird schon alleine durch die Notierung an der Londoner Börse garantiert. So achtet die Börsenaufsicht auf das Geschäftsgebaren des britischen Bookies. Außerdem operiert dieser Anbieter mit einer Sportwetten-Lizenz von Gibraltar, unterliegt also den strengen Gesetzen der EU.

Kann man mit der ersten Einzahlung bei William Hill einen Bonus nutzen?

Über Wettformat können wir euch einen exklusiven Neukundenbonus bei William Hill anbieten. Mit dem Bonuscode PROMO100 bekommt ihr bis zu € 100 als Gratiswette, die ihr im Sportwetten-Bereich einsetzen könnt. Wir haben für euch eigene Reviews zu diesem Willkommens-Programm verfasst, diese findet ihr am Ende dieses Artikels.

Kann man sich bei William Hill nach der Einzahlung gleich wieder auszahlen lassen?

Eine Auszahlung könnt ihr bei diesem Bookie zu jeder Zeit beantragen. Achten müsst ihr dabei nur auf die Mindestabbuchung, die William Hill für jede Methode vorschreibt. Bei der Kreditkarte und mit E-Wallets kann man sich beispielsweise schon ab € 5 auszahlen lassen, eine Sofort-Überweisung funktioniert aber erst ab € 30.

Was kann ich bei Problemen mit der Einzahlung auf das William Hill Wettkonto machen?

Mit William Hill haben wir im Laufe der Zeit nur positive Erfahrungen im Bereich des Kundenservice gemacht. Wenn ihr Probleme mit der Einzahlung auf euer Wettkonto habt, stehen euch verschiedene Wege zur Verfügung, mit dem Unternehmen Kontakt aufzunehmen. Zunächst empfehlen wir euch, dass ihr bei diesem Bookie den großen FAQ-Bereich aufsucht. Höchstwahrscheinlich wird dort eure Frage bereits beantwortet. William Hill bietet dort auch den großzügigen Service, euch durch den Einzahlungsprozess zu leiten. Wenn ihr dort nicht fündig werdet, könnt ihr einen Live Chat starten und einem Support-Mitarbeiter direkt eure Schwierigkeiten schildern. Ihr könnt auch eine E-Mail schreiben. Oder ihr ruft direkt an. Für Wettkunden aus Deutschland und Österreich stehen Gratis-Nummern zur Verfügung, für Kunden aus anderen Ländern fallen Gebühren an.